Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute439
Gestern2932
Woche11565
Monat42254

Stray fürs Handy

QR-Code

2018 02 11 molly 6

*ca. Januar 2017 – ca. 54 cm – Athen/Pavlos-

Pavlos’ Gehege ist überfüllt. Doch Molly war akut bedroht, vergiftet zu werden. Es gab keine andere Möglichkeit, sie musste von der Straße geholt werden. Ihr Freund, ein scheuer Herdenschutzhund, ist noch immer auf der Straße.

25.05.2018: Molly geht es soweit gut. Doch ihr fehlt eine Familie zum Glücklichsein...

Ansprechpartnerin Adoption: Melanie Bremer

Möchten Sie eine Patenschaft übernehmen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

20180524 Molly 01

20180524 Molly 02

20180524 Molly 03

*11.02.2018:

http://www.youtube.com/watch?v=S7VoohZYM3o

Dies ist die Lebensgeschichte von Molly, ihrem Bruder Marvin und ihrem Freund, einem scheuen Herdenschutzhund: Es ist Hochsommer und brennend heiß, als die Tierschützer auf die beiden Geschwister Molly und Marvin aufmerksam werden. Die beiden sind erst wenige Monate alt – sie finden kein Wasser, sie finden keinen Schutz vor der glühenden Sonne.
Die Shelter sind voll, und so bleibt den Tierschützern nichts anderes übrig, als Molly und Marvin auf der Straße zu versorgen, so gut es eben geht: "Wir konnten die beiden leider in keinem unserer Gehege unterbringen - sie sind einfach alle überfüllt. So entschieden wir uns die beiden zu impfen und jeden Tag nach dem Rechten zu sehen - natürlich hatten wir immer Futter und Wasser für das Geschwisterpaar mit." Wenig später verschwindet Marvin spurlos und taucht erst Tage später verletzt wieder auf – Pavlos nimmt ihn mit ins Gehege, denn auf der Straße kann Marvin mit der Verletzung nicht bleiben, egal ob Pavlos Platz hat oder nicht. Molly bleibt zurück, gemeinsam mit einem scheuen Herdenschutzhund.

http://www.youtube.com/watch?v=QHmCR27_p3E 

Die Monate vergehen, Molly und ihr Freund werden weiterhin auf der Straße versorgt. Vor zwei Wochen aber wird die Situation ernst:
Bei der Kommunalbehörde ging, schreibt Pavlos, „eine offizielle Beschwerde ein, dass zwei Hunde aggressiv hinter Autos rennen und Passanten anbellen würden. Ein Teil davon ist wahr – Molly und der Schäfi rannten hinter Autos her (es gibt dort selten Autos, aber ab und an fahren welche vorbei) und sie bellen dann vorbeigehende Menschen an (es kommen selten Menschen vorbei, wenn, dann sind es Jäger), wenn sie gerade von uns gefüttert werden – sie verteidigen ihr Futter.
Ihr Futterplatz ist in unmittelbarer Nähe von dem Platz, an dem zwei andere Hunde – Freunde von Simon – aus demselben Grund vergiftet wurden.
Wir mussten Molly holen – sonst wäre sie in Gefahr gewesen, vergiftet zu werden.

2018 02 11 molly 1
Sie ist nun mit Marvin, Nancy, Anny und Joleen in einem Zwinger – es wird schwierig.“
2018 02 11 molly 5
"One week ago there was an official claim - threat in the municipality that these 2 dogs are aggressive chasing cars and barking at passing people.
Part of this is truth - Molly and Shepard were chasing cars (rare there but some are passing) and barking at passing people (rare usually hunters) when we feed them - protecting their food.
Their feeding place is near where the other 2 dogs - friends of Simon - were poisoned for the same reason.
We had to take her - otherwise she would be in poison danger.
She is now with Marvin - Nancy - Anny - Jolene cage. 5 dogs together in the same cage - it becomes difficult."

2018 02 11 molly 4

Zu Mollys Wesen:
Sie versteht sich gut mit ihren Artgenossen, egal ob es Rüden oder Hündinnen sind. Sie versteht sich auch gut mit Menschen und hat keine Scheu vor Fremden. Sie ist sehr gesellig und spielt gern, mit Menschen und mit Hunden. Ins Auto springt sie nicht von selber, aber sie lässt sich hineinsetzen und bleibt dann brav sitzen. An der Leine gehen hat sie noch nicht geübt und wie sie sich mit Katzen versteht, das wurde noch nicht getestet.
2018 02 11 molly 2
Molly bei der Fütterung, am 11.02.2018:

http://www.youtube.com/watch?v=Dd4y0p1MVYM

Zu Mollys und Marvins Freund, dem Schäferhund: Er ist noch immer auf der Straße. Fünf Jahre dauerte es, bis er Zutrauen zu Pavlos fasste und sich berühren ließ. Solch scheue Hunde in einen Zwinger zu sperren, man tut ihnen keinen Gefallen damit. Aber wir machen uns große Sorgen um ihn.

 

 

 

 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Tierschutz-Shop Spenden-Marathon fuer Tiere 2018

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost