Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Willkommen bei Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Roudy – endlich darf er Gras unter seinen Pfoten spüren

Roudy wurde von seiner Pflegestelle adoptiert, nun hat er auch ein eigenes zuhause.

Pflegestelle in Silberstedt (Nähe Schleswig)

09/2004 - ca. 68 cm - groß - männl. - kastr.

Roudy ist gut bei seiner Pflegefamilie in Schleswig-Holstein angekommen! Er erobert alle Herzen im Sturm, hört schon, wenn man ihn ruft, obwohl er ja erstmal das Terrain sondieren muss. Mit Katzen hat er gar kein Problem, aber an die Kaninchen muss er erst gewöhnt werden. Bereits nach 20 Minuten im neuen Garten hat sein Pflegevater mit ihm mit Bällchen und Tau gespielt, und Roudy ist rumgeflitzt wie ein Welpe.

Der hübsche Kerl hat eine ganze Menge nachzuholen und er darf nun anfangen, die schönen Seiten den Lebens zu genießen. Wir hoffen für ihn, dass er ganz schnell eine liebe Familie findet.

Folgendes liegt zum Glück nun hinter Roudy, dies ist sein "alter" Text:

Roudy ist in dem Hundelager in Patras, in dem er wie viele Leidensgenossen das Opfer einer Tiersammlerin wurde. Früher hatte Roudy eine Familie, gemeinsam mit seinen Hundefreunden Barbie und Alex. Als seine Menschen aus Patras wegzogen, haben sie die drei Hunde einfach im Hundelager abgeliefert. Alex wurde von anderen Rüden zu Tode gebissen, Barbie wurde im August 2008 adoptiert. Roudy ist jetzt ganz allein ...er hat alles verloren und vor ihm liegt eine hoffnungslose Zukunft. Denn wer interessiert sich schon für die Hunde hier, die in Dreck und Schmutz Tag für Tag um ihr Leben fürchten müssen. Sie sind der Tiersammlerin und deren Alkoholeskapaden hilflos ausgeliefert. Sie sind weggesperrt hinter Wellblech und rostigen Gittern; sie fristen ihr Dasein auf staubigem Betonboden.

Es gibt einen winzigen Lichtblick! Unsere griechische Tierschützerin Maria will und kann diese Tiere nicht aufgeben. Sie besucht sie regelmäßig, bringt Decken, Futter und Medikamente mit. Sie bringt auch das Allerwichtigste mit: Zuneigung, Liebe und persönliche Ansprache. Viele der Hunde kennen so etwas nicht und genießen jede Sekunde der Aufmerksamkeit – speichern sie in ihrer Seele bis zum nächsten Mal, um das unerträgliche Dasein zu ertragen. Auch Roudy wartet sehnsüchtig auf jeden einzelnen Besuch von Maria. Er will nur Eins: Kuscheln!!! Roudy ist sehr anhänglich und lieb, am liebsten möchte er auf den Arm!  

Roudy möchte so gerne noch einmal erleben, wie es ist, wirklich zu jemandem zu gehören und geliebt zu werden. Und er weiß, dass die Welt dort draußen, außerhalb des Zauns, richtig schön sein kann. Er ist ein Hund, der sich mit anderen Hunden prima versteht. Auch mit den Katzen in Patras kommt er gut aus. Vermittelt wird er gechipt, geimpft und kastriert mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr.

Roudy in seiner Pflegestelle:

 

 

 

Roudy in Patras:

Roudy im April 2008, als Maria, die griechische Tierschützerin, das erste Mal das Lager betrat:

 

 

 

 

 

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost