Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute2491
Gestern2628
Woche5119
Monat29218

Stray fürs Handy

QR-Code

Little Nino – Was soll aus mir werden, wo soll ich hin? Ich verliere meine Zuflucht.

2018 11 22 little nino a 3

*ca. Anfang 2017 - Athen/Ano Liosia 16072018Medizinpaten mini

Notfall: Zuhause für einen rundherum unkomplizierten einäugigen Hundeschatz gesucht!

22.11.2018: Little Nino durfte im Frühjahr aus dem Zwinger aus- und bei Katja einziehen. Darüber waren Little Nino und wir sehr glücklich, denn mit seinem verletzten Auge kann Little Nino nicht draußen leben. Doch jetzt muss Katja Griechenland verlassen, ohne viel Vorlaufzeit. Deshalb sucht Little Nino ganz dringend eine Pflegefamilie oder ein Zuhause. Denn in der kalten Winterzeit darf Little Nino mit seinem verletzten Auge auf keinen Fall zurück in den Zwinger.

Ansprechpartnerin: Diana David

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 2018 11 22 little nino 1

Katja schreibt: „Nino lebt bei mir im Haus und er ist ein unkomplizierter Mitbewohner. Er bellt nicht und ist ein eher gemütlicher Typ.

Es kann schon mal sein, dass er lieber eine Runde weiterschlafen will, wenn alle anderen Hunde in den Garten gehen ;-) Nino ist lieb, verschmust, anhänglich und etwas tollpatschig.

Er hat manchmal zwar seinen eigenen Kopf, aber dabei ist er immer freundlich. Er lässt sich gerne kraulen und ist für jeden Spaß zu haben. Zu viel Action braucht er aber nicht. Nino geht gerne raus, aber ebenso gerne lässt er sich die Sonne auf den Pelz scheinen.

2018 11 22 little nino 2

Er ist ein unkomplizierter und absolut liebenswerter Kerl.

2018 11 22 little nino 3

Nur sein Futter hat er gerne für sich allein.

2018 11 22 little nino 5

Da ich in Kürze Griechenland verlassen muss, weiß ich nicht, was mit Nino passieren wird.

Er ist es gewohnt im Haus zu leben und für ihn wäre es schlimm, wenn er nun in einen Zwinger müsste. Er kennt nur das Leben im Haus und genießt das auch sehr. Er würde die Welt nicht mehr verstehen, wenn er plötzlich draußen leben müsste, ohne Familienanschluss.

LG
Katja“

2018 11 22 little nino 4

 


27.07.2018: Little Nino scheint es gut zu gehen. Er genießt die Zuwendung und Sicherheit.

20180727 Nino 01

20180727 Nino 02

Trotz der schlimmen Dige, die er erlebt hat, hat er sich sein freundliches Wesen bewahrt.

20180727 Nino 04

20180727 Nino 05

28.05.2018: Little Nino wird seinen Platz wechseln und zu Katja ziehen: Bei ihr hat er trotz Pensionshundedasein Familienanschluss.


27.04.2018 Neue Fotos und Infos von dem liebenswerten Hundekind ...

26042018Little Nino5

Mittlerweile ist Little Nino zu einem bildhübschen Junghund herangewachsen. Er ist aufgeschlossen und freundlich.

26042018Little Nino2

Sein Auge soll lt. Auskunft des Tierarztes schmerzfrei und ohne Sekretionen sein. Zurückgeblieben ist eine stecknadelkopfwinzige nicht verheilte Stelle.

Leider wird Nino auf seinem rechten Auge - in Folge der Misshandlung (Durchbohrung und Riss in der Iris ) - nichts mehr sehen können.

26042018Little Nino1

Nach den schlimmen Erfahrungen in seiner Welpenzeit würden wir uns für Little Nino sehr freuen, wenn er bald sein eigenes Körbchen beziehen dürfte.

http://www.youtube.com/watch?v=FQQxgqsPdHc

26042018Little Nino4

26042018Little Nino3

26042018Little Nino6

26042018Little Nino7

26042018Little Nino8

26042018Little Nino9

26042018Little Nino10

26042018Little Nino11

 


03.03.2018: Die Tierschützer in Ano Liosia (s. u.) kennen Little Nino seit Kindesbeinen an: Gefunden auf der Straße, schlimm an Psoriasis (Schuppenflechte) erkrankt; Tierklinik; notgedrungen zurück auf die Straße; verschollen; zurückgekommen brutal zugerichtet und auf einem Auge blind; private Pflegestelle; auf ein Zuhause wartend. Das ist in Stichworten Little Ninos erstes Lebensjahr - bis er in die Obhut unseres Vereins und unserer griechischen Tierschützer kam.  Als zwei Monate alter Knirps wird er zum ersten Mal gerettet, von einem siebenjährigen Mädchen, das zu den Tierschützern in Ano Liosia gehört und ihm den Namen Little Nino gab.

02022018Nino9

Little Nino hatte zu dieser Zeit schlimme Psoriasis (Schuppenflechte) und kaum noch Fell; lange hätte er nicht mehr überlebt. Die Tierschützer brachten ihn in eine Tierklinik, wo er drei Monate behandelt und natürlich auch geimpft wurde. Aber dann musste er wieder auf die Straße; es gab keinen anderen Platz für ihn. Er wuchs unter den anderen Hunden in Ano Liosia auf und fand vor allem in Oscar und Bruno Freunde.

Doch auf einmal waren die drei verschwunden. Little Nino kam nach circa vier Wochen zurück, als einziger – in sehr schlechtem Zustand: Er musste mit einem Gegenstand brutal geschlagen worden sein, überall – am Körper, denn er zuckte vor Schmerzen zurück, wenn man ihn streicheln wollte, und am Kopf, dort so schlimm, dass er auf einem Auge das Sehvermögen eingebüßt hat. Die Tierschützer brachten ihn in die Tierklinik und anschließend in eine private Pflegestelle, wo sein Auge stündlich (!) mit Tropfen und Salben behandelt wird, aber ob er damit jemals wieder sehen kann, ist fraglich.

02022018Nino6

Little Nino ist jetzt dank Paten in unserer Obhut. Für Hunde ist Blindheit (ob auf einem oder auf beiden Augen) keine Katastrophe, sie kommen bestens damit zurecht – die Katastrophe ist die Sinnlosigkeit, die unbegreifliche Brutalität von Menschen, die dazu führte, dass Little Nino sein Augenlicht überhaupt verlor.

Altersgemäß ist Little Nino sehr verspielt und neugierig. Er liebt Menschen, auch Kinder – vielleicht erinnert er sich daran, dass das Mädchen ihn als Welpen gerettet hat.

02022018Nino8

Nur vor Autos hat er, seit er verschwunden war, Todesangst. Wahrscheinlich war er in ein Auto gezerrt und dort misshandelt worden. Entspanntes Autofahren müsste also in seiner neuen Familie mit Geduld neu erlernt werden. Wo ist die Familie, in der Little Nino nach so vielen leidvollen Erfahrungen nur noch schöne Abenteuer erleben darf?

 02022018Nino2

Ano Liosia

Little Nino stammt aus Ano Liosia, einem Vorort im Norden Athens. Viele der „Menschen“, die in Ano Liosia wohnen, verdienen es nicht, Mensch genannt zu werden, so brutal ist ihre Tierquälerei. Bereits kleine Kinder lieben es hier, Tiere langsam zu Tode zu quälen – sie sehen und lernen es nicht anders. Hunde werden mit Draht, Seilen oder Ketten am Hals oder Bein angebunden, oft viel zu eng; sie werden mit Messern attackiert, an Bäumen aufgehängt, sie werden – wohl auch auf Anweisung der Behörden – vergiftet und erschossen. Manche Hunde können vor ihren Besitzern fliehen, drei (!) Tierschützer vor Ort haben an einem Busparkplatz Holzhütten für die Hunde errichtet und versorgen sie mit Futter und Wasser, lassen sie tiermedizinisch behandeln, impfen und kastrieren.

Als sich eine der drei Tierschützer mit einem verzweifelten Hilferuf an uns wandte, haben wir uns entschlossen, diesen Hilferuf auf unserer Website zu veröffentlichen und den geschundenen Seelen zu helfen – auch wenn unser Verein damit an seine Grenzen kommt. Das Leben dieser Hunde kann nur gerettet werden, wenn wir alle von ihrem Schicksal erfahren und sie ein Zuhause finden. Den ausführlichen Bericht über Ano Liosia können Sie HIER nachlesen.

 

02022018Nino8 2 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Tierschutz-Shop Spenden-Marathon fuer Tiere 2018

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost