Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Adventskalender

ricardo start 4

Warum ich an Weihnachten besonders an Ricardo denke.... .

Jahrelang war er in einem kleinen Zwinger eingesperrt, niemand kümmerte sich um ihn. Fast wäre er verhungert. Und nun wartet er bereits seit über zwei Jahren auf eine eigene Familie ..

An Weihnachten werde ich wohl besonders oft an Ricardo denken … Ich werde mich fragen, wie es ihm geht und was er wohl gerade tut in seiner Pension? Wird er allein sein, weil die Menschen, die ihn aufgenommen haben, zu Weihnachten mit ihrer Familie und ihren Freunden feiern? Wird es einer dieser Tage sein, an denen er sich (wie an den meisten Tagen seines bisherigen Lebens) fast zu Tode langweilt? Wird er sich nach Gesellschaft und Liebe sehnen – und niemand wird da sein?

14062014ricardo 1

Vielleicht denke ich besonders an Ricardo, weil mir sein Name direkt so vertraut war (denn meine Schwester trägt die weibliche Form seines Namens) ... vielleicht, weil dieser weiße Wuschel meiner geliebten, verstorbenen Hündin so ähnlich sieht ... vielleicht, weil seine Kohleaugen auf den Fotos, die wir von ihm haben, immer so leuchten und er so vergnügt aussieht (obwohl klar ist, dass das strahlende Gesicht wohl vor allem dem Umstand geschuldet ist, dass so ein „Fototermin“ es mit sich bringt, dass ihm ein Mensch kurz seine Aufmerksam schenkt) ...

160615 ricardo 3

Ganz bestimmt denke ich aber an ihn, weil sein ehemaliger Leidensgenosse hier bei mir liegt. An ihm kann ich täglich die Spuren seines „alten“ Lebens erkennen. Sein Verhalten ist geprägt von seinen Erfahrungen, ich weiß, wie schlecht es ihm ging ... Nicht nur durch die alten Fotos von Ricardo wissen wir, dass Ricardo genau dasselbe durchgemacht hat.

20151202 ricardo 7

20151202 ricardo 8

Aber im Gegensatz zu meinem Hund und all seinen anderen Leidensgenossen hat Ricardo heute niemanden, der sich um ihn kümmert und versucht, wieder gut zu machen, was ihm die Menschen angetan haben. Ich denke oft, dass es mein Ziel ist, dass mein Hund mindestens die Zahl seiner gestohlenen Lebensjahre noch einmal in glücklichen Jahren erleben muss. Ricardo dagegen rennt die Zeit davon. Zu den Jahren im Elend sind bereits über zwei weitere vertane Jahre in der Pension gekommen – und noch immer interessiert sich niemand für ihn …

14062014ricardo 2

Der Grund, warum ich an Weihnachten besonders an Ricardo denke, ist aber ganz bestimmt auch ein kleines bisschen ein schlechtes Gewissen – denn vielleicht war Ricardo nie wieder so nah daran, ein eigenes Zuhause zu finden, wie in der Zeit, als ich nach meinem neuen Hund gesucht habe ... Meine Entscheidung (die ich nicht bereue, denn ich habe damals meinen Herzenshund gefunden) war gleichzeitig auch der Punkt, an dem ich nichts weiter für Ricardo tun konnte, außer sein Schicksal aus der Ferne weiter zu beobachten.

… und ihm in diesem Jahr ein Türchen in unserem Adventkalender zu widmen.

Viel Glück, kleiner Ricardo – und ein frohes Fest!

 

Hier geht es zu unserem Adventskalender 

________________________________

Adventsmotive Quelle: 

boroboro/shutterstock.com

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost