Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Sascha - wenn das Leben nur noch aus Leid, Schmerz und Hunger besteht...

2017 10 11 sascha 9start

Athen/früher Hertha , jetzt Rania

Unterstützung bei den Kosten für die medizinische Behandlung und die Unterbringung benötigt. Spendenkonto - Betreff: Für Sascha

11.06.2017 - Sascha wurde vorgestern aus der Tierklinik entlassen. Wir haben Neuigkeiten nach dem Weiterlesen-Link.

25.05.2017: Sascha hatte sich aufgegeben - als er sich einen Platz in einem Gebüsch unter einem großen Baum suchte, sollte dies der Ort sein, an dem er sterben wird. Doch das Schicksal wollte es anders. Das Schicksal war - endlich einmal - gnädig zu Sascha und sorgte dafür, dass er gefunden und gerettet wurde.

Ansprechpartnerin: Brigitte Meschkat

Wenn Sie eine Patenschaft für Saschae übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

**********************

11.06.2017: Sascha ist vorgestern in Ranias Pension eingezogen.

2017 10 11 sascha 4

Er fühlt sich hier wohl und geborgen und unter Ranias Obhut wird er liebevoll und kompetent versorgt.

2017 10 11 sascha 5

2017 10 11 sascha 7

Er muss im Haus bleiben, da es draußen zu heiß für ihn ist. Aber das findet Sascha völlig in Ordnung, er mag gar nicht nach draußen gehen.

2017 10 11 sascha 9

Sein Kuschelkissen liebt er nämlich bereits sehr und im Moment gibt es nichts Schöneres für ihn, als sich auf ihm auszuruhen.

2017 10 11 sascha 1

2017 10 11 sascha 8

2017 10 11 sascha 3

2017 10 11 sascha 2

Er ist noch sehr sehr schwach. Neben den Aufbaupräparaten, die Rania ihm gibt, wird es nun mehrere Medikamententherapien geben und er muss engmaschig vom Tierarzt untersucht werden.

2017 10 11 sascha 6

**********************

25.05.2017: Vor fünf Tagen wurde Sascha gefunden. Er nun in der Tierklinik. Wir haben Fotos von ihm:

2017 05 25 sascha1

Er ist noch sehr schwach, aber er ist in Sicherheit und wird in der Tierklinik medizinisch versorgt. Wir warten noch auf die Ergebnisse des Ultraschalls. Es kann auch sein, dass die Schmerzen, die er bei jeder Berührung hatte, von seinem schlechten Allgemeinzustand herrührten.

2017 05 25 sascha 1

2017 05 25 sascha 2

*************

21.05.2017: Sascha ist in der Tierklinik. Als Hertha und ihre Bekannte ihn in ihr Auto heben wollten, schrie er bei jeder noch so kleinsten Berührung vor Schmerzen. Hertha sah keine andere Möglichkeit, als Sascha von dem Wagen und den Angestellten der Tierklinik abholen zu lassen.

**************

20.05.2017: Er hat sich aufgegeben. Er kann nicht weiter. Hierhin, zwischen das Gras unter dem hohen Baum hat er sich mit letzter Kraft geschleppt. Hier wird er auf den Tod warten. 

2017 05 20 sascha 14

2017 05 20 sascha 1

Schmerz und Leid und Hunger, das ist alles, was er kennt. Der bohrende Schmerz des Hungers in seinem leeren Magen. Der harte Untergrund, das spitze Gras und die Steinchen auf dem Boden –  jede einzelne Berührung mit seinem felllosen Körper eine Tortur.

2017 05 20 sascha 16

Die entzündete und wunde Haut -  ein nicht enden wollendes Brennen.

2017 05 20 sascha 21

Die Zecken, sie saugen die letzte Kraft aus seinem Körper…

2017 05 20 sascha 10

Man kann nur einen Schmerz spüren, sagen die Menschen? Ja, das stimmt vielleicht, denn sein Körper besteht aus einem einzigen großen Schmerz.

2017 05 20 sascha 11

Als ein Auto anhält, blickt er kaum auf. Er bewegt sich auch nicht, denn er hat sich aufgegeben.

2017 05 20 sascha 2

Für ihn hält kein Auto an um ihm zu helfen, und um vor Schlägen oder Tritten davonzulaufen, dafür ist er zu schwach.

2017 05 20 sascha 6

Als der fremde Mensch liebevoll zu ihm spricht und ihm in einiger Entfernung vorsichtig duftendes nasses Futter hinstellt, auch da schöpft er keine Hoffnung.

2017 05 20 sascha 20

Mühsam versucht er aufzustehen, das Futter füllt das bohrende Loch in seinem Magen ein wenig…

2017 05 20 sascha 15

 

2017 05 20 sascha 17

Und er weiß, er hatte Recht: Nach nur wenigen Minuten lässt ihn der fremde Mensch zurück, steigt ins Auto und fährt davon.

2017 05 20 sascha 19

Er bleibt allein zurück, unter dem Baum, im hohen Gras, wo er sterben wird…

2017 05 20 sascha 8

Liebe Leser: Dieser Mensch war unsere Tierschützerin Hertha. Sie schickte uns die Fotos mit der Bitte, dieser verlorenen Hundeseele zu helfen. Sascha haben wir den einsamen Rüden genannt, und er soll nicht nur einen Namen bekommen, sondern Hoffnung schöpfen dürfen.

2017 05 20 sascha 4

Wir baten Hertha, Sascha so schnell wie möglich zu einem Tierarzt zu bringen, denn er muss als Allererstes ganz dringend medizinisch versorgt werden.

2017 05 20 sascha 12

Wir warten auf Neuigkeiten aus Athen. Wo Sascha anschließend unterkommen könnte, das wissen wir noch nicht. Wir wissen nur, dass wir ihm helfen müssen.

2017 05 20 sascha 3

 

2017 05 20 sascha 5

 

2017 05 20 sascha 7

 

2017 05 20 sascha 9

 

2017 05 20 sascha 13

 

2017 05 20 sascha 18

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...