Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Romeo – sehnt sich so nach dem Menschen, den er für immer begleiten darf

20161022 romeo startseite
lebt noch auf der Straße/Poppy/Athen

23.10.2016: Romeo lebt auf der Straße. Sein sehnlichster Wunsch ist es, eines Tages den einen Menschen zu treffen, der ihn mitnimmt und zu dem er dann für immer gehören darf ...    20.12.2017 Leider wurde Romeo schon lange nicht mehr gesehen. Wir hoffen sehr, dass er noch lebt.

Ansprechpartnerin: Petra Mohnes
Wenn Sie eine Patenschaft für Romeo übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Als eine Adoptantin zweier ehemaliger Stray-Schützlinge, Frau B., in Athen war, um das Gehege von Rafina zu besuchen, machte sie am Strand die Bekanntschaft von Romeo und Julia. Die beiden sind unzertrennlich und sehen sich sehr ähnlich, wahrscheinlich sind sie Sohn und Mutter oder Bruder und Schwester.

Romeo und Julia leben seit Beginn ihres Lebens auf der Straße bzw. am Strand. Nur eine Adoption könnte sie aus diesem Elend retten ...

20161022 romeo 2

Romeo ist sehr freundlich und dankbar für jede Aufmerksamkeit. Er ist kein bisschen dominant und lässt sich von anderen Hunden leicht vertreiben. Frau B. schreibt: „Ich glaube, in ihm steckt ein traumhafter Begleiter, der es verdient, seinen Menschen zu finden und ihm zeigen zu können, was für ein treuer Hund er ist!"

20161022 romeo 1

Wenn Frau B. die beiden nach ihrem ersten Kennenlernen wieder besuchte, freuten sie sich bereits auf sie. Jedes Mal konnte sie die Hoffnung in ihren Augen sehen, dass sie sie vielleicht mitnehmen würde. An dem Abend, an dem Frau B. die beiden das letzte Mal vor ihrer Abreise besuchte, liefen sie ihr bis zum Auto nach, Romeo freudig, Julia eher vorsichtig. Als das Auto losfuhr, lief Romeo ihm verzweifelt hinterher. Dann gab er auf, blieb auf der Straße stehen und schaute dem Auto hinterher …

20161022 romeo 3

Für Romeo suchen wir dringend Adoptanten, die seine verzweifelte Hoffnung in Erfüllung gehen lassen und ihn aus der Einsamkeit und dem Elend des Straßenhundlebens retten. Eine eigene Familie, zu der Romeo ganz und für immer dazugehören darf, wäre sein ganzes Lebensglück!
Bis es so weit ist, muss Romeo weiter dort auf der Straße und am Strand leben, zwischen der Hoffnung, jemand könnte seine Freundlichkeit und Anhänglichkeit endlich erhören und ihn mitnehmen und der Enttäuschung, Verzweiflung und Einsamkeit, die wohl mit der Zeit und den wachsenden Erfahrungen langsam die Überhand gewinnen werden ...

20161022 romeo 4

Merken

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost