Arabella – sie hatte eine Familie und leidet ganz entsetzlich im Zwinger

13 05 2019 Arabella Start

*ca. Ende 2017 – ca. 50 cm – kastr. - Athen/Katja

Arabella wurde im Sommer 2018 nach den verheerenden Bränden in Rafina gefunden.

13.05.2019: Katja hat uns wunderschöne Bilder von der hübschen Arabella geschickt.

Ansprechpartnerin: Melanie Bremer

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie Arabella ein Zuhause geben möchten, finden Sie hier unseren Selbstauskunftsbogen-Adoption, den Sie gleich online am PC ausfüllen und absenden können.

Katja schreibt: "Ich hoffe so sehr, dass Arabella bald ein Zuhause findet. Man sieht an ihrem Blick, dass sie Menschen vermisst...sie ist sehr anhänglich und total menschenbezogen. Arabella leidet im Zwinger.....sie braucht Menschen."

13 05 2019 Arabella 1

13 05 2019 Arabella 2

13 05 2019 Arabella 3

13 05 2019 Arabella 4

13 05 2019 Arabella 5

13 05 2019 Arabella 6

*********************

17.01.2019: Katja schreibt: Arabella wurde letzten Sommer nach den verheerenden Bränden in Rafina gefunden. Sie ist sehr menschenbezogen und daher gehe ich davon aus, dass sie eine Familie hatte. Doch niemand hat nach ihr gefragt und so landete sie im Rafina-Shelter. Dort habe ich sie getroffen und sie ist mir nicht mehr von der Seite gewichen.

2019 01 17 arabella 3

Ich habe es nicht übers Herz gebracht sie zurückzulassen und so durfte sie mit zu mir ins Haus ziehen. Das Glück schien perfekt und es gab eine Familie, die Arabella ein Zuhause geben wollte.

2019 01 17 arabella 2

Doch leider meinte das Schicksal es nicht gut mit Arabella und die Familie sagte zwei Tage vor dem Flug ab.

Doch es kam noch schlimmer. Unerwartet musste ich das Land verlassen und konnte auf die Schnelle kein neues Zuhause für Arabella organisieren. Eine befreundete Tierschützerin hat sich angeboten Arabella vorübergehend bei sich aufzunehmen. Doch auch diese Lösung war nur vorübergehend. Arabella musste zwischenzeitlich daher wieder zurück in das Rafina-Shelter und leidet dort ganz schrecklich.

Sie ist sehr menschenbezogen und braucht dringend eine Familie. Arabella möchte am liebsten immer dabei sein, ganz nah bei ihren Menschen. Sie ist sehr verschmust und kuschelt für ihr Leben gerne.

2019 01 17 arabella 1
Arabella hat bereits im Haus gelebt und ist somit stubenrein. Sie ist glücklich, wenn sie einfach neben einem liegen darf und ein paar Streicheleinheiten bekommt. Die Hübsche ist freundlich, neugierig und aufgeschlossen. Mit Artgenossen versteht sie sich gut und spielt gerne. Ein Artgenosse im neuen Zuhause wäre also kein Problem.
Altertypisch hat sie manchmal noch ein paar Flausen im Kopf, aber sie sucht immer die Nähe des Menschen und versucht zu gefallen.

2019 01 17 arabella 4

Zusammen mit den anderen Hunden bleibt sie auch kurze Zeit im Haus allein. Doch das Alleinsein muss weiter mit ihr geübt werden, da sie am liebsten bei ihren Menschen sein will. Daher wäre eine Zuhause ideal, in welchem sie nicht lange alleinsein muss oder mit zur Arbeit darf.
Arabella kennt Katzen, allerdings sollte sie besser in einen Haushalt ohne Katzen, da sie diese eher als Spielzeug ansieht.

Ansonsten ist Arabella relativ unkompliziert. Natürlich muss sie noch Lernen, wie man an der Leine läuft und ähnliches. Doch sie ist schlau und lernt schnell.
Arabella ist einer der anhänglichsten Hunde, die ich kenne. Daher leidet sie im Gehege auch ganz schrecklich und sieht einem todtraurig hinterher, wenn man sie verlässt. Sie sehnt sich nach Geborgenheit und Nähe.

2019 01 17 arabella 5
Es wird Zeit, dass sich das Blatt wendet und Arabella ihr Glück findet! Wer hat ein tolles Zuhause mit viel Zeit für diese hübsche Hündin?" 

 2019 01 17 arabella 6