Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Naya – voller Sehnsucht danach, den Menschen zu vertrauen

2017 02 04 naya 4start

*ca. Mai 2011 - ca. 51cm - ca. 23 kg - kastriert – Fureverland

Naya und viele Menschen haben so lange auf diesen Tag gewartet - sie ist nun zu ihrer eigenen Familie umgezogen und wir wünschen ihr von Herzen ein wundervolles glückliches Hundeleben!

*****

Ansprechpartnerin: Doreen Thiele


04.02.2017: Naya lebte auf der Straße. Niemand konnte sich der ängstlichen Hündin nähern um sie einzufangen und kastrieren zu lassen. So wurde Naya  trächtig und brachte zwei Welpen zur Welt, die sie im hohen Gras eines Feldes versteckte und versuchte sie dort groß zu ziehen. Schließlich gelang es den Tierschützerin doch noch, die Hundefamilie einzufangen und ins Gehege zu bringen. Mehrere Jahre sind seitdem vergangen, Nayas Welpen haben schon längst eigene Familien gefunden und auch ihre besten Freunde aus dem Gehege wurden adoptiert. Nur die schüchterne Naya träumt noch ihren zaghaften Traum vom Glück.

2017 02 04 naya 5

Unsere griechischen Tierschützer schreiben: Naya scheint distanziert, als ob sie den Kontakt mit Menschen vermeiden möchte. So ist Naya aber in Wirklichkeit gar nicht.

2017 02 04 naya 1

2017 02 04 naya 2
Kaum sieht sie uns, wedelt sie schon ganz freudig mit der Rute.

2017 02 04 naya 4

Sie freut sich bei allen Menschen, nähert sich einem, aber ein paar Zentimeter davor bleibt sie stehen, als würde sie etwas zurückhalten.

Etwas hält Naya, von dem was sie sich wünscht, fern...doch man spürt, sie sehnt sich nach einer warmen Umarmung, einer Streicheleinheit. Menschen kann sie noch nicht 100% trauen. Vielleicht siegt dieses Misstrauen noch über ihren verborgenen Wunsch.
Ist es nicht entmutigend, nicht das zu haben, nach dem man sich sehnt?

2017 02 04 naya 3

2017 02 04 naya 6

*********************

25.09.2016:Die ersten Jahre ihres Lebens verbrachte Naya auf der Straße,Naya mit den schönen braunen Kulleraugen gehörte im alten Gehege zum "Begrüßungskomitee". Dort konnte sie sich mit ihren Hundefreunden die meiste Zeit frei bewegen und ankommende Besucher als erstes begrüßen. Ihr Alltag hat sich nun geändert: ihre beiden Hundefreunde haben schon vor langer Zeit ein Zuhause gefunden und Naya muss die meiste Zeit in ihrem Zwinger verbringen. Naya wünscht sich so sehr ein Zuhause, in dem sie jeden Tag aufs Neue ihre Menschen begrüßen darf.

Unser Teammitglied Helen war im Fureverland und hat uns Fotos von Naya mitgebracht:

2016 09 23 Naya 02

Hier zwinkert Naya vielleicht ihrer zukünftigen Familie zu...

2016 09 23 Naya 01

2016 09 23 Naya 03

2016 09 23 Naya 04

2016 09 23 Naya 05


01.06.2016:

2016 05 31 Naya 01

Das Furever Land-Team schreibt:

"Unser "Empangskomitee" wurde auseinandergebrochen... aus einem sehr erfreulichen Grund. Soso und Peggy wurden adoptiert! Doch Naya blieb zurück...

2016 05 31 Naya 02

2016 05 31 Naya 03
Ihre Mädels sind nicht mehr da und nun muss sie im neuen Gehege auch noch im Zwinger leben, obwohl sie in Elefsina frei im Gehege herumspazieren durfte. Beides macht sie traurig, fast schon verzweifelt.

2016 05 31 Naya 07

Wir versuchen sie aufzumuntern mit Hilfe ihrer zwei liebsten Beschäftigungen: Leckerlies essen und spazieren gehen. Naya braucht aber mehr,damit sie wieder Freude am Leben hat. Wir möchten nicht, dass die Hoffnung in ihrem kleinen Herzen erlischt! Können Sie uns dabei helfen?"

2016 05 31 Naya 04

2016 05 31 Naya 05

2016 05 31 Naya 06 


07.10.2015: Unser Teammitglied Katja Herz hat Naya mit den schönen Kulleraugen bei ihrem Aufenthalt im Furever-Land kennengelernt. Sie beschreibt Naya als ruhige und zurückhaltende Hündin, die sich so sehr nach einer eigenen Familie sehnt. Naya braucht ein Zuhause, wo sie in ihrem eigenen Tempo auf ihre Menschen zugehen kann und Zeit hat sich in Ruhe einzugewöhnen. Naya ist nicht ängstlich, sondern einfach nur ein bisschen schüchtern. Verbringt man ein wenig Zeit mit ihr, entdeckt man ganz schnell ihren wunderbaren Charakter.

Katja Herz schreibt über Naya:

"Naya hat die wunderschönsten Kulleraugen, die man sich nur vorstellen kann. Sie sieht einen damit immer ganz vorsichtig an.

2015 10 05 Naya 01

Sie ist zwar neugierig und sehr lieb, aber sie hält sich lieber erst einmal zurück. Naya rennt nicht gleich freudig auf jeden zu. Sie kommt, bleibt aber abwartend und schaut sich erst einmal alles an. Sie ist total ruhig und auch im Freilauf macht sie gemütlich ihre Runde und rennt nicht wild umher. Sie hat eine total liebevolle Art. Sie ist mir im Freilauf die ganze Zeit hinter her gelaufen, hat aber immer ein bisschen Abstand gehalten. Aber trotzdem folgte sie mir freiwillig, ohne dass ich sie gerufen habe. Wenn man sich zu ihr auf den Boden setzt oder sich hinkniet, kommt sie langsam näher und lässt sich dann auch gerne streicheln. Sie hat ihre ganz eigene Art. Naya mag es nicht bedrängt zu werden und auch keine schnelle Bewegungen von oben. Dann duckt sie sich weg. Sie ist grundsätzlich aber nicht ängstlich, sondern einfach nur zurückhaltend.

2015 10 05 Naya 02

Naya möchte geliebt werden und sucht auch immer die Nähe. Nur möchte sie selbst entscheiden, wann sie näher kommt und wie viel Nähe sie möchte. Wenn man das akzeptiert und sich ihr anpasst, erkennt man wie liebevoll sie ist. Naya braucht einfach ein bisschen Zeit, um aufzutauen. Sie hat nie wirklich lernen dürfen, wie schön es ist, wenn man vertrauen kann. Naya braucht ein verständnisvolles Zuhause, in dem man ihr die Zeit gibt, die sie benötigt. Vom Charakter her, ist sie wirklich wunderbar. Und ihre braunen Kulleraugen machen sie einfach unwiderstehlich."

2015 10 05 Naya 03


03.09.2015: Naya verschenkt ihr Herz nicht so leicht, aber wenn sie es tut, hat man mit ihr den Hündinnen-Hauptgewinn gezogen. Sie gehört nicht zu den Hunden, die sofort auf jeden zugehen und schmusen wollen. Naya´s Zuneigung muss man sich langsam erarbeiten und wird dafür mit einer treuen Begleiterin belohnt, die ihre Menschen auch gerne mal mit einer Umarmung verzückt.

2015 09 03 Naya 03

Naya´s Wunsch nach Freiheit ist sehr ausgeprägt. In all den Jahren im Gehege, schwirrte sie frei herum und nie dachte sie daran das Gelände zu verlassen. Sie wollte nicht wegrennen, so wie sie auch nicht in einen Käfig eingesperrt werden wollte. Sobald sie in einen Käfig gesteckt wurde, fand sie einen Weg auszubrechen.

2015 09 03 Naya 01

Nach dem Umzug aber in das neue Gehege, lebt nun auch sie in ihrem eigenen Käfig. Und das nagt sichtlich an ihr. Sie wedelt nicht mehr so oft mit dem Schwänzchen, sie liegt einfach nur rum und begrüßt uns mit einem traurigen Ausdruck, der uns tief in unserer Seele trifft.

2015 09 03 Naya 02

Um ihr die neue Situation so angenehm wie möglich zu machen und sie evtl. auf ein Leben in einer eigenen Familie vorzubereiten, versuchen wir ihr beizubringen an der Leine zu laufen und das neue Gelände kennenzulernen, so dass sie wieder frei herum rennen kann, ohne dass wir uns Sorgen machen müssen, dass sie versucht auszubrechen. Ein langer Weg, den wir aber gern gemeinsam mit Naya gehen...

2015 09 03 Naya 06

2015 09 03 Naya 04
Naya ist eine süße, aber eher schüchterne Dame, die nur langsam Vertrauen fasst. Wenn sie es aber tut, fühlt man sich als hätte man das größte Los gezogen. Ihre Zuneigung schenkt sie nicht so einfach, genauso wie ihre Umarmungen. Nichtsdestotrotz ist sie sehr aufgeschlossen sobald jemand es schafft sie aus der Reserve zu locken.
Ein ganz besonderes Mädchen, das nur darauf wartet von einer eigenen Familie befreit zu werden.

2015 09 03 Naya 05


25.01.2015: Manche Menschen können ohne ihren Kaffee nicht in den Tag starten. Manche Hunde auch nicht...

Naya hat den morgendlichen Kaffeegenuß für sich entdeckt. In unbeobachteten Momenten schleicht sich die liebe Hündin an und stiehlt einen Kaffeebecher von den Tierschützern. Damit sie bei ihrem verbotenen Genuß nicht gestört wird, trinkt sie "ihren" Kaffee nicht an Ort und Stelle, sondern nimmt ihn mit an ein ruhiges Plätzchen.

2015 01 25 1

2015 01 25 2

 


12.10.2014: Kaum im Gehege angekommen, werden wir gleich vom Empfangskomitee begrüsst: Naya,Peggy,Soso!

 

Die drei Damen wedeln um die Wette, wollen gestreichelt werden.

2014 10 11 Naya 4

2014 10 11 Naya 3

Wer hätte das vor einigen Monaten von Naya erwartet. Damals noch schüchtern und zurückhaltend - heute ganz extrovertiert, springt sie freudig vor uns her, wenn sie uns sieht und wartet auf Leckerlies...das kleine Schleckermäulchen!

2014 10 11 Nayaa 5

2014 10 11 Naya 1

2014 10 11 Naya 2

 


 

12.02.2014: Naya kennt nichts anderes als das Streunerleben, welches in den ersten Jahren ihres Daseins bestimmt sehr schwierig war. Wir wollen ihr zeigen wie schön das Leben sein kann!

Unsere deutschsprachige griechische Tierschützerin Despina schreibt:

Naya war in einem Hunderudel, welches in Elefsinas Strassen lebte. Niemand konnte sich ihr nähern, sie war sehr ängstlich.

Deshalb war auch eine Geburt auf der Strasse unvermeidbar, da man sie nicht einfangen und kastrieren konnte.

Zwei wunderschöne Hundejungen kamen auf die Welt. Naya versteckte ihre Kleinen im hohen Gras eines Feldes und versuchte sie dort gross zu ziehen.

2014 02 11 Naya Elefsina 10

2014 02 11 Naya Elefsina 1

2014 02 11 Naya Elefsina 2

Nach vielen Versuchen und mit sehr grosser Mühe gelang es uns Naya einzufangen und sie zu kastrieren. Sie wurde zum Gehege gebracht, zusammen mit ihren Welpen, um sich von der Kastration zu erholen.

2014 02 11 Naya Elefsina 9

Kurze Zeit später wurden beide Hundekinder adoptiert.

Naya ertrug es nicht im Käfig eingesperrt zu sein und so fand sie immer wieder Wege auszubüchsen. Zusammen mit ihren vierbeinigen Freundinnen, die im Gehege frei herumlaufen freute sie sich über ihre Freiheit. Sie hat sich das Gehege nie verlassen, hielt aber meist Abstand von uns. Mit der Zeit wurde aus ihrer Angst nur Zurückhaltung ...

2014 02 11 Naya Elefsina 8

aus Zurückhaltung wurde Zögern und daraus wurde Neugier ...

2014 02 11 Naya Elefsina 4

Neugier auf uns, sie wollte uns beschnuppern, berühren, kurz gestreichelt werden! Ihr Verhalten hat sich mittlerweile sehr gebessert.

Jedes Mal wenn sie uns sieht, kommt sie uns freudig entgegen, wedelt mit der Rute und wartet auf ein paar Streicheleinheiten.

2014 02 11 Naya Elefsina 5

Manchmal zögert sie ein bisschen wenn wir sie streicheln wollen. Sie zeigt uns wieviel Kontakt sie mit uns haben möchte. Wenn es für sie zuviel wird, dreht sie sich um und geht. Obwohl sie schon grosse Fortschritte gemacht hat, braucht sie noch Arbeit, Geduld und eine richtige Annäherungsweise um alle ihre Hemmungen fallen zu lassen und das Leben zu geniessen.

2014 02 11 Naya Elefsina 3

Eine ruhige Umgebung wäre für Naya genau das Richtige um ihren Charakter entfalten zu können. Naya kennt nichts anderes als das Streunerleben, welches in den ersten Jahren ihres Daseins bestimmt sehr schwierig war. Wir wollen ihr zeigen wie schön das Leben sein kann!

2014 02 11 Naya Elefsina 6

2014 02 11 Naya Elefsina 7

Merken

Merken

Merken

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...