Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Wie gerne hätten wir einen Dukatenesel, doch so sehr Alan sich auch bemüht, es kommt kein Gold

Wir möchten uns wieder einmal ganz, ganz herzlich für Ihre Anteilnahme und Unterstützung bedanken, die hier wirklich so  vielen Notfellchen hilft. Der Gang zum Briefkasten, ist nie ein leichter, denn Tag für Tag finden viele Rechnungen ihren Weg zu uns ....

Manchmal können wir es selbst kaum glauben, was mit den wenigen Mitteln bewegt wird....

Unsere Tierarztkosten sind gewaltig....

Zur Zeit haben wir ca. 35 Hunde in Deutschland in Pflegefamilien.

5 Hunde befinden sich hier in "unserer" Pension und Haris in einer besonderen "Betreuungsmaßnahme".

Wenn Junghunde in ihren Pflegefamilien erwachsen werden, kostet uns eine Kastration bei Hündinnen hier in Deutschland meist um die 350 Euro.

Auch für einige griechische Hunde tragen wir die Pensionskosten (z.B. seit Monaten für Vlathis)

Wenn wir keine Flugpaten finden, buchen wir  (zusätzlich) Flüge für unser Team....

Wie schon oft erwähnt, kostet "nur" der "Hundeflug" meist 200 Euro pro Hund, da wir große Boxen benötigen. Der Personenflug kommt in vielen Fällen noch dazu.

Von unserem griechischen Team werden die Hunde gechipt und geimpft und - sofern sie alt genug sind, wird auch ein Mittelmeertest gemacht. Erwachsene Hunde werden zusätzlich kastriert...

Regelmäßig müssen wir den Rücktransport der Flugboxen nach Athen bezahlen. Die Speditionskosten betragen auch einige Hundert Euro... hin und wieder ist es notwendig neue Boxen zu kaufen (Preis pro Box je nach Größe ca. 90 - 150 Euro), weil die Boxen auf den Transporten sehr leiden und von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden müssen.

Zur Zeit sind wir wieder ganz besonders auf Ihre Hilfe angewiesen, nicht nur, was die vielen Notfälle in Griechenland betrifft:

Unser armer Servas, der  in Griechenland schrecklich misshandelt wurde, hat zahlreiche Goldimplantate in Knie und Hüfte erhalten.

Gerade erst wurde Zebras Miniskus entfernt.

Princess hat ebenfalls einen Kreuzbandriss, der operiert werden muss

Mercys Bein muss amputiert werden, da die Haut über einem Draht so dünn ist, dass es nicht heilt. Glücklicherweise ist es ein Bein, welches gelähmt ist und welches sie mehr behindert, als dass es ihr nützt.

Demi benötigt einen Bauch-Ultraschall.

Für Black Boy haben wir zugesagt, einen weiteren Monat für das Spezialtraining aufzukommen ...

Für unser griechisches Stray Team haben wir drei Katzenfallen gekauft und in den USA eine Lebendfalle für Hunde von ca. 350 Euro bestellt, damit auch ängstliche Hunde und Katzen gerettet werden können.

Über die ständig eingehenden  Rechnungen, die sich im Rahmen von 100 bis 200 Euro bewegen, wollen wir hier gar nichts schreiben....


Wir sind Ihnen im Namen unserer Notfellchen unendlich dankbar,  dass Sie uns bisher so mitfühlend und engagiert zur Seite gestanden haben und  wären sehr glücklich, wenn wir auch weiterhin auf Ihre Unterstützung hoffen dürfen.

 

***********************************************************************************

 

Hier hat jemand aufs Konto geschaut ....

Es ist unglaublich, wie viele Rechnungen täglich  den Weg zu uns finden und für wie viele arme Notfellchen wir die letzte Hoffnung sind…
Ohne Ihre Spenden wären all die kleinen und großen Wunder hier nicht möglich… nicht einmal im Entferntesten…

Deshalb möchten wir Ihnen hier an Hand einiger Beispiele aufzeigen, wo das liebe Geld bleibt und  dass wir für die „Rettung“ eines Hundes oft wesentlich mehr Geld benötigen, als die Schutzgebühr beträgt.

So haben wir z.B. von Anfang Dezember2010 bis jetzt (06.01.2011) insgesamt  über
2.000 Euro nur an Transportgebühren für Futterspenden ausgegeben.
4.200 Euro an Tierarztkosten (ambulant),
die OP-Kosten unsrer stationär aufgenommenen Patienten Dara, Freddy und Jannis  sind in dieser Summe   n i c h t   enthalten!


Wir haben hohe Flugkosten, sowie  Kosten für die Homepage, das ZERGportal, Versicherungen, sowie
jeden Monat anfallende feste Pensionskosten für Hunde in Deutschland, aber auch Pensionskosten für einige griechische Notfellchen aus Thessaloniki, die sonst nicht hätten gerettet werden können.
Die Schutzgebühr reicht oftmals nicht aus, um die Kosten des jeweiligen Hundes abzudecken.

Beispiel Nifatha (auf Pflegestelle) …  Flugkosten von          210,00 Euro
Arztkosten in Deutschland                                                         366,20 Euro
Kastration – gerade durchgeführt – ca.                                    350,00 Euro
Ausgaben                                                                                        926,20 Euro
Schutzgebühr                                                                                 370,00 Euro
Minus                                                                                                556,20 Euro

Beispiel Marilisa
Kosten Flug und Unterbringung                                                
200,00 Euro   
Arztkosten, da Beinbruch auf Pflegestelle                             1264,32 Euro
Ausgaben                                                                                       1464,32 Euro
Reduzierte Schutzgebühr (Unfallversorgung)                         250,00 Euro
Minus                                                                                               1214,32 Euro                                           

Wir danken allen, die uns unterstützen!

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost