Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

2016 08 17karlstart

* ca. Anfang Mai 2015 – kastriert - ca. 60 cm - ca. 30 kg - Athen/Joke

22.02.2017: Karl bleibt für immer auf seiner Pflegestelle!

********

Ansprechpartnerin: Mareike Schulz

stubenrein - katzenverträglich - verschmust

seit dem 07.08.2016 auf einer Pflegestelle in 20251 Hamburg


17.08.2016: Ein neues Video:

*****

http://www.youtube.com/watch?v=YcT8RujgJhY

*****


15.08.2016: Karl (Calle) sucht wieder...die Pflegestelle schreibt:

Karl (Calle) ist ein junger, sehr verspielter Rüde.

Manchmal merkt er nicht, wenn es für andere Hunde zu viel wird, lässt sich dann aber durch Ansprechen gut korrigieren. Er hat einen guten Grundgehorsam. Er ist generell ein eher ängstlicher Hund und ist somit im Kontakt mit anderen Hunden oder bei fremden Menschen manchmal etwas überfordert.

An der Leine schlägt dies bei anderen Hunden auch mal ins Pöbeln um, hier lässt er sich aber durch Ablenkung gut aus der Situation holen. Durch seine stürmische Art zieht er noch etwas an der Leine. Calle ist stubenrein und mit Katzen und Kleintieren verträglich.

Die Nichte seiner jetzigen Pflegestelle (2 Jahre) ignoriert er. Durch seine ungestüme Art und seine stattliche Größe sollte Calle jedoch lieber zu größeren Kindern vermittelt werden. In der Wohnung ist Calle sehr verschmust.

2016 08 15Carl 1

2016 08 15Carl 2

2016 08 15Carl 3

2016 08 15Carl 4

2016 08 15Carl 5


25.03.2016: Wir haben Bilder von Karl erhalten. Sie sagen mehr als tausend Worte...

Seine Familie schreibt uns dazu:

"Calle macht sich richtig gut.
Er geht mit mir in eine just for fun Hunde Gruppe.
Er lernt richtig schnell.

Ja er hat auch Flusen im Kopf er klaut immer die Sandförmchen von meinen Kids.

Im Freigang im Feld hört er richtig klasse.
Er lässt sich gut abrufen. Spike ist sehr gut erzogen und macht es ihm auch vor.
Er weckt mich jeden Morgen wenn der Wecker klingelt.
Ach wenn ich Calle nicht hätte würde ich glaub ich verschlafen.

Mit den Kids das klappt auch gut.
Schaukel war ein Riesen Angst-Problem was wir positiv regulieren konnten und er keine Angst mehr davor hat.
Im Großen und Ganzen ist Calle ein Angst Hund mit großen Vertrauen zu mir.
Leider hat er riesen Probleme mit fremden Menschen.
Jeder den ich treffe füttert Calle.
Damit er merkt, dass Menschen sind gut.
Calle ist ein Junghund der es liebt bei uns zu sein und frei zu sein im Feld.
Ich kann nix aber auch gar nichts Negatives sagen.

LG Mareike"

250316 1 250316 2

250316 3

 


04.01.2016: Karl hat in seinem neuen Zuhause bereits alle um den Finger gewickelt...seine Familie schreibt:

"Carl ist ein Schatz! Er ist noch etwas zurückhaltend aber es wird besser.
Er ist vom Charakter genau das was wir gesucht haben, ein super Familien-Hund.
Er passt sich mit an, weiß wo sein Ruheereich ist und ist einfach cool.
Am Wochende kam uns ein knurrender Hund entgegen. Carl hat genau geschaut was Spike macht und er und Spike gingen lautlos an ihm vorbei.
Ich bin einfach happy er läuft gut an der Leine und geht sogar unsere Treppe runter!Dank Spike der ihm immer wieder alles vormacht.
Mit unserer Katze versteht er sich auch und die Kids und wir lieben ihn. Meine jahrelange Erfahrung mit Hunden hat mich nicht getäuscht.
Er ist ein klasse Familien-Hund, eine richtige Schmusebacke!"

hundeverträglich - katzenverträglich im Haus - kann zu nicht-stürmischen Kindern

seit dem 01.12.2015 bei einer Pflegefamilie in 64665 Alsbach-Hähnlein

Ansprechpartnerin: Mareike Schulz


14.12.2015: Karl entwickelt sich sehr gut...
Er ist ein ruhiger, entspannter und verschmuster Welpe und verträglich mit Hündinnen und Rüden. Mit unserer Hündin tobt er gern, kuschelt mit ihr oder spielt gern mit dem Ball. Unseren Katzen begegnet er freundlich.
Er läuft gut an der Leine und zeigt keine Angst vor Autos, Straßenbahn, Bus oder Radfahrern und Joggern. Am Kinderwagen läuft er ganz entspannt.
Bei Kindern wird er immer sicherer, sie sollten jedoch nicht zu stürmisch oder laut auf ihn zukommen.
Er ist jetzt zwar stubenrein, meldet sich aber nicht, wenn er muss. Regelmäßige Spaziergänge sind daher wichtig...
2015 12 14Karl 3
2015 12 14Karl 1
2015 12 14Karl 2

 

06.12.2015: Fotos und Videos von Karl in Deutschland!

Karl ist gut in Deutschland angekommen.
Anfangs fand er noch alles unheimlich und war etwas überfordert. So viele neue Gerüche, Geräusche, Menschen, Hunde und Katzen.
Doch in den nächsten Tagen hat er immer weiter Fortschritte gemacht, schnelle Bewegungen machen ihm aber noch Angst.
Er gewöhnt sich langsam an das Leben im Haus und orientiert sich sehr gut an Lara, der Hündin der Pflegestelle.
Er baut schnell Vertrauen zu Menschen auf und ist verschmust.
Katzen akzeptiert er im Haus, aber draußen bellt er sie an.

2015 12 06Karl 1

2015 12 06Karl 2

2015 12 06Karl 3

2015 12 06Karl 5

2015 12 06Karl 6

2015 12 06Karl 7

2015 12 06Karl 8

*****

http://www.youtube.com/watch?v=_rxUXvZtD1Y

*****

http://www.youtube.com/watch?v=au0O2hKH3G8

*****

 


2015 09 07 Karl 1

****************

07.09.2015: Der kleine Karl und sein Brüderchen Heinz durften ihre kleine Behausung für ein paar Stunden verlassen und am Strand spielen. Von dem Ausflug der beiden goldigen Hundekinder haben wir aktuelle Fotos. Außerdem gibt es ein Video, das zeigt, wie beengt die beiden Geschwisterchen leben müssen.
Für den süßen Karl gab es eine Menge zu entdecken am Strand.
2015 09 07 Karl 2

Trotz der ungewohnten Leine hatten die beiden bezaubernden Hundebabys eine tolle Zeit am Strand und konnten diese in vollen Zügen geniessen!

2015 09 07 Karl Heinz 1
Offensichtlich gab es unter dem Stein für die beiden Zuckerschnuten ganz interessante Dinge zu erforschen. Leider müssen Karl und Heinz ihren ohnehin schon viel zu kleinen dunklen Zwinger, der ohne Zugang nach draußen ist, mit anderen Welpen teilen. Diese Situation ist unzumutbar und die einzige Rettung ist ein eigenes Zuhause. Und das DRINGEND!!!!

2015 09 07 Karl Heinz 2

http://www.youtube.com/watch?v=BD4qMfCtclo


 

Update 30.06.2015: Karl und seine Geschwister wurden ausgesetzt, obwohl sie noch viel zu klein waren, um ohne ihre Mutter überleben zu können. Mindestens ein Geschwisterchen ist gestorben, ein anderes ist verschwunden.***28.07.2015: Ein Video von Karls und Heinz' "Unterkunft":

Hier sind die beiden Geschwisterchen untergebracht, nicht das, was sich ein Hundeherz so wünscht ...

http://www.youtube.com/watch?v=myBKgsaRARU

********************************

30.06.2015:

Die beiden Welpen sind zwei Jungs – sie heißen „Karl“ und „Heinz“.

Hier stellen wir den kleinen Karl vor:

20150630 karl 5

Ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Er ist erst 5 oder 6 Wochen alt und sollte eigentlich noch bei seiner Mama leben, ihre Wärme und Fürsorge spüren und vor allem ihre Muttermilch trinken dürfen. Und wieder waren es herzlose Menschen, die entschieden haben, dass Karl und seinem Bruder Heinz sogar das verwehrt blieb.

20150630 karl 4

Glücklicherweise hatte Joke noch etwas gespendetes Ersatzmilchpulver für Welpen und so konnte Christina, bei der die beiden Zwerge untergekommen sind, die beiden mehrere Male am Tag füttern. Beide warteten schon immer aufgeregt auf die Milch und schlugen sich dann die Bäuche voll.

20150630 karl 2

Die beiden sind nur notdürftig untergebracht: Sie sind viel kleiner, als sie auf den Fotos wirken und können noch nicht gemeinsam mit größeren Welpen oder erwachsenen Hunden leben. Und das Shelter ist auch noch kein geeigneter Ort für die beiden: Direkt hinter dem Zaun des Grundstücks verläuft die verkehrsreiche und laute Hauptstraße nach Athen.

20150630 karl 1

Sogar die „normalen“ Hundeboxen sind noch nicht geeignet, um den beiden ein warmes Plätzchen darin einzurichten. Also leben sie in einem dunklen Raum ohne Tageslicht.

20150630 karl 7

Deshalb hoffen wir sehr, dass Karl und Heinz ein Zuhause oder eine Pflegestelle finden, sodass sie ausreisen können, sobald sie alt genug sind. Beide brauchen dringend einen für Welpen geeigneten Ort, an dem sie unbeschwert spielen und großwerden können, andere Hunde kennenlernen dürfen und sozialisiert werden!

20150630 karl 6

Beide Hunde sehen aus, als stecke eine kleine Sennenhundrasse in ihnen. Karl hat braune Punkte über den Augen, etwas Braun im Gesicht, trägt totschicke weiße Kniestrümpfchen und er hat eine weiße Brust und eine putzige weiße Schwanzspitze.

20150630 karl 3

http://www.youtube.com/watch?v=Q0YnF1rAq4A

http://www.youtube.com/watch?v=tuZOrVl_6sY

 


 

15.05.2015 - Es gibt doch schon viel zu viele ungewollte Hunde, aber kaum jemand denkt daran dass Kastration ihr Leid und das ganze Elend verhüten würde...

Joke ist bestürzt: "Und wieder begegnet uns kalte Grausamkeit... Und ich bin schon lange an meine Grenzen des Erträglichen angekommen...

at the vet 2

Vor ein paar Tagen, ich saß gerade hinter meinem PC um ein update zu starten, fingen meine Hunde plötzlich ganz aufgeregt an zu bellen. Vor meinem Haus stand eine Nachbarin, die einen Blumenladen betreibt, zusammen mit einer fremden Frau. Beide hielten einen Welpen in den Händen.

at the vet

Meine Nachbarin hoffte, dass ich die ausgesetzten, gefundenen Welpen nehmen könnte. Doch ich musste das ablehnen und bat sie statt dessen, die kleinen Wesen ersteinmal zu behalten und bot ihr an ein Zuhause für die beiden zu finden. Ich wollte Xristina anrufen. Vielleicht hatte sie doch noch ein Plätzchen frei. Wenn auch nur vorübergehend.

Puppies1

Nach mehr als sechseinhalb Jahren ständigem `an die Grenze kommen`, muss ich einfach lernen NEIN zu sagen. Und ich fühlte Ärger, Wut, Frustration und sogar Depression gegen Menschen die dazu fähig sind, solch wehrlose kleine Geschöpfe so einfach auszusetzen und ihren Tod in Kauf zu nehmen.

Puppies2

Xristina hatte zum Glück Platz für zumindest zwei von den armen Wesen. Ich ging zu dem Blumenshop,  um den Frauen die schöne Botschaft zu überbringen. Der Sohn erzählte mir dann von dem kläglichen Weinen, dass er in der vergangenen Nacht gehört hatte. Er folgte dem Wimmern und fand vor dem Tierladen einen abgedeckten Karton mit 4 winzigen Hundebabys darin. Direkt an der stark befahrenen Straße. Der Junge hoffte, der Tierladenbesitzer würde die Kleinen am Morgen aufnehmen. Doch als er am nächsten Tag nach den ausgesetzten Geschöpfen gucken wollte, war einer von ihnen bereits gestorben und einer von irgend jemandem einfach mitgenommen worden.

Puppies4

Die beiden Überlebenden befinden sich jetzt in einem kleinen Raum bei Xristina in Sicherheit. Sie wurden auch schon vom Tierarzt untersucht. Es ist eine solche Schande. Selbst wenn kein Geld für eine Kastration da ist, dann muss man eben seine Hunde drinnen behalten, damit sie nicht trächtig werden können. Es gibt doch schon viel zu viele ungewollte Hunde. Und doch existiert immer noch dieser schlimme Glaube; Kastration sei gegen die Natur. Aber entspricht es denn der Natur, ungewollte Wesen einfach auszusetzen und einem ungewissen Schiscksal zu überlassen? Doch ganz bestimmt nicht!"

Puppies3

 

 

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost