Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

2016 03 27Angiestart

* ca. Okt. 2012 - ca. 58 cm  - ca. 22 Kilo - Athen

21.05.2018: Wir haben ganz viele schöne Fotos von Angie bekommen!

2018 05 21Angie 1

2018 05 21Angie 2

2018 05 21Angie 3

2018 05 21Angie 4 

 2018 05 21Angie 5

2018 05 21Angie 6

2018 05 21Angie 7

2018 05 21Angie 8

2018 05 21Angie 9

2018 05 21Angie 10

2018 05 21Angie 11

2018 05 21Angie 12

2018 05 21Angie 13

2018 05 21Angie 14

2018 05 21Angie 15

2018 05 21Angie 16

2018 05 21Angie 17

2018 05 21Angie 18

2018 05 21Angie 19

2018 05 21Angie 20

2018 05 21Angie 22

2018 05 21Angie 23

2018 05 21Angie 24

2018 05 21Angie 25

2018 05 21Angie 26

2018 05 21Angie 27

2018 05 21Angie 28

 2018 05 21Angie 29

 

*****

http://www.youtube.com/watch?v=G9gK1h0rhJI

*****


30.05.2017: Post von Angie's Familie:

Angie hat sich gut eingelebt in ihrem kleinen Rudel. Aus der ängstlichen Hündin ist eine offene und fröhliche Hündin geworden. Auf der Pflegestelle hatte sie schon viel gelernt, aber in ihrer eigenen Familie macht die hübsche Maus immer noch riesige Fortschritte. Angie liebt Wasser, ausgedehnte Spaziergänge und kann inzwischen frei mit den anderen Hunden um die Wette rennen. Sie sammelt Frauchens Schuhe, kuschelt gerne und fährt sogar problemlos S-Bahn. Nachts wird dann mit Frauchen und den Hundekumpels das Bett geteilt.

2017 05 30Angie 1

2017 05 30Angie 2

2017 05 30Angie 3

2017 05 30Angie 4

2017 05 30Angie 5

2017 05 30Angie 6

2017 05 30Angie 7

2017 05 30Angie 8

2017 05 30Angie 9

2017 05 30Angie 10

2017 05 30Angie 11

2017 05 30Angie 12

2017 05 30Angie 13

2017 05 30Angie 14

2017 05 30Angie 15

 


 

Ansprechpartnerin: Birgit Roepke

hunde- u. bedingt katzenverträglich - verschmust- anhänglich - fährt gut im Auto mit

seit 09/2015 auf einer Pflegestelle in 35644 Hohenahr


14.09.2016: In wenigen Tagen ist es soweit - Angie zieht in ihr Für-immer-Zuhause. Ihr Pflegefrauchen schickt Angie noch ein paar bewegende Zeilen mit auf den Weg in ihr neues Leben...

Das "Noch-Pflegefrauchen" von Angie schreibt:

Eigentlich ist es wie letztes Jahr bei Frieda. Ein Stück begleitet, perfektes Zuhause gefunden und der Auszug steht an.
Und doch ist es anders als letztes Jahr bei Frieda. Frieda war von Anfang an offen und fröhlich, nur bei lauten Dieselmotoren wurde sie böse.
Du warst ängstlich und unsicher, hast dich schneller hier eingelebt als erwartet und uns dein Vertrauen geschenkt. Das Vertrauen eines ängstlichen Hundes ist ein riesengroßes Geschenk! Danke dafür, kleine Maus! Auch du bist offen und fröhlich geworden. Erst nur Zuhause im geschützten Bereich, dann auf Hundetreffen, im Urlaub und bei Spaziergängen. Du bist immer noch vorsichtig und deine Unsicherheit wirst du niemals komplett ablegen, aber du hast im vergangenen Jahr gelernt, das Leben zu genießen. Ich liebe Momente, in denen du ausgelassen lostobst und deine Angst wie weggefegt ist, wie zB im Urlaub. Wer dich so unbeschwert erlebt, kann gar nicht glauben, welches Paket du aus Griechenland mitgebracht hast. Gemeinsam haben wir es auf ein Päckchen reduzieren können.
Die letzten anderthalb Jahre waren für dich nicht einfach. Du bist aus Griechenland gekommen, voller Angst und bei einem tollen Pflegefrauchen gelandet. Dort hast du dich eingelebt und konntest anfangen zu vertrauen. Dann der schlimme Unfall deines Pflegefrauchens, den du miterlebt hast und wieder war nichts mehr wie vorher für dich. Du kamst zu uns. Eine spontane Entscheidung, die ich nicht bereut habe. Immer wieder zwei Schritte vor und einer zurück. Du hast Fortschritte gemacht und dich bemüht, doch niemand schien sich für dich zu interessieren. Dann kam die erste Interessentin, aber sie war nicht die Richtige für dich. Du brauchst jemand besonderen, das war mir klar. Monate später gleich mehrere Interessenten, aber jedesmal habe ich gemerkt, dass es nicht passt. Mein Bauch sagte nein, du bleibst, bis es perfekt passt. In Bremen hast du N. zum ersten Mal getroffen und dich fast sofort streicheln lassen. Nach kurzer Zeit konnte sie dich rufen und du hast reagiert. Als auch Dino dich nicht angezickt hat und N. "Süße" zu dir sagte, habe ich ein bisschen zu hoffen gewagt. Ja, N. hatte mehr als nur flüchtiges Interesse an dir. 4 Wochen später beim Spaziergang in Hochheim hast du sie wiedererkannt und A. durfte dich führen. Auch ihm gegenüber warst du offen und hast dich streicheln lassen. Das war für mich ein gutes Zeichen und ich freue mich für dich, dass du ein tolles Zuhause bekommst. In Bremen, nächstes Jahr sehen wir uns dann wieder.
Und ja, ich bin auch traurig, weil du eine Lücke hinterlassen wirst. Einen Platz in meinem Herzen hast du für immer!"

2016 09 14 Angie 01


09.08.2016: Angie genießt den Urlaub mit ihrer Pflegefamilie... 

http://www.youtube.com/watch?v=d4-lwcJ87KE  


27.07.2016: Neue Fotos von Angie: 

2016 07 27Angie 1

2016 07 27Angie 2

2016 07 27Angie 3

2016 07 27Angie 4

2016 07 27Angie 5

 


29.06.2016: Angie's Pflegestelle schreibt:

Hallo, jetzt sind es schon über 9 Monate, in denen Angie unseren Alltag mit uns teilt.

9 Monate, in denen Angie immer weiter große Fortschritte macht. Natürlich gibt es immer wieder mal Situationen, in denen sie lieber weglaufen würde. Aber die werden beständig weniger. Ich trage Angie in solche Situationen hinein, indem ich sie einfach hochhebe. Dann kann sie nach kurzer Zeit bereits entspannen und alles ist gut.
Angie liebt Spaziergänge und Treffen mit anderen Hunden. Sie ist eine sehr freundliche und soziale Hundedame, die auch bei Treffen mit über 50 Hunden immer freundlich bleibt.

2016 06 20Angie 2

2016 06 20Angie 3

2016 06 20Angie 4

2016 06 20Angie 5

Es macht immer wieder Spaß, Angie beim Toben zuzuschauen. Sie ist in solchen Momenten ganz frei und glücklich und niemand würde glauben, dass sie ursprünglich eine sehr ängstliche Hündin war.

Auch streicheln durch für Angie Fremde wird immer einfacher. Erst weicht sie kurz zurück, dann wird neugierig von hinten geschnüffelt und wenn man dann ohne direkten Blickkontakt anfängt zu streicheln, genießt sie es und entspannt. Jeder, der Angie bis jetzt kennengelernt und erlebt hat, war fasziniert von ihr. Sie ist nicht nur bildhübsch, sondern hat wirklich eine ganz besondere Ausstrahlung.
Übernachten im Hotel ist für Angie kein Problem, Hauptsache wir sind dabei. Autofahren liebt sie und liegt ganz ruhig im Kofferraum oder auf der Rückbank und schläft.
Angie ist eine rundum tolle Hundedame und wäre die perfekte Ergänzung für eine entspannte Familie, gerne mit größeren Kindern. Ein netter Ersthund wäre toll, aber keine Bedingung.

2016 06 20Angie 1

2016 06 20Angie 6

2016 06 20Angie 7

2016 06 20Angie 8

2016 06 20Angie 9

2016 06 20Angie 10

2016 06 20Angie 11


07.05.2016: Angie wartet auf ihre Menschen...

2016 05 07Angie 1

2016 05 07Angie 2


08.03.2016: Angie und ihre Freunde...

2016 03 08Angie 4

2016 03 08Angie 3

2016 03 08Angie 2

2016 03 08Angie 1


04.01.2016: Angie's Pflegestelle schreibt: Hallo, hier mal ein kurzer Zwischenbericht: Angie hat sich in den vergangenen knapp 4 Monaten super eingelebt...

Sie ist ein Clown, rotzfrech und hat ein richtig gutes Selbstbewusstsein entwickelt. Allerdings das alles mit der kleinen Einschränkung "Zuhause". Unterwegs ist sie zwar neugierig, aber meistens sehr unsicher innerhalb vom Dorf. Ausserhalb im Feld kann sie etwas entspannen und auch in Ruhe schnuffeln. Traktoren machen ihr immer noch Angst.
Zuhause muss Angie leider an der Schleppleine in den Garten, da sie sonst über den Zaun springt und den Nachbarn besucht. Dabei macht ihr das Fangenspielen am meisten Spaß. Sie springt dann zwischen den Gärten hin und her und man hat das Gefühl, dass ihr das einfach nur Spaß macht. Wenn Chocco zum Spielen auffordert, ist Angie sofort dabei und es ist möglich, die Leine einfach fallen zu lassen, damit sie toben kann. Im Haus ist Angie ruhig und kann problemlos alleine bleiben. Streicheleinheiten fordert sie deutlich ein, verteilt schnelle Nasenküsschen im Vorbeilaufen und klaut ganz frech den anderen auch mal größere Kaustangen im Vorbeifliegen aus dem Maul. Angie legt sich hin wo sie möchte, manchmal auch einfach auf einen der anderen Hunde oben drauf.
Inzwischen sind auch Streichel- und Kuscheleinheiten von Herrchen sehr gefragt und Angie fordert diese bei ihm ein.
Unterwegs neigt sie in der Gruppe zu einem leichten Pöbeln, das sich gut unterbinden lässt. Einzeln interessiert sie sich kaum für fremde Hunde. Wir haben mit Mantrailing angefangen und wenn Angie ihre Angst ausblenden kann, macht es ihr viel Spaß. Es wäre schön, wenn im neuen Zuhause damit weiter gemacht werden könnte.

Liebe Grüße

2016 01 04Angie 1

2016 01 04Angie 2

2016 01 04Angie 3

2016 01 04Angie 4

2016 01 04Angie 5


09.10.2015: Neue Fotos von Angie!

2015 10 09Angie 1

2015 10 09Angie 1

2015 10 09Angie 2

2015 10 09Angie 3


Angie ist bei einer Pflegefamilie untergebracht. Sie ist etwas schüchtern, taut aber immer mehr auf.

2015 09 21 angie 4

In einer sportlichen Familie mit netten, etwas älteren Kindern würde sich die sehr verschmuste und agile Angie bestimmt sehr woh fühlen.

 

2015 09 21 angie 1

2015 09 21 angie 2
Bei ihrem verstorbenen Pflegefrauchen lebte Angie mit Katzen zusammen. Die Nachbarskatzen ihrer neuen Pflegefamilie verjagt sie aber.

2015 09 21 angie 3

 

********************************

12.09.2015 - Wir sind bis ins Mark getroffen - Angies Pflegefrauchen ist tödlich verunglückt. Erst letzte Woche haben wir auf dem Sommerfest mit ihr gesprochen. Sie war seit langem mit unserem Verein eng verbunden. In unseren Gedanken sind wird bei den Angehörigen ... Angie braucht nun dringend eine neue Pflegefamilie. Angie ist noch immer eine sehr ängstliche Hündin, die viel Liebe, Geduld und Zuwendung braucht. Auch ihre Hundefreundin Mary-Liana braucht ein neues Zuhause.

Angie ist nicht so ängstlich, wie ich befürchtet hatte. Sie sucht meine Nähe und hat sich von Anfang an streicheln lassen. Sie braucht eine ruhige Umgebung ohne Hektik oder große Lautstärke. Anleinen ist kein Problem. Draußen ist sie neugierig, erschreckt aber sehr leicht bei plötzlichen Geräuschen und sucht dann meine Nähe. Heute hat sie mit meinem Rüden im Schlafzimmer auf meine Rückkehr vom Arzt gewartet, auch das kein Problem. Mit Chocco lassen ich Angie nicht unbeaufsichtigt, da Chocco ihr immer wieder die Zähne zeigt. Wenn ich dabei bin, ist es kein Problem. Da reicht ein Räuspern in Richtung Chocco und sie hört auf. Im Grunde genommen wie in den ersten Tagen mit meinen beiden Hunden.
Die Nacht war ruhig. Gegen halb 3 wurde Angie unruhig und ich habe mich mit ihr aufs Sofa gekuschelt. Da hat sie dann weiter geschlafen.
Übrigens hat sie gestern abend mit meiner Tochter im Körbchen gelegen und sich den Bauch kraulen lassen. Also sollten ältere und entspannte Kinder bei der Suche nach eine, neuen Zuhause kein Hindernis sein.

2015 09 15Angie
********************

14.06.2015: Die Pflegestelle berichtet:

Hallo,
hier endlich ein kurzes Update von Angie:
Sie hat sich erstaunlich schnell in das bestehende Rudel (Mensch, 2 weitere Wauzen und 5 Miezen) sowie in das Spaziergehrudel (noch 2 Hunde) eingelebt.
2015 06 14Angie1
Ihre anfänglich extreme Angst vor fremden Hunden und Menschen hat sich schon sehr verbessert (die Neugier siegt).
Allmählich geht sie auch entspannter auf Bürgersteigen, wenn die Straßen nicht sehr befahren sind. Sie hat keine Probleme mit Autofahren.
Angie ist eine sehr liebebedürftige, anhängliche und verschmuste Maus. Sie hat  keine Probleme zusammen mit den anderen Beiden alleine alleine zubleiben.
2015 06 14Angie2
2015 06 14Angie7
Auch das Laufen an der Leine klappt immer besser. An der Schleppleine kommt sie schon recht zuverlässig auf Ruf zurück. Angies Lieblingsbeschäftigung ist nach Mäusen zu stöbern aber sie buddelt nicht.
2015 06 14Angie5
2015 06 14Angie5
2015 06 14Angie6
Angie braucht in ihrem neuen Zuhause hundeerfahrene Menschen mit viel Geduld, wenn Kinder dann älter, viel Bewegung und Nasenarbeit ( sie verfolgt akribisch Spuren).
2015 06 14Angie3
2015 06 14Angie8

04.04.2015:  Angie  muss noch einmal operiert werden, aber dafür benötigt sie eine Pflegefamlilie, die sie anschließend aufnimmt und sich darum kümmert, dass ihr Bein heilen kann und sie nicht herum tobt. oder wie jetzt, verzweifelt versucht, aus ihrem Zwinger zu entkommen.


 

15.03.2015: Angie ist leider ein echter Pechvogel, ihr gebrochenes Bein wollte nach der Operation nicht richtig heilen, es gab Komplikationen und Angie musste erneut operiert werden.  Für die sanfte, menschenbezogene Hündin ist es eine schwere Zeit. Dabei wünscht sie sich doch nur eines: eine eigene Familie. Wird sich ihr Wunsch erfüllen?

Als Angie in Cristina´s Gehege untergebracht war, ist sie vier Mal über den Zaun geklettert. Einmal brach sie sich dadurch ein Vorderbein. Angie musste operiert werden. Zurück im Gehege schaffte sie es wieder über den Zaun und ihre frische Operationsnaht musste erneut genäht werden. Angie war furchtbar einsam im Gehege, sie sehnte sich so sehr nach menschlicher Nähe, dass sie immer wieder den Zaun überwand, nur um festzustellen, dass sie auf der anderen Seite doch noch schlechter dran war als im Gehege. Angie hat eine besondere Beziehung zu Nikos aufgebaut und so nahm er sie mit zu sich nach Hause, wo Angie mit all den anderen Hunden von ihm untergebracht war. Sie folgte Nikos auf Schritt und Tritt und wollte immer an seiner Seite sein. Hier versuchte sie nicht einmal das Grundstück zu verlassen - warum auch, jetzt hatte sie ja die menschliche Nähe, nach der sie sich so sehr sehnte. Aber das Schicksal meinte es nicht gut mit Angie, ihr Bein wollte nicht so recht heilen und es schwoll an.

2015 03 15 Angie 03

Zwei Mal wurde Angie wieder in die Tierklinik gebracht, wo ihr Beinbruch anfang des Jahres operiert wurde. Sie bekam beim ersten Besuch ein Antibiotikum, was leider nicht half. Beim zweiten Besuch bekam sie ein anderes Antibiotikum, was aber auch nicht den Zustand ihres Beines verbesserte. Cristina und Manolis brachten Angie schließlich zu ihrem Haustierarzt, weil sie befürchteten, dass Angie sonst ihr Bein verlieren würde, wenn keine Besserung eintrat.

2015 03 15 Angie 01

Cristina´s Tierarzt stellt fest, dass die Blutzirkulation in Angie´s Bein nicht ausreichend war, es bestand dringender Handlungsbedarf. Zusammen mit einem Spezialisten operierte Cristina´s Tierarzt Angie ein weiteres Mal. Wir hoffen sehr, dass dies nun die letzte Operation für Angie war und ihr Bein nun richtig heilen kann.

Im Moment ist Angie wieder in Cristina´s Gehege untergebracht, damit sie ihr Bein schont ist sie zu ihrer eigenen Sicherheit für eine Dauer von ca. 4 Wochen in einer Box untergebracht. Es ist nicht schön für Angie, aber die einzige Möglichkeit ihr frisch operiertes Bein ruhig zu halten. Drei Mal am Tag darf Angie ihre Box verlassen, wenn jemand im Gehege ist, der ein Auge auf sie hat. Für Angie hoffen wir so sehr, dass sie, sobald ihr Bein verheilt ist, eine Familie findet. Sie braucht den Anschluss zu Menschen sehr dringend und möchte doch nichts weiter, als ein geliebtes Familienmitglied zu sein.

2015 03 15 Angie 02


23.01.2015: Wir sind in großer Sorge um Angie. Sie ist frisch operiert erneut aus der Pension ausgebrochen. Es ist die vielleicht traurigste Geschichte eines Hundemädchens, das sich so sehr nach Menschen sehnt, dass sie sich selbst in tödliche Gefahr bringt. Wir wissen nicht mehr, wie wir ihr helfen können: Angie braucht dringend ein Zuhause.

Wir können nur erahnen, welche Sehnsucht und Verzweiflung dieses Hundemädchen in sich trägt. Immer wieder hat Angie den Weg nach draußen gesucht. Weg aus dem Gehege, aus der Einsamkeit, zurück zu ihrem einstigen Besitzer, den es ebenso wenig mehr gibt wie ihr einstiges Zuhause.

Die Tierschützer wissen nicht mehr, wo sie Angie unterbringen können. Bei ihrem letzten Fluchtversuch hat sich Angie so schwer verletzt, dass ihr gebrochenes Bein in der Tierklinik operiert werden muss. Zu ihrer eigenen Sicherheit wird sie danach in einem separaten Innenzwinger der Pension untergebracht.

11 01 2015 1

Doch wie wir jetzt erfahren, ist Angie erneut ausgebrochen. Anscheinend, um zu den anderen Hunden in den Außenzwinger zu gelangen. Sie hat ihre Leine durchgebissen und zwei Tage später findet Nikos sie – vielleicht in letzter Minute – auf der Straße wieder. Sie läuft ihm regelrecht in die Arme, als wenn sie sich nach nichts mehr sehnt als ihrer Einsamkeit zu entkommen.

Angies Operationswunde muss erneut genäht werden und danach wird Nikos sie vorübergehend aufnehmen. Das kann nur eine Notlösung sein, denn was Angie fehlt ist eine feste Bezugsperson. Aber es ist derzeit alles was die Tierschützer tun können, um ihr Leben zu retten… Nikos nennt sie berührend Papillon – ein Schmetterling auf der Suche nach Freiheit – und doch viel, viel mehr: Nach Liebe.


11.01.2015: Angie´s Operation ist gut verlaufen, sie wird jetzt mit Antibiotika versorgt, damit die Wunde sich nicht entzündet. Die Klinik musste das Hundemädchen heute wieder verlassen und sie ist wieder im Gehege untergebracht.

 

11 01 2015 2

Allzu lange kann sie nicht separat untergebracht bleiben, aber sobald es ihrem Bein besser geht und sie sich wieder normal im Gehege bewegen kann, besteht die Gefahr, dass Angie wieder versuchen wird den Zaun zu überwinden. Sie könnte sich wieder verletzen oder diesmal versuchen die viel befahrene Straße zu überqueren...


08.01.2015: Angie ist über den Zaun des Geheges geklettert und hat sich dabei verletzt, sie befindet sich nun in der Tierklinik. Eines ihrer Vorderbeine ist gebrochen und Angie muss operiert werden. Die sensible Hündin braucht dringend ein eigenes Zuhause.

Angie versteht sich sehr gut mit allen Hunden im Gehege, aber sie leidet furchtbar unter der neuen Situation in einem Gehege mit nur sehr wenig menschlicher Zuwendung untergebracht zu sein. Angie versucht immer wieder aus dem Gehege zu entkommen, wir vermuten, dass sie zu dem verlassenen Haus zurück möchte, wo sie vorher untergebracht war.

08 01 2015 4

Ihr fehlt die menschliche Nähe und sie versucht selbst ihre Situation zu verbessern. Gestern Morgen wurde Angie zum vierten Mal ausserhalb des Geheges gefunden, sie kletterte über den 2 Meter hohen Zaun! Direkt neben dem Gehege ist eine viel befahrene Straße wo auch regelmäßig Busse fahren, zum Glück hat Angie bisher nicht versucht die Straße zu überqueren.

08 01 2015 5

Sie wartet immer auf der Außenseite des Zaunes bis sie wieder herein gelassen wird. Als sie gestern vor dem Gehege gefunden wurde, hatte sie sich beim Klettern über den Zaun an einem Vorderlauf verletzt. Die Befürchtungen sind wahr geworden, das Bein ist gebrochen und muss operiert werden. Angie befindet sich momentan in der Klinik.

08 01 2015 1

Wir machen uns großen Sorgen um Angie, wenn sie aus der Klinik zurück in das Gehege kommt wird sie wahrscheinlich wieder versuchen über den Zaun zu klettern und vielleicht auch die viel befahrene Straße zu überqueren.

08 01 2015 3

Angie braucht so schnell wie möglich ein eigenes Zuhause, wo die sensible Hündin die Liebe und die Streicheleinheiten bekommt, die sie so sehr vermisst. Ein Zuhause, wo man sich um sie kümmert und wo sie keinen Grund mehr haben wird über einen Zaun zu klettern um ihr Glück zu finden, weil ihr Glück sich innerhalb des Zaunes bei ihren Menschen befindet. Die Tierschützer vor Ort und wir haben große Angst davor, dass Angie eines Tages überfahren an der Straße liegt, nur weil sie versucht hat ihr Glück zu finden.

08 01 2015 2

 


01.11.2014 - Angie: Auch Angie ist einer der ehemals fast vergessenen, dann endlich geretteten Hunde aus dem so verlassenen, so traurigen Haus bei Athen

angie 5

Angie ist eine rundum sehr menschenbezogene und absolut freundliche Hündin. Sie ist super verträglich mit anderen Vierbeinern. Sie ist außerdem wunderhübsch miit ihrer ausdruckstarken Fellzeichnung und dem etwas melancholischen Blick aus schräg geschnittenen Äuglein, in ihrem zarten Gesicht. Ein Blick, der dazu auffordert, seine Arme um sie zu schlingen und sie beschützend in eine schöne Zukunft zu bringen.

2014 07 30 Angie 1

Auch diese Hündin ist zur zeit zusammen mit anderen Hunden auf einem sicheren Platz untergebracht. Die geretteten Fellnasen aus dem verlassenen Haus werden dort von Tierschützern der `Artemis Greece` versorgt.

2014 07 30 Angie 2

Angie ist einer der 3 Hunde, die einem schwerst kranken Mann gehörten, der mittlerweile verstorben ist.

angie 4-001

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost