Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Willkommen bei Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Chloe – auf der Straße hatte sie keine Chance

alt

*Sommer 2013 - Peloponnes
25.01.2014: Chloe ist bereits in Deutschland und sucht über den Verein "Jenseits der Angst e.V." ein Zuhause.

******************************


26.11.2013: Es gibt neue Fotos von der kleinen Chloe. Ein kurzer Moment Geborgenheit.


Nach ihrem Tierarztbesuch ist es jetzt amtlich: Sieben Kilo wiegt die kleine Maus. Danach gab es das, was Hundekinder so sehr brauchen: Streichelnde Hände und unbeschwerte Momente mit ihrer Mama Lisa. Wenn es doch immer so bliebe...

alt

alt

alt

alt

 

17.11.2013 / „Ich wende mich in Hoffnung an Sie“. So beginnen viele Mails, die wir bekommen. Hilferufe von privaten Tierschützern, die in Griechenland keinen Ausweg mehr sehen, um ihren Schützlingen zu helfen. Immer mehr Hunde werden ausgesetzt und immer mehr Welpen, die auf der Straße so gut wie keine Überlebenschance haben. So wie die kleine Chloe, die wir mit der Hoffnung vorstellen, dass ihr dieses Schicksal erspart bleibt.

Chloe, ein Hundekind mit schwarz-braunem Fell, tapsigen Pfoten und dem Schlafzimmerblick eines Welpen, dem die Welt da draußen noch zu groß für seine kleine Seele erscheint. Chloe wurde zusammen mit ihrem Bruder Daphne und ihrer Mutter Lisa im Norden der Halbinsel Peloponnes ausgesetzt. Eine kleine Hundefamilie, die wahrscheinlich bis vor kurzem noch bei einer Familie lebte, denn Lisa trug noch ein Halsband. Aber wie so oft in Griechenland: Spätestens wenn sich Nachwuchs ankündigt, werden viele Hündinnen samt ihrer Kinder auf der Straße entsorgt. Ab da an ist ihr Schicksal meist besiegelt. Denn um die wachsende Schar an Straßentieren kümmert man sich in Griechenland wenig. Statt zu kastrieren, wird das „Problem“ lieber mit Gift oder der Schaufel gelöst.

alt

Als Marina die Hundefamilie fand, saßen die drei verloren auf der Straße. Zu überraschend und zu unwirklich, dass man sie von einem Tag auf den anderen einfach ausgesetzt hatte. Marina nahm sie mit in den Garten ihrer Tante. Mit zu sich kann sie sie nicht nehmen, denn sie hat bereits acht Streuner, vier Hunde und vier Katzen.


alt
Draußen wird es bereits bitterkalt und Marina sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit, die drei unterzubringen. Aber in Griechenland Straßenhunde zu vermitteln, ist so gut wie aussichtslos. Wie auch, wo Hunde wie Müll an jeder Ecke entsorgt werden.

alt


Die kleine Chloe weiß das alles nicht. Sie ist froh, dass sie ihren Bruder und ihre Mutter hat. Marina schreibt: Was die Kleinen betrifft, so sind sie einfach nur zuckersüß, verspielt und drollig. Aber so drollig und süß Chloe und ihr Bruder sind. Das hilft ihnen in Griechenland wenig. Und Marina hofft, dass ein kleines Wunder geschieht. Sie mag nicht daran denken, was aus ihnen wird, wenn sie nicht bald eine Lösung findet.

alt

alt

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...