Zoulas – Anhänglicher, sanfter Riese...braucht nach seiner Bein-OP ganz viel Zuwendung

2019 04 17 zoulas start13 

*ca. 2013/2014 – Belgischer Schäferhund -Mix - 70 cm – ca. 33 kg (April 2019) – Athen/Pavlos

22.05.2019: Pavlos schickt Fotos und Videos von Zoulas, der endlich auf dem Weg der Besserung ist. Am Anfang des Jahres schien sein Schicksal besiegelt. Vermutlich ausgesetzt, mitten im Winter das sichere Zuhause zu verlieren, das allein ist schon ein bitteres Los. Zoulas zog sich durch Angriffe anderer Hunde schlimme Verletzungen zu. Glücklicher Weise wurde er gefunden. Sein Bein musste operiert werden. Jetzt braucht er dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle, wo er genesen kann. 

- Ansprechpartnerin: Miriam Balders

- Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Wenn Sie Zoulas ein Zuhause geben möchten, finden Sie hier unseren Selbstauskunftsbogen-Adoption, den Sie online am PC ausfüllen und absenden können.

Pavlos schreibt:

Zoulas, er hängt SEHR an uns und kommt für Umarmungen ohne Halt.
Nach Spaziergängen nehme ich ihn manchmal mit zu einem Besuch bei meinem Onkel (Älterer Herr), der ganz in der Nähe von mir wohnt. Er verhält sich sehr gut im Haus, bittet um Umarmungen und ist immer in unserer Nähe. Er verträgt sich gut mit Katzen-zumindest mit meiner, die ist "Hundefreundlich ". 
Er braucht Zeit, um sich zu erholen, aber es geht ihm immer besser. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit, um mehr mit ihm spazieren zu gehen. 
 
Zoulas und Pavlos Katze...ein tolles Team, die beiden verstehen sich prima:
https://www.youtube.com/watch?v=Y6nw_PA5V9U
https://www.youtube.com/watch?v=WqCTQiI72p8
 
Zoulas auf Spaziergang:
https://www.youtube.com/watch?v=hAI7Un3JhAM
 
Zoulas beim Ballspiel:
https://www.youtube.com/watch?v=yakgnMum6XE

2019 05 22 zoulas 1

Zoulas...es geht ihm immer besser, aber er braucht dringend Menschen, die ihm die nötige Zeit und Unterstützung auf dem langwierigen Weg der Genesung geben können. Er wird zwar gut versorgt, aber leider lässt es die Zeit der Tierschützer nicht zu, um sich intensiv um Zoulas zu kümmern. Tägliche physiotherapeutische Übungen und Muskelaufbau sind notwendig.

2019 05 22 zoulas 2

2019 05 22 zoulas 3


17.04.2019: Der sensible Zoulas konnte nicht auf der Straße überleben. Im Januar wurde er ausgesetzt, im Februar war er bereits völlig abgemagert, von anderen Hunden gebissen und verletzt worden.

2019 04 17 zoulas 3 

Pavlos erzählt Zoulas' Geschichte: “Zoulas wurde im Januar in Peania gefunden, in der Nähe einer unserer Futterplätze. Offensichtlich war er ausgesetzt worden. Er wirkte nicht krank, hatte aber Angst vor Menschen und wir durften uns ihm nicht nähern. Also ließen wir ihm Futter da. Er war nicht jeden Tag am Futterplatz, doch nach einiger Zeit bemerkten wir, dass er an Gewicht verlor. 

Es war im Februar, als wir ihn in einem schlimmen Zustand vorfanden: Abgemagert, geschwächt, übersät von Bisswunden, mit einem ausgekugelten Hinterbein. Diese Verletzung hatte er sich wahrscheinlich zugezogen, als er sich gegen die anderen Hunde wehrte.
Trotz seiner Scheu spürte Zoulas, dass wir ihm helfen wollten, und er spürte, dass er auf unsere Hilfe angewiesen war. Wir durften uns ihm nähern und ihn ins Auto heben. In der Tierklinik wurde das Bein operiert (es wurde eine Femurkopf-Osteotomie (FHO) vorgenommen), anschließend musste Zoulas mehrere Wochen in der Tierklinik bleiben, bevor er Ende März bei einer Tierschützerin als Pflegehund unterkommen konnte.

2019 04 17 zoulas 1
Es wird noch Monate dauern, bis sein Bein wieder völlig in Ordnung ist – Zoulas muss Muskeln aufbauen und regelmäßig Physiotherapie bekommen - und es wird ebenfalls Monate dauern, bis er wieder sein Normalgewicht erreicht hat.“
Zoulas Beinverletzung wurde Anfang April von einem weiteren Tierarzt untersucht. Dieser bestätigte die Aussage des ersten Tierarztes: Tägliche physiotherapeutische Übungen und Muskelaufbau sind nötig, damit Zoulas sein Bein bald wieder belasten kann. Zwei bis drei Monate wird es mindestens dauern, bis sich eine Verbesserung einstellt. Pavlos trainiert nun jeweils eine halbe Stunde am Morgen und eine halbe Stunde am Abend mit Zoulas.

2019 04 17 zoulas 2

Zoulas am 07.04.2019:

https://www.youtube.com/watch?v=PYnJnBfsses&feature=youtu.be

Pavlos beschreibt Zoulas Wesen:
Zoulas ist ein sehr sanfter, sensibler und menschenbezogener Hund.
Wenn er gestreichelt werden möchte (das ist sehr oft), dann lehnt er sich mit seinem Kopf in unsere Arme. 

2019 04 17 zoulas 6

Seiner Pflegemama folgt er auf Schritt und Tritt.
Untergebracht ist Zoulas in einem Zwinger. Doch er liebt es, auf dem Gelände des Geheges seine Runden zu drehen. Sobald er uns sieht, bellt er bittend, weil er raus möchte. Gehorsam ist Zoulas ebenfalls: Wenn er zurück in seinen Zwinger soll, dann gehorcht er aufs Wort.
Zoulas setzt sein Bellen noch in weiteren Fällen sehr gezielt ein: Er weiß genau, wann Fütterungszeit ist (dreimal am Tag bekommt er Futter) und macht dann stets pflichtbewusst mit Bellen darauf aufmerksam.

2019 04 17 zoulas 4
Als menschenbezogener Hund ist es für ihn nicht einfach, die meiste Zeit im Zwinger verbringen zu müssen. Wenn er sich einsam fühlt, dann bellt er … weil er um Gesellschaft bittet …

2019 04 17 zoulas 5

Der sensible große Kerl versteht sich mit Hündinnen gut. Mit einem großen Rüden, der ebenfalls im Gehege lebt, hat Zoulas jedoch Probleme: Er ist diesem gegenüber sehr zurückhaltend und zögerlich und … bellt ihn an … Pavlos vermutet, dass dies daran liegt, dass Zoulas von Rüden gebissen wurde.
Und sonst? Seine Geschäftchen erledigt Zoulas gewissenhaft außerhalb seines Zwingers und Autofahren findet er noch ziemlich unheimlich. Er lässt sich aber ins Auto heben, und wenn er erst mal sitzt, dann verhält er sich völlig ruhig.

Zoulas am 23.03.2019, unmittelbar nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=LDF1Xgbu8L8&feature=youtu.be

und am 04.04.2019:

https://www.youtube.com/watch?v=EFqywVr4Gdo&feature=youtu.be