Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute207
Gestern3174
Woche15231
Monat53669

Stray fürs Handy

QR-Code

Xeni – ohne Hilfe wäre sie gestorben

2018 07 29 xeni1 2 

*ca. 2014 - ca. 53 cm - Drama 16072018Medizinpaten mini

Weiterhin dringend Unterstützung bei den Tierarztkosten sowie bei den Kosten für Spezialfutter und die Hundepension benötigt. Spendenkonto – Betreff: Für Xeni

12.10.2018 Xeni hatte Besuch - ihr Körper erholt sich weiter, ihr Fell wächst nach und Xeni versucht ganz tapfer, Vertrauen aufzubauen. Doch es zeigt sich, dass sie weibliche Bezugspersonen braucht, denn Männer machen ihr Angst.

Ansprechpartnerin: Brigitte Meschkat

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Wir waren jetzt 2 mal bei Xeni. Beim ersten mal saß sie vollkommen verängstigt in ihrem Zwinger. Renate blieb fast 2 Stunden bei ihr im Zwinger sitzen, sie nahm nach einiger Zeit Futter und Leckerlies an, traute sich später in ihre Nähe. Als Iordanis in den Zwinger trat, schreckte sie zurück. So wie es ausschaut, kann er sie nicht anfassen. Leider konnte ich keine besonders guten Fotos machen.
Heute war es anders: Hara war da und konnte sie aus dem Zwinger herausholen. Inzwischen ist Xeni in einen anderen größeren Zwinger umgezogen, wo sie einen nagelneuen Teppich erhält, den ich mitgebracht habe aber noch nicht fotografieren konnte. Dort hat sie einen größeren Freilauf mit Sicht- und Geruchskontakt zu anderen Hunden. Der Sonnenschein wird auch dem Heilungsprozess ihrer Haut guttun.
Hara kann als einzigste Xeni anfassen, und dies erschwert alle Maßnahmen insbesondere Arztbesuche. Ich konnte heute bessere Fotos machen, die auch den Genesungszustand der Hündin zeigen, ein deutlicher
Fortschritt zum Beginn, als sie gefunden wurde. Anschließend hat Hara sie mit einem Spezialtherapeutikum gebadet mit Hilfe einiger Freiwilliger – Xeni fand das nicht lustig.
Und hier die Fotos von heute:
2018 10 12 xeni 12018 10 12 xeni 2

2018 10 12 xeni 3

2018 10 12 xeni 4
Angst und Pein stehen in ihre Augen.
Hier sieht man deutlich, dass sich der Zustand der Augen, des Fells und der unzähligen Verletzungen verbessert hat. Noch konnte nicht geklärt werden, ob und inwieweit die Sehkraft des linken Auges beeinträchtigt ist – sie muss erst lernen, Menschen zu vertrauen und das ist bei dieser extrem traumatisierten Hündin eine wahre Mammutaufgabe. Alle arbeiten daran.
2018 10 12 xeni 5

2018 10 12 xeni 6
Auch hier sieht man eine deutliche Verbesserung der Hautläsionen im Vergleich zur Ausgangssituation.
2018 10 12 xeni 7
Xeni vertraut Hara und sitzt entspannt bei ihr. Das anschließende notwendige therapeutische Bad fand sie weniger witzig und wehrte sich mit Leibeskräften. Da Hara im Umgang mit Widerspenstigen geübt ist, bekam sie auch das in den Griff.
2018 10 12 xeni 8

2018 10 12 xeni 9
So, das ist mein Update zu Xeni. Es folgen weitere. Morgen begleiten wir die Mädels zur Fütterung und ich werde weitere Fotos machen. Das artet zu einem Full Time Job aus.
Ich möchte auch eine kleine Doku erstellen, die die schwere Arbeit und den Einsatz der Mädels zeigt, die alles von ihnen abverlangt und sie an ihre Grenzen bringt; aktuell zahlen Hara und Ioanna ihre Tribut auf Kosten ihrer Gesundheit. Ich habe die größte Hochachtung für ihre Hingabe.
In den nächsten Tagen kommt mehr.
Herzliche Grüße aus Drama
Sigrid und ihre beiden Monster (Angelina & Renee)"


29.09.2018: Von Xeni gibt es zur Zeit zwar keine neuen Fotos, aber gute Neuigkeiten, und die sind viel wichtiger: Die zarte und scheue Xeni fasst weiter Zutrauen – ganz ganz langsam und in ganz kleinen Schritten, aber sie fühlt, dass sie in einer sicheren Umgebung ist und anfangen darf zu vertrauen:

 

Hier eine freie Übersetzung der Mail aus Griechenland:

Unser Mädchen macht langsam kleine Fortschritte. Sie beginnt Iordanis (ihren Betreuer) zu akzeptieren und sie bleibt ganz ruhig und zieht sich nicht zurück. Xeni braucht sehr viel Zeit um zu einer unbeschwerten Hündin ohne Angst werden zu können. 
Wegen der Kontrolluntersuchung beim Tierarzt möchte Iordanis warten, bis Xeni sich sicherer fühlt und noch mehr Vertrauen gefasst hat.

"Our girl makes slowly little improvement with her behavior! She starts accepting Iordanis and she doesn't react! She needs a lot of time though in order to be a normal, unafraid dog! 
Her little problem on the neck is much better now (dermal problem) 
As for the new check up that it has to be done, Iordanis said to do it later when she feels better and start trusting us more!"


16.09.2018: Unserem Sorgenfellchen Xeni geht es ein wenig besser - und "Fellchen" können wir jetzt tatsächlich schreiben:

2018 09 16 xeni 4

2018 09 16 xeni 5

Das Fell ist gut nachgewachsen, nur an einigen Stellen ist noch zu erkennen, wie schlimm es vor drei Monaten um Xeni stand.

2018 09 16 xeni 7

Und: Ja, Sie sehen richtig - unsere Tierschützerin darf Xeni berühren.... und sie darf sie sogar streicheln.

2018 09 16 xeni 9

2018 09 16 xeni 1

Ungewohnt sind dieses sanften Berührungen für Xeni, doch sie beginnt sie zu genießen. 

2018 09 16 xeni 6

Ganz langsam, Schritt für Schritt, geht Xeni den Weg in ein lebenswertes Leben. Nur Dank Ihrer Unterstützung ist dies möglich.

2018 09 16 xeni 2

2018 09 16 xeni 10

2018 09 16 xeni 11

Xeni hat übrigens einen guten Appetit...

2018 09 16 xeni 8

 


30.07.2018: Xeni wird noch lange in medizinischer Behandlung bleiben müssen, aber es geht ihr gesundheitlich ein wenig besser. Noch immer ist sie scheu und ängstlich und die Menschen um sie herum sind ihr suspekt. 

2018 07 29 xeni 6

 2018 07 29 xeni 2

2018 07 29 xeni 3
Die Tierschützer haben Xeni in der Pension besucht. „Sie sieht besser aus und ist ein kleines bisschen weniger scheu. Aber sie ist noch sehr ängstlich und wir konnten sie nicht berühren.

2018 07 29 xeni 7

In wenigen Tagen wird sie ihre Medikamententherapie beendet haben und wir werden dann versuchen, sie irgendwie zum Tierarzt zu bringen.
Im ersten Video seht ihr, wie ängstlich sie ist. Xeni braucht ihre Zeit und sie akklimatisiert sich sehr langsam.

http://www.youtube.com/watch?v=gAZuNcKMflg
http://www.youtube.com/watch?v=s6OpeT-OLK0
Der Zustand des Auges ist stabil.

2018 07 29 xeni 5

Wir haben überlegt, sie zu einem Augenspezialisten zu bringen, das wäre in Thessaloniki oder in Athen. Zur Zeit möchten wir das aber vermeiden, denn es würde sie noch mehr unter Stress setzen und noch mehr ängstigen. Bevor sie nicht anfängt Menschen zu vertrauen können wir nicht viel für sie tun."

2018 07 29 xeni 4

2018 07 29 xeni 8

2018 07 29 xeni 9

2018 07 29 xeni 10

2018 07 29 xeni 11

2018 07 30 xeni 1

2018 07 30 xeni 3

2018 07 30 xeni 2


17.07.2018: Xeni ist inzwischen in einer Hundepension untergebracht. Der Pensionsbesitzer ist zugleich Hundetrainer. Er wird gemeinsam mit Xeni daran arbeiten, dass sie Vertrauen zu Menschen aufbauen kann. Noch immer ist die zarte Hündin nämlich sehr ängstlich. Die notwendigen Tierarztbesuche, Untersuchungen und Behandlungen tragen natürlich alles andere als dazu bei, dass sie ihre Ängstlichkeit verliert.

Vor Xeni liegt noch ein langer, langer Weg… ihre medizinische Behandlung wird noch Wochen, evtl. Monate dauern. Wir sind für jede Unterstützung dankbar.


27.06.2018: Wir haben Neuigkeiten von Xeni: Natürlich ist ihr Körper noch immer nur Haut und Knochen, doch sie hat bereits zwei Kilogramm zugenommen und wiegt nun zarte 19 kg. Gestern hatte sie einen Termin beim Tierarzt.

2018 06 27 xeni 11

U.a. wurde ein Bluttest gemacht. In ihrem gesunden Auge ist zu sehen, wieviel Furcht ihr der Tierarzttermin bereitete… 

2018 06 27 xeni 4

2018 06 27 xeni 5

Xenis rechtes Auge ist nicht zu retten, das haben die Untersuchungen ergeben.

2018 06 27 xeni 7 

2018 06 27 xeni 2

2018 06 27 xeni 9

2018 06 27 xeni 8

Unsere Tierschützerin in Drama schreibt: „Sie ist noch sehr sehr ängstlich. Deshalb haben wir ihr den Maulkorb angezogen.

2018 06 27 xeni 1

Es ist für uns schwierig, sie festzuhalten, denn sie vertraut uns noch nicht. Sie braucht Zeit.

2018 06 27 xeni 10

Sie ist in meinem Garten in einem eingezäunten Gehege untergebracht. Sie ist in Sicherheit!“

2018 06 27 xeni 3


23.06.2018: Wir haben Aufnahmestopp, und dieser Aufnahmestopp betrifft auch Notfälle. Dennoch konnten wir diese Fotos nicht einfach wieder wegklicken und die Hilfe verweigern. Wenn wir Xeni nicht helfen, wird sie sterben.

2018 06 23 xeni 3

2018 06 23 xeni 4
Unsere griechischen Tierschützer berichten: Sie irrte hilflos bei Xiropotamos umher, das ist ein Dorf im Regionalbezirk Drama. Eine unglückliche, verzweifelte kleine Hundegestalt.
Es war kein Anwohner, der uns informierte, sondern jemand, der sie im Vorbeifahren gesehen hatte. 

2018 06 23 xeni 2

Wir gaben ihr den Namen Xeni = „Fremde“! Dieser Name passt. Sie war eine Fremde für die, die sie trafen aber an ihr vorbeischauten.

2018 06 23 xeni 11

2018 06 23 xeni 10

2018 06 23 xeni 9
Xeni braucht intensive und langwierige medizinische Behandlung.

2018 06 23 xeni 5

2018 06 23 xeni 8

2018 06 23 xeni 6

Ihr rechtes Auge ist nicht mehr zu retten.

2018 06 23 xeni 7

Zum Glück ist die Funktion ihrer Leber- und Nierenwerte nicht beeinträchtigt.

2018 06 23 xenia2
Sie verdient es zu leben und sie verdient es, von an ein besseres Leben zu haben. Wir alle müssen ihr helfen. 

2018 06 23 xenia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018 06 23 xeni 12

2018 06 23 xeni 13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Tierschutz-Shop Spenden-Marathon fuer Tiere 2018

Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost