Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

10122016Nick

*ca Anfang 2009 - ca. 56 cm - ca. 25 kg - Furever Land 

27.05.2017: „Unsere erste gemeinsame Begegnung in Griechenland war schon etwas Besonderes...Er stand hinter der Zwingertür, wedelte und war ganz aufgeregt- ganz anders als er sich normal verhalten hatte, sagten die Tierschützer :) Nick war außerordentlich tapfer beim Einchecken im Flughafen, Überprüfung durch das Security-Personal und das Ankommen im Wiener Flughafen hat Gott sei Dank ohne Probleme funktioniert.

 

Zuerst dachte ich die Autofahrt nach Hause (knappe 2,5 Stunden Fahrt) würden ein Problem darstellen, da er Autofahren auch sicher nicht gewöhnt war....Aber auch das hat Nick geduldig ertragen- nur auf den letzten Metern hat er sich dann übergeben müssen...

2017 05 27 112017 05 27 10

Nach der Ankunft zu Hause um etwa 19.00 Uhr durfte er zuerst eine Zeit lang frei im Garten laufen und natürlich etwas trinken...Dann haben wir ihm nach und nach unsere anderen drei Hunde vorgestellt! Nick war einfach spitze! Er war weder gereizt, noch skeptisch, eifersüchtig oder auf Streit aus- was alles verständlich gewesen wäre, nach so einem langen und anstrengenden Tag....
Von Anfang an hat er sich mit allen drei Hunden verstanden.

Auch die Futterumstellung hat knappe 3 Tage gebraucht, bis er sich damit zu 100% wohlgefühlt hat- Barfen ist ja auch was Feines, hat man ihm dann angesehen :)

Wir waren alle sehr überrascht wie schnell Nick gelernt hat...Er konnte problemlos die Treppen rauf, hat rasch einen Schlafplatz gefunden. Die erste Woche habe ich mit ihm im Wohnzimmer geschlafen, weil ich es ihm immer ermöglichen wollte, in den Garten zu können-wenn er denn musste...Nick hat nie sein Geschäft absichtlich oder unabsichtlich im Haus gemacht- er war sehr brav, musste auch nie in der Nacht raus....

Nick will unbedingt gefallen und geliebt werden, das merkt man jeden Tag. Er will nichts falsch machen- und wenn wir mal schimpfen müssen, dann ist er noch anhänglicher und will es "wieder gut machen".

Die ersten Tage hat Nick versucht sich als "Boss" in der Gruppe zu definieren- leider ist er eher der Mitläufer als Anführer :) Aber das hat er auch schnell gemerkt und ich denke, es ist ihm auch lieber! Überhaupt orientiert er sich sehr an dem Verhalten der anderen Hunde und ist froh, wenn ihm jemand den Weg zeigt :)

Nick kann schon überaus gut unser Grundstück verteidigen und hilft den anderen, wenn sich Fremde nähern- um sie zu vertreiben....

2017 05 27 72017 05 27 82017 05 27 9

2017 05 27 5

Wir haben begonnen zu klickern- um ihm mehr Sicherheit zu vermitteln und Selbstvertrauen in sich zu schenken, da er sehr unsicher ist und sehr oft noch ängstlich reagiert.....

Was bewundernswert ist, ist, dass Nick vom ersten Tag an vollstes Vertrauen in mich gehabt hat und auch unsere Familienmitglieder hat er ohne Probleme angenommen und erwartet nur Gutes von uns- einzig mit Männern hat er noch so seine Probleme.....

2017 05 27 22017 05 27 3

Was wir auch schon können- ist Halsband anlegen lassen und die Leine als nicht mehr allzu schlimmes wahrzunehmen.....Spazierengehen müssen wir noch üben und auch Geschirr anlegen bzw. das Grundstück verlassen und es mit etwas Positivem verknüpfen. Aber warum auch außer Haus gehen, wenn man gemütlich am Sofa vorm Kamin liegen kann. Seinen Lieblingssessel im Wohnzimmer gibt er ohnehin nicht mehr her :)2017 05 27 1

Wir sind sehr froh, dass Nick bei uns ist und ich würde, auch wenn es der umständlichere und sicher kostspieligere Weg war, immer wieder gleich handeln, um einer solchen Fellnase die Hoffnung auf eine gute Zukunft geben zu können und achja- er liebt es frisiert zu werden und immer wieder zu hören "Was bist du denn für ein hübscher Bub!"

2017 05 27 12


Nach acht Jahren im Gehege hat Nick eine eigene Familie. Unser Teammitglied Silke Elstermann schreibt: "Sein Frauchen hat es sich nicht nehmen lassen, einen Tag vorher nach Athen zu fliegen und ihn im Furever Land kennenzulernen, damit er sich im neuen Zuhause nach ca. 8 Jahren im Gehege nicht gar so fremd fühlt. Er ist noch ziemlich müde, die vielen Eindrücke wollen erst verarbeitet werden. Das Kennenlernen aller Rudelmitglieder verlief problemlos und laut Aussage seines Frauchens liebt er es, Mitglied eines Rudels zu sein.
Ich bin unendlich froh, dass Nick nun sein Zuhause hat."


Rückblick: Bei den ersten gemeinsamen Schritten in ein neues Leben werden wir Nick und seine Halter mit Hilfe einer Therapeutin für ängstliche Hunde unterstützen.

26.11.2016 - Zacharoula  schreibt:  Viele sehen in Nick nur einen distanzierten, einsamen Hund. Der Schein trügt. Sobald wir seine Zwingertür öffnen und uns zu ihm hinbücken, schiebt er seinen Kopf unter unsere Hand. Er liebt es gestreichelt und umsorgt zu werden. Eine Familie, ein warmes Zuhause wären etwas völliges Neues für ihn, nach so vielen Jahren im Gehege. Ein neues Gefühl der Vollkommenheit!

Ansprechpartnerin Silke Elstermann

Werden Sie Nicks Pate: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2016 11 25 nick 1

2016 11 25 nick 22016 11 25 nick 3


29.05.2016: So viele Jahre sind Nick zwischen den Pfoten zerronnen. Für einen ängstlichen Hund wie Nick scheint das eingeschlossen sein doppelt schlimm. Denn zu den Gittern vor seinem Zwinger kommen die Gitter, die seine Seele umschließen. Dabei braucht Nick nur Menschen, die ihm Zeit geben, Geduld und aufrichtige Liebe. Nick sehnt sich so sehr, dass jemand den Schlüssel zu seiner Seele aufhebt und für immer bewahrt...

So viele Jahre, deren Tage endlos lang sind, und oft fällt sein Blick durch die Stäbe seines Zwinger. Traurig und voller Einsamkeit. Nick kennt das Leben dort draußen nicht. Vertrauen konnte in Nick nie wachsen. Und doch hat er gelernt, auf die Menschen, die er kennt und die ihn versorgen, einen Schritt zuzugehen.

30052016Nick987

Und da ist noch etwas, was Nick Vertrauen gibt: Zacharoula schreibt: „Sobald er mit einer freundlichen, ruhigen und sozialen Hündin zusammen ist, wächst sein Mut und er nähert sich und nimmt Kontakt auf.“ Und sie schreibt weiter: Nick braucht einen verständnisvollen Freundm der ihm Halt und neue Lebensfreude gibt .Ein Leben voller Angst und Unsicherheit ist kein schönes Leben. Denn Angst lähmt die Flügel der Seele!

30052016Nick9000

Wer das Video anschaut, der mag nicht glauben, dass Nick bei Fremden änstlich, skeptisch und voller Unsicherheit ist. Wenn Nick vertraut, sieht man in die Augen eines Hundes, der sich nach nichts mehr sehnt als einer streichelnden Hand und Geborgenheit.

http://www.youtube.com/watch?v=2VUdc1BLYWg

Und man sieht einen wunderschönen Hund. All die Jahre, die er bereits im alten Elefsina-Gehege saß, alle die Jahre, in denen Nick Hunde hat kommen und gehen sehen, die ein Zuhause fanden. Weil sie jünger sind, vertrauensvoller, weniger ängstlich.... einfacher...

30052016Nick

Unser Teammitglied Katja hat ihn vor einem Jahr kennengelernt. Sie war eine Fremde für ihn. „Im Zwinger verhält er sich zurückhaltend und weicht aus, wenn man hinein geht. Dann zieht er sich hinter seine Hütte zurück. Wenn man außerhalb am Gitter vorbei läuft, dann bellt er einen an. Aber sobald man sich wieder zu ihm wendet, verlässt ihn sein Mut und er versteckt sich wieder. Sobald Nick aus dem Zwinger raus darf, ist er viel gelassener und flüchtet auch nicht mehr. Er lässt einen zwar nicht immer dicht an sich heran, aber er bleibt dann viel ruhiger und fühlt sich sichtlich wohler. Wenn man mit einem Leckerchen ans Gitter kommt, dann kommt Nick auch ans Gitter und nimmt es sich vorsichtig.

30052016Nick0009

Nick braucht ein verständnisvolles Zuhause, in dem man ihn nicht bedrängt und Menschen, die Hundeerfahrung und Geduld besitzen. Aber er hat es so sehr verdient, dass er seine Chance bekommt. Im Gehege gibt es keine Möglichkeit mit ihm zu trainieren oder sich intensiver mit ihm zu beschäftigen. Und so wird er immer ängstlich bleiben und ein trauriges Leben ohne Liebe und Zuwendung führen, wenn nicht irgendjemand mehr in ihm sieht als einen ängstlichen Hund. Nick sollte keine Angst mehr haben müssen. Er sollte lernen dürfen, dass das Leben auch eine schöne Seite hat....“

30052016Nick800923

Im Gehege bleibt keine Zeit dafür, an Nicks Vertrauen zu arbeiten. Die wenigen Stunden, in denen Nick Aufmerksamkeit erfährt, sind nicht genug, um seine eingesperrte Seele zu öffnen. Dabei hat Nick bewiesen, dass er vertrauen kann und so sehr will. Denn als er auf der Straße gefunden wurde, war es einer frewilligen Helferin zu verdanken, dass Nick ihr schließlich folgte.

30052016Nick2

Denn vor allem für Leckerlis überwindet Nick seine Angst. „Nick ist ein kleines Schlemmermäulchen. Man kann ihn sehr leicht für sich gewinnen, indem man eine Dose Nassfutter in der Hand hält und ihn nicht gross beachtet. Dann verwandelt sich der ängstliche Nick im Nu und aus Angst wie Neugier. Dann folgt er Dir, schaut Dir in die Augen, geniesst jedes Stückchen Futter und wartet erwartungsvoll auf das nächste .... und dann noch eins .... und noch eins...

30052016Nick0998

Mit den meisten anderen Hunden im Gehege versteht er sich und sobald er ein freundliches weibliches Wesen als Mitbewohnerin hat, fühlt er sich sicherer. Und manchmal steckt er dann auch seinen Kopf durchs Gitter und lässt sich streicheln. Nick ist eine eingesperrte Seele. Doch der Mensch, der den Schlüssel zu dieser Seele hat, der bereit ist, Nick Zeit zu geben ohne ihn zu bedrängen, dem wird Nick bis ans Ende seiner Tage folgen... Und wir hoffen so sehr, dass die richtigen Menschen seine Bilder und das Video anschauen und das sehen, was wir sehen: Einen wunderschönen Hund, der Dir den Schlüssel zu seiner Seele in den Schoß legen möchte – wenn Du ihm dafür Vertrauen schenkst.

30052016Nick8

30052016Nick80

30052016Nick654

_______________________________________________________________

Nick1 09102015Nick2 09102015Nick3 09102015


Nick1 280415

Nick2 280415Nick3 280415


 02.07.2014: Ein ängstlicher Streuner hat nicht viele Chancen adoptiert zu werden. Er kann nicht das Interesse eines Menschen wecken. Auch wenn er es schafft die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er das neue Familienmitglied dieses Menschen wird ...

Man würde bestimmt einen unkomplizierten Streuner bevorzugen. Und herrenlose unkomplizierte Hunde gibt es ja leider auf der Strasse mehr als genug!

2014 07 01 Nick Elefsina 8

So war Nick, als man ihn entdeckte: Ängstlich und zurückhaltend. Die tägliche Fürsorge einer freiwilligen Helferin, ihre Geduld und ihr Beharren führten dazu, dass  Nick ihr irgendwann vertraute und sich näherte. Sie nahm ihn von der Strasse und brachte ihn zum Gehege, in Sicherheit. Dort lebt er schon seit Jahren.

2014 07 01 Nick Elefsina 7

Er vertraut nur dem Menschen, der ihn täglich pflegt, allen anderen gegenüber steht er anfangs ein bisschen skeptisch gegenüber. Er ist einer der Glücklichen, der täglichen Freilauf hat. Mit den anderen versteht er sich im Grossen und Ganzen gut. Er beschützt seinen Zwinger, indem er jeden anbellt der vorbeiläuft. Wenn er ein freundliches Weibchen als Mitbewohner hat, fühlt er sich sicherer, es gibt ihm Mut.

2014 07 01 Nick Elefsina 2

2014 07 01 Nick Elefsina 3

2014 07 01 Nick Elefsina 6

2014 07 01 Nick Elefsina 5

http://www.youtube.com/watch?v=tTuutQXZgrU

http://www.youtube.com/watch?v=2VUdc1BLYWg

Ein wunderschöner Schäferhundmischling, der seine besten Wesenseigenschaften verbirgt um sie dem Menschen zu offenbaren, der ihm die Chance gibt aus seinem Gefängnis zu kommen.

2014 07 01 Nick Elefsina 4

Es ist ja bekannt, dass es für ängstliche Hunde schwieriger ist jemandem zu vertrauen, aber wenn man es erstmal geschafft hat sind sie die treuesten Freunde des Menschen. Man fühlt sich als hätte man den grössten Preis gewonnen!
Das Vertrauen eines Hundes, das Vertrauen deines besten Freundes!

2014 07 01 Nick Elefsina 2start

Und da ist noch etwas, was Nick Vertrauen gibt: Zacharoula schreibt: „Sobald er mit einer freundlichen, ruhigen und sozialen Hündin zusammen ist, wächst sein Mut und er nähert sich und nimmt Kontakt auf.“ Und sie schreibt weiter: Nick braucht einen verständnisvollen Freundm der ihm Halt und neue Lebensfreude gibt .Ein Leben voller Angst und Unsicherheit ist kein schönes Leben. Denn Angst lähmt die Flügel der Seele!

30052016Nick9000

Wer das Video anschaut, der mag nicht glauben, dass Nick bei Fremden änstlich, skeptisch und voller Unsicherheit ist. Wenn Nick vertraut, sieht man in die Augen eines Hundes, der sich nach nichts mehr sehnt als einer streichelnden Hand und Geborgenheit.

http://www.youtube.com/watch?v=2VUdc1BLYWg

Und man sieht einen wunderschönen Hund. All die Jahre, die er bereits im alten Elefsina-Gehege saß, alle die Jahre, in denen Nick Hunde hat kommen und gehen sehen, die ein Zuhause fanden. Weil sie jünger sind, vertrauensvoller, weniger ängstlich.... einfacher...

30052016Nick

Unser Teammitglied Katja hat ihn vor einem Jahr kennengelernt. Sie war eine Fremde für ihn. „Im Zwinger verhält er sich zurückhaltend und weicht aus, wenn man hinein geht. Dann zieht er sich hinter seine Hütte zurück. Wenn man außerhalb am Gitter vorbei läuft, dann bellt er einen an. Aber sobald man sich wieder zu ihm wendet, verlässt ihn sein Mut und er versteckt sich wieder. Sobald Nick aus dem Zwinger raus darf, ist er viel gelassener und flüchtet auch nicht mehr. Er lässt einen zwar nicht immer dicht an sich heran, aber er bleibt dann viel ruhiger und fühlt sich sichtlich wohler. Wenn man mit einem Leckerchen ans Gitter kommt, dann kommt Nick auch ans Gitter und nimmt es sich vorsichtig.

30052016Nick0009

Nick braucht ein verständnisvolles Zuhause, in dem man ihn nicht bedrängt und Menschen, die Hundeerfahrung und Geduld besitzen. Aber er hat es so sehr verdient, dass er seine Chance bekommt. Im Gehege gibt es keine Möglichkeit mit ihm zu trainieren oder sich intensiver mit ihm zu beschäftigen. Und so wird er immer ängstlich bleiben und ein trauriges Leben ohne Liebe und Zuwendung führen, wenn nicht irgendjemand mehr in ihm sieht als einen ängstlichen Hund. Nick sollte keine Angst mehr haben müssen. Er sollte lernen dürfen, dass das Leben auch eine schöne Seite hat....“

30052016Nick800923

Im Gehege bleibt keine Zeit dafür, an Nicks Vertrauen zu arbeiten. Die wenigen Stunden, in denen Nick Aufmerksamkeit erfährt, sind nicht genug, um seine eingesperrte Seele zu öffnen. Dabei hat Nick bewiesen, dass er vertrauen kann und so sehr will. Denn als er auf der Straße gefunden wurde, war es einer frewilligen Helferin zu verdanken, dass Nick ihr schließlich folgte.

30052016Nick2

Denn vor allem für Leckerlis überwindet Nick seine Angst. „Nick ist ein kleines Schlemmermäulchen. Man kann ihn sehr leicht für sich gewinnen, indem man eine Dose Nassfutter in der Hand hält und ihn nicht gross beachtet. Dann verwandelt sich der ängstliche Nick im Nu und aus Angst wie Neugier. Dann folgt er Dir, schaut Dir in die Augen, geniesst jedes Stückchen Futter und wartet erwartungsvoll auf das nächste .... und dann noch eins .... und noch eins...

30052016Nick0998

Mit den meisten anderen Hunden im Gehege versteht er sich und sobald er ein freundliches weibliches Wesen als Mitbewohnerin hat, fühlt er sich sicherer. Und manchmal steckt er dann auch seinen Kopf durchs Gitter und lässt sich streicheln. Nick ist eine eingesperrte Seele. Doch der Mensch, der den Schlüssel zu dieser Seele hat, der bereit ist, Nick Zeit zu geben ohne ihn zu bedrängen, dem wird Nick bis ans Ende seiner Tage folgen... Und wir hoffen so sehr, dass die richtigen Menschen seine Bilder und das Video anschauen und das sehen, was wir sehen: Einen wunderschönen Hund, der Dir den Schlüssel zu seiner Seele in den Schoß legen möchte – wenn Du ihm dafür Vertrauen schenkst.

30052016Nick8

30052016Nick80

30052016Nick654

_______________________________________________________________

Nick1 09102015Nick2 09102015Nick3 09102015


Nick1 280415

Nick2 280415Nick3 280415


02.07.2014: Ein ängstlicher Streuner hat nicht viele Chancen adoptiert zu werden. Er kann nicht das Interesse eines Menschen wecken. Auch wenn er es schafft die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er das neue Familienmitglied dieses Menschen wird ...

Man würde bestimmt einen unkomplizierten Streuner bevorzugen. Und herrenlose unkomplizierte Hunde gibt es ja leider auf der Strasse mehr als genug!

2014 07 01 Nick Elefsina 8

So war Nick, als man ihn entdeckte: Ängstlich und zurückhaltend. Die tägliche Fürsorge einer freiwilligen Helferin, ihre Geduld und ihr Beharren führten dazu, dass  Nick ihr irgendwann vertraute und sich näherte. Sie nahm ihn von der Strasse und brachte ihn zum Gehege, in Sicherheit. Dort lebt er schon seit Jahren.

2014 07 01 Nick Elefsina 7

Er vertraut nur dem Menschen, der ihn täglich pflegt, allen anderen gegenüber steht er anfangs ein bisschen skeptisch gegenüber. Er ist einer der Glücklichen, der täglichen Freilauf hat. Mit den anderen versteht er sich im Grossen und Ganzen gut. Er beschützt seinen Zwinger, indem er jeden anbellt der vorbeiläuft. Wenn er ein freundliches Weibchen als Mitbewohner hat, fühlt er sich sicherer, es gibt ihm Mut.

2014 07 01 Nick Elefsina 2

2014 07 01 Nick Elefsina 3

2014 07 01 Nick Elefsina 6

2014 07 01 Nick Elefsina 5

http://www.youtube.com/watch?v=tTuutQXZgrU

http://www.youtube.com/watch?v=2VUdc1BLYWg

Ein wunderschöner Schäferhundmischling, der seine besten Wesenseigenschaften verbirgt um sie dem Menschen zu offenbaren, der ihm die Chance gibt aus seinem Gefängnis zu kommen.

2014 07 01 Nick Elefsina 4

Es ist ja bekannt, dass es für ängstliche Hunde schwieriger ist jemandem zu vertrauen, aber wenn man es erstmal geschafft hat sind sie die treuesten Freunde des Menschen. Man fühlt sich als hätte man den grössten Preis gewonnen!
Das Vertrauen eines Hundes, das Vertrauen deines besten Freundes!

2014 07 01 Nick Elefsina 2start

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost