Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Kismet- nur durch einen glücklichen Zufall konnte der kleine Bruder von Yuki gefunden und gerettet werden

2023 05 14 Kismet Start 2
* circa Februar 2023 – 2,7 kg - Drama

19.05.2023: Wir sind sehr traurig. Der kleine Kismet hat es leider nicht geschafft...

Wir haben gehofft und um den Kleinen gebangt. Nun ist Kismet über die Regenbogenbrücke gegangen.

Ein süßes kleines Hundekind, der so viel Eindruck bei uns hinterlassen hat.

Wir danken allen, die ihn unterstützt haben. Besonders seiner Pflegemama, die ihm Liebe und Zuwendung gab.

Wir hätten ihn gern so viel mehr davon gegönnt. Er bleibt für immer in unseren Herzen!

 proxy image 2

 Machs gut, kleiner Mann...

 

 

 


Dringend Spenden für die medizinische Versorgung und Kosten in der Tierklinik erbeten unter Spendenkonto: "Hilfe für Kismet "

Kismets Geschichte in Kürze: Der kleine Kismet ist der Bruder von Yuki und ihr Ebenbild.Nur durch einen glücklichen Zufall wurde er am 1.Mai - also fast zwei Wochen nach Yukis Rettung - auf einem einsamen Feldweg in einem schlimmen Zustand gefunden und nach einem kurzen stationären Aufenthalt beim Tierazt nun privat bei einer Tierschützerin untergebracht, wo er liebevoll aufgepäppelt wird.Kismet braucht unsere Unterstützung bei der medizinischen Versorgung und wir freuen uns daher sehr über jede Patenschaft oder Spende für ihn.


- Ansprechpartnerin: Brigitte Meschkat

- Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

- Wenn Sie Kismet ein Zuhause geben möchten, finden Sie HIER unseren Selbstauskunftsbogen-Adoption, den Sie online ausfüllen und absenden können.

14.05.2023: Wir machen uns große Sorgen um Kismet. Er musste wegen starker Bauchschmerzen in die Tierklinik gebracht werden und dort auch vorerst bleiben. Wir bitten dringend um Spenden und Patenschaften für den kleinen Kerl.

Kismet ging es bereits vor einigen Tagen nicht gut: er mochte nicht fressen und trinken, hatte Durchfall und Erbrechen und der Tierarzt musste ihm etwas spritzen. Am liebsten schlief er die ganze Zeit auf dem Schoß seiner Pflegemama.

2023 05 14 Kismet 1

In der Nacht zum Samstag verschlimmerte sich sein Zustand so sehr, dass er nun stationär in der Tierklinik behandelt wird und dort auch erst einmal bleiben muss.Wir hoffen alle sehr, dass er sich schnell erholen wird und wieder nach Hause zurückkehren darf.

2023 05 14 Kismet 2

2023 05 14 Kismet 3

2023 05 14 Kismet 4

Kleiner Kimmi- wir drücken ihm ganz fest die Daumen, dass er schnell gesund wird.


09.05.2023: Kimmi genießt es sehr, wenn er sanft gebürstet wird, dann kuschelt er sich auf den Schoß seiner Pflegemama und schaut interessiert und wachsam hin und her. Die drei Haushunde sind ganz lieb zu ihm und begrüßen ihn immer freudig.

2023 05 09 Kismet 1

2023 05 09 Kismet 2

2023 05 09 Kismet 4

Kimmis Haut ist noch sehr schlimm und er muss noch sieben Tage Antibiotikum einnehmen, sowie eine probiotische Paste.

2023 05 09 Kismet 5

Kimmi hat zum Glück großen Appetit und bekommt gutes Spezialfutter, damit er mit allem versorgt wird, was er braucht.Kimmi hat großes Glück gehabt, dass er noch gefunden wurde und in einer solchen liebevollen Umgebung gesund werden darf.


08.05.2023: Kismet, bei seiner Pflegemama liebevoll Kimmi genannt, hatte großes Glück, dass er fast zwei Wochen nach der Rettung seiner Schwester Yuki und den anderen fünf Welpen( zu lesen unter Gesamtbeitrag SOS-das Welpendrama in Drama nimmt kein Ende ) durch Zufall von einer Tierschützerin entdeckt wurde.Es ist daher nicht verwunderlich, dass man ihm den Namen Kismet gegeben hat,denn es war wirklich eine glückliche Fügung des Schicksals, dass er überhaupt noch lebend gefunden wurde.Das nachfolgende Video zeigt den bewegenden Moment, als die Tierschützerin ihn gefunden und gesichert hat.

https://www.youtube.com/shorts/IXhSHGqUAdk

2023 05 08 Kismet 1

Kimmi/Kismet war in einem schrecklichen Zustand, als er gefunden wurde: ausgehungert,unterernährt,voller Ungeziefer, kaum Fell und geplagt von einem unerträglichen Juckreiz.

2023 05 08 Kismet 2

Der Tierarzt schätzt ihn auf ca. 10 Wochen.

2023 05 08 Kismet 3

2023 05 08 Kismet 5

2023 05 08 Kismet 4

Kimmi erhielt eine Spritze gegen Milben und eine Wurmkur, in vierzehn Tagen wird die Behandlung  wiederholt, und wenn sein Zustand es erlaubt, wird er geimpft. Darüber hinaus wird er zweimal die Woche mit einem medizinischen Shampoo gebadet Selbstverständlich erhält er das beste Futter, denn er wiegt gerade mal nur 2,7 kg.

2023 05 08 Kismet 9

Einige Tage musste er beim Tierarzt stationär bleiben und bekam eine Infusion mit  Glukose, Dextrose, Vitamine, Elektrolyte uvm., da das kleine Häufchen Elend das Fressen und Trinken eingestellt hatte,Koordinationsprobleme hatte und die Augen vor Schwäche kaum aufhalten konnte.

2023 05 08 Kismet 123

Heute wurde er in sein vorläufiges Zuhause entlassen, nachdem es ihm wieder besser geht.Die drei Haushunde der Tierschützerin, bei der Kimmi jetzt lebt,haben ihn alle freundlich begrüßt und helfen ihm dabei,groß zu werden.

2023 05 08 Kismet 6

2023 05 08 Kismet 7

Kimmi ist ein sehr ruhiges und freundliches Kerlchen, das neugierig durch die Wohnung tappt und alles begutachtet. Langsam findet er Interesse an verschiedenen Gegenständen und hoffentlich dann auch an Spielzeug.Mittlerweile findet Kimmi auch Gefallen am Sofa, er möchte gerne raufklettern, ist aber noch zu klein. Er genießt es sehr, im Arm oder auf dem Bauch der Tierschützerin zu schlafen - ein richtiges kleines Baby ist er eben noch, das man einfach beschützen möchte.

2023 05 08 Kismet 11

2023 05 08 Kismet 8

2023 05 08 Kismet 10

2023 05 08 Kismet 12

2023 05 08 Kismet 14

2023 05 08 Kismet 15

Wir hoffen sehr, dass Kimmi sich bald erholt hat, mächtig zunimmt und eine glückliche Zukunft in einer eigenen Familie vor sich hat.Bis dahin wollen wir ihn und die Tierschützer, die sich so liebevoll um ihn kümmern,nach Kräften unterstützen.BItte helfen Sie uns und damit auch Kimmi dabei.Vielen Dank!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Der Verein "Stray - einsame Vierbeiner e.V." wird auf facebook ausschließlich durch diese offizielle Seite vertreten.
Link zu Facebook

Wenn Sie unsere Schützlinge über Facebook unterstützen möchten, dann bitte hierüber. Alle anderen Facebook-Seiten sind private Seiten...

weiterlesen

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo