Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Henry ... in seiner Verzweiflung traf er eine berührende Entscheidung: er setzte sich vor die Tür einer Hundepension

27102017Henry Start

* Frühjahr 2017 - 17 kg - 50 cm - Athen / Rania

28.10.2017 Henry war nicht nur ein sehr verzweifeltes, er ist auch ein sehr schlaues Kerlchen. Das Leben auf der Straße muss schrecklich für das Hundekind gewesen sein, allein, ohne "Mama", überall ungewollt und ständig in Gefahr, von einem Auto erfasst oder vergiftet zu werden, dazu ein ständig knurrender Magen. Da stand für Henry fest: so durfte, so konnte es nicht weitergehen. Eine Lösung musste her ...

Ansprechpartnerin Adoption: Petra Mohnes

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

27102017Henry8

Die Lösung lag für Henry auf der Pfote, als sein Weg ihn an Polys Pension vorbei führte. Hier wohnten viele Hunde, bekamen Futter, ohne dass man Steine nach ihnen warf oder nach ihnen trat und niemand schimpfte mit ihnen oder trachtete ihnen nach dem Leben.

27102017Henry1

Für Henry stand fest: Er hatte ein Schlaraffenland gefunden. Hier wollte auch er Einlass bekommen.

27102017Henry2

Also setzte er sich vor die Tür und harrte der Poly, die dann auch kam. Nun begann das große Zittern.

Würde sie ihn wegjagen und er müsste einsam davon traben?

27102017Henry3

Henry zog alle Register... sanft, verschmust, charmant und traurig ... schließlich ging es um sein Leben.

27102017Henry4

"Bitte, schick' mich nicht wieder weg." schien er Poly sagen zu wollen.

27102017Henry5

"Darf ich bleiben? Auch wenn ich nichts bezahlen kann? Bekomme ich trotzdem etwas zu essen?"

27102017Henry6

Und Poly erlag seinem Charme und seiner sanften Seele. Henry war an "den richtigen Menschen" geraten, denn Poly liebt Tiere und engagiert sich auch im Tierschutz.

27102017Henry7

Rania schreibt uns: Henry ist sehr sozial im Umgang mit Menschen und sehr verspielt mit anderen Hunden.

Und er ist immer glücklich.

27102017Henry9

Wie glücklich wäre Henry erst, wenn er nun auch noch "am eigenen Leib" erfahren dürfte, dass es Hunde gibt, die ein eigenes, weiches Bettchen haben, ganz viel gestreichelt werden, immer liebe Worte hören, spazieren gehen dürfen und Köstlichkeiten in ihrem Napf vorfinden.

Henry würde denken, er wäre auf "Wolke Sieben".  Diese Erfahrung wünschen wir dem herrlichen Hundekind unbedingt!

27102017Henry10

 

27102017Henry11

 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...