Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Mr. Babis - er musste seinem Halter beim Betteln helfen

2019 02 28Babisstart

*ca. 2014/2015 – ca. 60 cm - ca. 35 kg – kastriert – Athen/Furever Land

Mr. Babis‘ Geschichte in Kürze: Obdachlose und Hunde sind meist ein eingeschworenes Team, denn die Hunde sind oft der einzige Freund der in Not geratenen Menschen, und die Menschen sind 24 Stunden am Tag für ihren vierbeinigen Freund da. Doch Mr. Babis‘ Halter betrachtete ihn, seine Gefährtin und vor allem die Babys der beiden einzig und allein als Geldquelle und bot die Welpen auf der Straße vorbeigehenden Passanten zum Kauf an. Ende 2017 konfiszierte die Polizei die Hundefamilie, alle kamen in die Obhut von Tierschutzvereinen, Mr. Babis ins Furever Land. Mr. Babis genießt dort seine Freiheit, er ist sehr verspielt und hat immer noch vieles nachzuholen, aber was im Furever Land nicht in ausreichender Menge für den menschenbezogenen Hundejungen zur Verfügung steht - stehen kann - sind Streicheleinheiten. Wer möchte seine Hände in dem Wuschel-Teddy-Fell vergraben und ist „standhaft“ genug, um mit dem Wuschel-Teddy künftig durch dick und dünn zu gehen? Mr. Babis ist bereit ….

04.05.2020: Unsere Tierschützerin Gary schreibt mit einem Augenzwinkern: „Wie auf den Fotos zu sehen ist, ist Mr. Babis meistens ernst.“ Ja, ja, genau das sehen wir :-) ….

Weiterlesen: Mr. Babis - er musste seinem...

Patrick - unser großer, weißer, sanfter Hundebär sucht noch immer ...

2018 04 03 patrick 6

*ca.‎ 2009 – 65 cm - 50 kg - kastriert - Furever Land

gelassen - total verschmust - menschenbezogen - lieb - sanft - gutmütig - unkompliziert

Unterstützung bei den Futterkosten und den regelmäßigen Bluttests benötigt - Spendenkonto - Betreff: Für Patrick

Patricks Geschichte in Kürze: Patrick tauchte als Welpe bei einer Lagerhalle auf, wahrscheinlich „entsorgt“. Natürlich hatte er damals noch keinen Namen, er war einer unter einigen Hunden, die die Lagerarbeiter ab und zu fütterten. Dann entdeckte unsere Tierschützerin Gary das Rudel. Sie ließ die Hündinnen kastrieren und brachte regelmäßig Futter. Am 1. Mai 2015 wurde Patrick - ausgerechnet dieser „Riese“ - von anderen Hunden so schwer verletzt, dass er zu einer Not-Op in eine Tierklinik gebracht werden musste. Die rührende Geschichte seiner Rettung können sie ganz unten in seinem Beitrag nachlesen. Danach durfte er sich in einer Pension erholen, dann zog er ins Furever Land ein. Eine Vermittlung in eine „betriebsame“ Familie schlug fehl – obwohl Patrick Kinder (und Welpen) liebt und unendliche Geduld mit ihnen hat, war ihm das zu viel. Er zeigte dies nie mit Unmut, sondern mit Traurigkeit – und wurde ins Furever Land zurückgebracht. Hier wartet der sanfte Riese auf Menschen, die alles Neue in Ruhe mit ihm angehen.  

05.05.2020: Neue Fotos von Patrick, dem Sonnenschein des Furever Lands.

Weiterlesen: Patrick - unser großer, weißer,...

Fineas – wurde mit seinen Geschwistern und seiner blinden Mama von der Straße gerettet

01 05 2020 Fineas Startfoto

*20.08.2018 -  Aspasias Sohn - früher Kavala/Foteini, jetzt Athen/Theophano

Fineas' Vergangenheit: Fineas ist eines der vier Kinder Aspasias. Sie alle wurden von der Straße gerettet, denn die kranke und blinde Aspasia konnte sich dort nicht um ihre Welpen kümmern. Fineas war als Welpe zunächst das Sorgenfellchen und musste medizinisch behandelt werden. Doch dies liegt lange, lange hinter ihm...

Aktualisierung 04.05.2020: Nach dem kurzen Zwischenstopp bei Foteini hat Fineas Teil 2 seines Umzugs geschafft. Er ist jetzt in einer Pension in Athen untergebracht. 

Weiterlesen: Fineas – wurde mit seinen...

Elvis - so liebenswert. Ein Sonnenschein im Herzen... und doch ist da niemand, der nach ihm fragt....

 2019 03 03Elvisstart

* ca. Mai 2016 – ca. 65 cm - ca. 35 kg - kastriert - evtl. Herdenschutzhund-Mischling - Athen / Furever Land

Unsere Tierschützerin Xara fand Mitte 2016 fünf jüngste und hilfloseste Geschwisterwelpen vor einem Baumarkt. Ihnen drohten Gefahren durch Menschenhand, Wetter, Hunger und Durst, Verkehr und Artgenossen. Zwei der fünf Welpen verschwanden. Und ohne Xaras Hilfe und Einsatz wäre auch das Schicksal der verbleibenden drei kleinen und reinen Seelen besiegelt gewesen. Sie handelte und nahm die Hundekinder in ihre Obhut. Seither wartet Elvis im Furever Land...

Elvis liebt es nach wie vor mit den anderen Hunden zu spielen. Bei Menschen ist er zwar immernoch anfangs vorsichtig, aber dann verschmust. Er sucht aktive Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm mit Geduld das Leben als Familienhund zeigen (an der Leine gehen etc.) - dann wird er ein großartiger Begleiter werden! Seine Schwester Cherry hat bereits ihr Glück gefunden - wo sind die richtigen Menschen für Elvis?

 

04.05.2020: Neue Fotos von Elvis.

Weiterlesen: Elvis - so liebenswert. Ein...

Lazarus – er war dem Tod so nahe... wann wird er endlich erleben dürfen, wie sich "Glücklich-Sein" anfühlt?

a2018 09 30Lazistart

*ca. 2010 - ca. 55 cm - ca. 25 kg - kastriert - Furever Land*

Lazarus ist ein lieber und freundlicher Rüde...  geschätzt 10 Jahre ist er alt und sucht nach wie vor nach einem Zuhause für immer. Lazarus versteht sich mit anderen Hunden rundherum gut und würde sich über ein ruhiges Zuhause mit einer Hündin oder auch einem Rüden an seiner Seite freuen.

04.05.2020: Lazarus wartet noch immer sehnsüchtig auf eine eigene Familie. Wir haben neue Fotos von dem hübschen Hundeschatz bekommen. Wer verliebt sich in ihn und holt ihn nach Hause?

Weiterlesen: Lazarus – er war dem Tod so...

Klein-Oscar - kleiner Mann mit einem ganz großen Herz für Menschen

20200228 klein oscar start 

* ca. Anfang 2018 - ca. 35 - 40 cm - 8 kg - kastriert - bei Kavala/Foteini*

28.02.2020: Es geschieht oft, dass unsere griechische Tierschützerin Foteini, wenn sie gerade Hunde zum Flughafen gebracht hat, auf dem Rückweg neue arme Seelen antrifft. So war es auch im Juni 2019 mit Klein-Oscar – völlig abgemagert nahm er seine letzten Kräfte zusammen und ging auf Foteini zu, als sie ihn fand. Heute ist Klein-Oscar ein hübscher, aufgeweckter Hundejunge. Er lebt in einem von Foteinis Gehegen zwischen all den großen Hunden. Allein schon wegen seiner Größe passt er dort nicht hin, aber er ist für ein Leben im Gehege auch viel zu lieb und viel zu menschenbezogen.

27.04.2020: Wir haben Fotos und 2 Videos von dem kleinen Oscar erhalten Der süße Hundschatz wartet sehnsüchtig auf eine Familie. Wer schließt ihn in sein Herz und holt Klein-Oscar nach Hause?

Weiterlesen: Klein-Oscar - kleiner Mann mit...

Aris – der Schutzengel für eine kleine Hundefamilie braucht nun selber einen Schutzengel – uns!

20200429 aris start 

* ca. 2017 - groß - kastriert - Athen/Sevi

Unsere Tierschützerin Sevi sah Aris zum ersten Mal nahe einer provisorischen Unterkunft, die sie für eine Hündin vorbereitet hatte, die gerade sechs Welpen zur Welt gebracht hatte. Zum Glück sah niemand, wie sanft Aris ist - alle sahen nur seine Größe, und jeder hatte Angst vor ihm. So wurde Aris zum Schutzengel der kleinen Hundefamilie – wenn Aris in ihrer Nähe war, traute sich keiner an sie ran.  

Weiterlesen: Aris – der Schutzengel für eine...

Max – auf dem Weg zurück ins Leben: Er braucht ein Zuhause

2020 04 28 max start6 

*ca. 2016 – ca. 69 cm - Athen/Myrto

Unterstützung bei den Kosten für die medizinischen Untersuchungen benötigt – Spendenkonto – Betreff: Für Max 

Rückblick auf den 31.12.2019: Max ist unser Notfall am letzten Tag des Jahres. Seinen Halter, einen Schäfer, kümmert es lange Zeit nicht, dass Max krank ist. Erst als Max dem Schäfer nicht mehr nützlich ist, dürfen die Tierschützer ihm helfen. Max wiegt zu diesem Zeitpunkt nur noch 32 Kilo, Normalgewicht wären circa 45 Kilo. 

Aktualisierung 28.04.2020: Max‘ Genesungsprozess verläuft langsam, aber beständig. Er spürt, dass es ihm besser geht, und an seiner Körperhaltung sieht man dies auch. Und: Im Umgang mit Welpen ist Max einfach wunderbar!

Weiterlesen: Max – auf dem Weg zurück ins...

Preto ... in der größten Not suchten Preto und seine Geschwister den Trost der verzweifelten Hundemutter

31072019Preto Start

*ca. 04/2017 -  60 cm - kastriert - Athen - Liana

Pretos Geschichte in Kürze: Am 20.05.2017 sah unsere griechische Tierschützerin Liana Preto zum ersten Mal – gerade mal circa acht Wochen alt, zusammen mit seinen fünf Geschwistern und seiner Mama. Mama auch gerade mal geschätzt ein Jahr alt, und verzweifelt, wie sie, selbst unterernährt, ihre Kinder durchbringen sollte. Liana bat uns um Hilfe, aber unsere vorhandenen Mittel hätten nicht gereicht, die Hundefamilie in einer Pension unterzubringen. SIE haben auf unseren Hilferuf sehr schnell reagiert, und seither lebt Preto in der Pension in Sicherheit und muss nie mehr Hunger und Durst leiden. Aber er hat seine Mama gehen sehen, die ein Zuhause fand, und auch seine beiden Schwestern, Kona und Nori, mit der er ein ganz besonderes Verhältnis hatte. Nur Preto und Junior, die beiden Jungs der Familie, sind noch „übrig“. Und dabei braucht Preto sooooo sehr die Menschen ….

25.04.2020: Liana schreibt uns anlässlich Pretos drittem Geburtstag: „Außer den ersten beiden Monaten lebt er seit drei Jahren in einer Hundepension. Er ist jung, verspielt, und wie man auf dem Video sieht, versucht er, ein bisschen Glück in „kleinen Dingen“ zu finden, z. B. indem er einem Spielzeug nachjagt.“ Wer schenkt Preto das ganz große Glück - eine eigene Familie?

Weiterlesen: Preto ... in der größten Not...

Timba - zwölf Jahre wird er alt. Noch nie hatte er eine eigene Familie

2019 08 20 Timba 2 Kopie

*2008 - Athen / Poppy16072018Medizinpaten mini

Weiterhin Unterstützung bei den Kosten für die Behandlung und für Nahrungsergänzungsmittel (z.B. Ipakitine) benötigt

Timbas Leben in Kürze: Wenn ein Hund elf Jahre alt ist, dann ist "das Glas nicht mehr halb voll". Elf Jahre, ohne jemals mit dem kleinen Köfferchen in ein eigenes Zuhause gezogen zu sein. Das ist Timbas Lebensbilanz. Seine Hoffnung, ob er jemals erfahren wird, wie es sich anfühlt, ein Zuhause zu haben, schwindet immer mehr. 

*Aktualisierung 20.04.2020: Timba schickte uns neue Fotos. Wenige Tage später bekamen wir die Nachricht, dass es ihm sehr schlecht geht und er in die Tierklinik musste. Seine Nierenwerte waren überhöht und das Blutbild fiel auch schlecht aus. Er war sehr schwach und reagierte auf nichts. Rania ließ ihn in der Klinik. Timba jedoch schrie, bellte und versuchte aus der Box zu entkommen, nachdem Rania die Klinik verlassen hatte. Kurz darauf holte sie ihn wieder ab und verabreichte ihm die dringend benötigten Infusionen in der Pension. Gestern kam die erfreuliche Information, dass es Timba inzwischen sehr viel besser geht. Wir sind alle sehr erleichtert.

Weiterlesen: Timba - zwölf Jahre wird er alt....

Harley - menschenbezogen, freundlich, lernbegierig...doch seine alte Familie setzte ihn aus

2019 11 04 Harley start7

*ca. September 2015 - ca. 25 kg - Zena

Unterstützung bei den Pensionskosten erbeten. Spendenkonto - Betreff:  "Harley"

Rückblick: Seit 3 Jahren lebt Harley mit Tiffy und Elmo zusammen im Gehege. Er ist ein verschmuster und verspielter Hund, der sehr menschenbezogen ist. Kein Wunder, denn er hatte bereits einmal eine Familie. Menschen, die Harley aussetzten und ihm seinem Schicksal überließen. Es wird Zeit, dass er endlich sein Glück für immer findet und kein zweites Mal im Stich gelassen wird.

19.04.2020: Harley musste in eine Pension umziehen und hofft auf Spenden für seine neue Unterkunft...

Harley möchte seine Wertschätzung mit ein paar neuen Fotos zum Ausdruck bringen und natürlich möchte er Sie daran erinnern, dass er seit fast 3 Jahren auf seine eigene Familie wartet.

Weiterlesen: Harley - menschenbezogen,...

Nemo - er "sieht nur mit dem Herzen gut"

 20200415 nemo start

geb. ca. 2011 - mittelgroß - kastriert - bei Athen/Liana

Notfall! Nemo sucht dringend eine Familie oder eine Pflegefamilie! 

Nemos Geschichte in Kürze: Fünf Jahre ist Nemo schon in der Pension. Die Zeit davor, auf der Straße, war für Nemo aufgrund seiner Sehbehinderung noch härter als für andere Hunde, weil er Gefahren später als Hunde mit normalen Sehvermögen erkannte und als Hund mit Handicap den Anfeindungen seiner Artgenossen ausgeliefert war. Und das drei lange Jahre lang, denn die Behinderung stammt von einem Biss, den Nemo bereits als Welpe erlitten hat. In der Pension hat Nemo gelernt, Vertrauen zu fassen: bei Menschen, die er kennt, ist der liebe Hundejunge total verschmust; auch zu anderen Hunden kann er Vertrauen aufbauen, wenn diese nicht zu wild verspielt mit ihm umgehen. Trotzdem wartet Nemo immer noch auf SEINE Menschen, für die ER etwas ganz Besonderes ist – er wartet geduldig, wie es seine Art ist.

16.04.2020: Warum interessiert sich niemanden für den lieben Nemo? Sicher, er ist acht Jahre alt, er ist (fast) schwarz, und er ist sehbehindert, aber das sind keine „Hinderungsgründe“, wenn man einen so anhänglichen, lieben, geduldigen, treuen und dankbaren Gefährten bekommt. Und Nemo kommt mit seiner Behinderung bestens zurecht. Schauen Sie sich das neueste Video an ...

Weiterlesen: Nemo - er "sieht nur mit dem...

Orpheas – er kann kaum glauben, dass Menschenhände auch streicheln können

start

*ca. Anfang 2016 – kastriert - Athen/Ano Liosia

Orpheas‘ Geschichte in Kürze: Orpheas stammt aus Ano Liosia, einem der grausamsten Orte für Hunde in Griechenland. Doch Orpheas musste dort nicht nur vor den Menschen Angst haben, sondern auch vor seinen Artgenossen. Als Welpe bereits wurde er von älteren Hunden gebissen, und auch als erwachsener Rüde wurde er oft von den anderen verjagt und verbissen. Seine Rettung durch unsere Tierschützer kam „in letzter Sekunde“. Seit März 2018 lebt Orpheas nun in einer Pension.

19.04.2020: Wir haben neue Fotos von dem Hübschen bekommen. Orpheas' Behandlung war erfolgreich, er ist gesund. Aber wie immer blickt er etwas skeptisch in die Kamera – er kann seine Vergangenheit noch nicht vergessen. Möchten Sie ihn an die Pfote nehmen und ihm täglich zeigen, dass er Menschen und Hunden vertrauen kann? 

Weiterlesen: Orpheas – er kann kaum glauben,...

Elmo - ein schüchterner Hundejunge dessen größter Wunsch es ist einfach nur geliebt zu werden...

2019 02 11 Elmo 2 Start

*ca. August 2016 - 25kg - ca. 52cm - Athen/Zena u. Eirini

Unterstützung bei den Pensionskosten erbeten. Spendenkonto - Betreff:  "Elmo"

Rückblick: Es ist Winter 2016, als Zena und Eirini mitten im Nichts zwei verwaiste Hundekinder finden - Elmo und seine Schwester Tiffy. Sie wurden einfach zurückgelassen ohne Futter und ohne einen sicheren Unterschlupf der sie in den kalten Wintermonaten wärmen könnte. Zena und Eirini versorgen sie zunächst mit dem Nötigsten doch es gibt zu viele Hunde die die Hilfe der beiden brauchen - zu viele arme Seelen auf den Straßen und einfach zu wenig Zeit für jeden einzelnen und Platz um sie alle sicher unterbringen zu können...schließlich finden sie eine Möglichkeit, die beiden unterzubringen. Seitdem lebt Elmo im Shelter. Erwachsen geworden, hinter Gittern. Wie wird seine Zukunft aussehen?

19.04.2020: Elmo musste in eine Pension umziehen und hofft auf Spenden für seine neue Unterkunft...

Elmo möchte seine Wertschätzung mit ein paar neuen Fotos zum Ausdruck bringen und natürlich möchte er Sie daran erinnern, dass er seit fast 3 Jahren auf seine eigene Familie wartet.

Weiterlesen: Elmo - ein schüchterner...

Mecho ... er konnte sich nur noch an den Straßenrand schleppen, so sehr war er geschlagen worden

2020 03 01 Mecho Startbild

ca. 2009 - 2011/ - 28 kg - Kardjali/Bulgarien, jetzt Pension GR

Mechos Schicksal in Kürze: Mecho lebte als Straßenhund in Bulgarien. Vermutlich lockte jemand den hungrigen Rüden mit Futter, um ihn dann auf grausamste Art zu verprügeln und mit Fußtritten zu malträtieren. Das erste Foto, das wir von Mecho sahen, wirkte wie das Foto eines Hundes, der heftig von einem Auto erfasst worden war. Dies war im Juli 2019. 

Neues von Mecho am 18.04.2020: Mecho oder Becho, der circa 10-jährige liebe Zausel mit großem Charme sucht noch immer nach einer eigenen Familie... . Wann entdeckt ihn endlich jemand?

Weiterlesen: Mecho ... er konnte sich nur...

Marley – war auf der Suche nach Hilfe, doch die anderen Hunde vertrieben ihn immer wieder

2018 12 02 marley a 8 

*ca. Ende März 2018 -  kastr. - Athen/S

Für Marley suchen wir Paten, um seine weitere Versorgung zu gewährleisten.

Marleys Geschichte in Kürze: Ende 2018 war es, als Marley, noch kein halbes Jahr alt, vor dem Haus einer Tierschützerin auftauchte und, dünn und voller Zecken, wie er war, offensichtlich um Hilfe bat. Und er ließ sich auch nicht durch die Angriffe der dort lebenden älteren Straßenhunde von seinem verzweifelten Vorhaben abbringen – mit Erfolg, die Tierschützerin nahm in ihr Haus auf. Er ist dort versorgt, in Sicherheit – aber er ist einer unter vielen. Und genau das möchte er nicht sein, er möchte DER ganz besondere Schatz einer Familie sein.

18.04.2020: Wir haben neue Fotos und einen kleinen Bericht von Marleys Tierschützerin bekommen, in dem sie schreibt, dass Marley in Wirklichkeit noch viel hübscher ist als auf den Fotos …

Weiterlesen: Marley – war auf der Suche nach...

Lumbo ... er wurde jeden Tag schwer misshandelt und sollte am nächsten Tag erschlagen werden

2020 03 01 Lumbo Startfoto 2

* ca.  Anf. 2017  - Kardjali/Bulgarien  jetzt Pension GR

Dringend Unterstützung bei den Pensionskosten benötigt. Spenden erbeten unter Spendenkonto: Betreff " für Lumbo "

menschenbezogen- anhänglich- verschmust - mit Hündinnen verträglich,bei Rüden entscheidet die Sympathie

*Lumbos Geschichte in Kürze: Lumbo lebte bis August 2019 in Kardjali, wo er von einem grausamen Menschen schwer misshandelt wurde.Voller Vertrauen und ausgehungert suchte er die Nähe der Menschen, da er davon ausging, dass Menschen ihm helfen würden. Er glaubte, Menschen seien gut zu ihm. Wie sollte Lumbo auch ahnen, dass er an einen "Schlächter" gerät, der die Hunde misshandelt und erschlägt? Bevor Lumbo von ihm brutal getötet worden wäre, haben Tierschützer ihn mitgenommen und aus lauter Verzweiflung in einer griech. Pension untergebracht, wo er nun in Sicherheit ist und wieder Vertrauen zu den Menschen gefasst hat.

*17.04.2020: Wir haben ein paar schöne Fotos und ein Video von Lumbo erhalten. Was für ein beeindruckender Kerl.

Weiterlesen: Lumbo ... er wurde jeden Tag...

Lisias - eine Seele von Hund ... er kannte nichts außer dem Rafina-Gehege

2017 11 19 lisias 9

*2014 - Rafina/Poppy - Lisias bräuchte einen Medizin-Paten

Lisias Leben in Kürze: Lisias harrte lange im Rafina-Gehege aus und teilte sich dort mit Serena einen kleinen Zwinger. Er lebte dort bereits seit seiner zwölften Lebenswoche... . Inzwischen ist er in einer Pension untergebracht. Auch hier ist seine Freundin Serena weiter an seiner Seite. Lisias ist liebenswert, freundlich und geduldig. Er wartet immer noch darauf die Welt da draussen endlich kennenlernen zu dürfen und wäre so glücklich über sein eigenes Körbchen inmitten einer lieben Familie. Und wenn das Glück es besonders gut mit ihm meint, darf er auf ein gemeinsames Happy End mit seiner Freundin Serena hoffen.

Aktualisierung am 17.04.2020: Neue Fotos und ein Video von Lisias, dem es inzwischen wieder gut geht und der das schöne Frühlingswetter genießt. Lisias wartet noch immer, endlich entdeckt zu werden. So gern möchte er als Familienhund endlich ankommen dürfen. 

Weiterlesen: Lisias -  eine Seele von Hund...

Kastro – nur seine markanten Ohren erinnern noch an das unvorstellbare Leid und Elend, das er durchleben musste

2019 04 14 kastro 1

*2012 -  ca. 60 cm  -  kastriert  -  Rafina/Poppy

Rückblick: Kastro, ein Schäferhundmix, hatte vermutlich einmal ein Zuhause und wurde geliebt bis er dann von seiner Familie einfach - wie ein Stück Müll - entsorgt wurde, als er krank wurde. Das geschundene und kranke Häuflein Hund, das im Sommer 2017 gefunden wurde, ist zu einem fröhlichen Rüden mit strahlenden Augen geworden. Seine Ohren sind das Einzige, an denen zu erkennen ist, dass es sich um denselben Hund handelt. Kastro war dem Tod so nah, doch er hat sich ins Leben zurückgekämpft. Seine Wunden sind inzwischen verheilt. Doch wie sieht es wohl mit seiner Seele aus? Er sollte nicht hinter Gittern leben müssen. Es ist Zeit, dass er eine Familie findet. Menschen, bei denen er ankommen darf und die ihm zeigen, dass es sich gelohnt hat zu kämpfen. 

16.04.2020: Wir haben neue Fotos von Kastro erhalten. 

Weiterlesen: Kastro – nur seine markanten...

Sascha - sein Leben bestand nur noch aus Leid, Schmerz und Hunger...

2019 05 28 sascha a 3

*ca. 2012/13 - 75 cm - 45 kg - kastr. - Athen / Zena & Eirini

Rückblick: 2017 erfuhren wir von Sascha – ein Häufchen Elend am Straßenrand, dem Tod näher als dem Leben, er hatte sich bereits aufgegeben. Völlig gebrochen, krank und misshandelt lag er da. Mittlerweile ist er optisch wieder ein imposanter, beeindruckender griechischer Schäferhund, für seine Seele, braucht er Menschen, die ihm das Vertrauen zurückgeben, was er auf seinem furchtbaren Leidensweg verloren hatte.

Aktualisierung am 16.04.2020: Wir haben wunderschöne Fotos und ein Video von dem Hundebären Sascha erhalten, der mit seinen Freunden die Frühlingssonne genießt und noch immer auf ein schönes Zuhause wartet.

Weiterlesen: Sascha - sein Leben bestand nur...

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost