Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Adventskalender

Lana Türchen2

Lana du warst meine Freundin, meine Kameradin, meine Gefährtin, an guten und an schlechten Tagen. Jetzt lebst du nicht mehr und nichts kann mich trösten, denn ich möchte nicht ohne dich sein...

Am Nikolaustag vor 4 Jahren schloss ich dich zum ersten Mal in meine Arme. Du sprangst nicht aus meinem Stiefel, aber in mein Auto und mit diesem Sprung begann für uns beide

eine wundervolle Mensch-Hund Zeit:

Lana1

Ein paar Bilder, etwas Beschreibung und ein zufälliger Name waren alles, was ich von dir wusste. Von irgendjemandem in einem spanischen Tierheim los geworden. Weil nicht mehr jung genug, nicht mehr gesund genug, und nicht mehr willkommen genug. Vermutlich war es nie ein Heim mit Herz gewesen. Nie ein Zuhause mit Zuneigung. Vielleicht warst du nie über das Mindeste hinaus gemocht oder gewollt worden. Wahrscheinlich nie verwöhnt und den angemessenen Platz verdient gehabt. Aber trotzdem hattest du da irgendwie hingehört. Das Wenige was du dein Leben nennen durftest war vielleicht noch besser als gar nichts gewesen. Aber auch dieses Wenige war jetzt weg. Jetzt saßt du in einem Käfig auf Beton. Inmitten einem Haufen Überflüssiger des Menschen bester Freunde. Du warst verlassen. Du warst verloren. Du warst verzweifelt. Ein geschätzter 11 Jahre alter Schäfimix mit Mamatumoren und beginnenden Problemen an Hüfte und Hinterbeinen. Dein Leben war aussichtslos. Ich sah die verlorene Verzweiflung in deinen Augen und war selbst verloren. Nicht aus Verzweiflung, sondern aus Verliebtheit.

LanaS

Am 6. Dezember kamst du auf dem Landweg in Hamburg an. Ich rief mit klopfendem Herzen deinen Namen. Du winseltest vor Freude. Das abgeschnittene Stummel Schwänzchen brachte deinen ganzen Körper in Bewegung. Wir sahen uns an und waren schon füreinander gemacht. Auf der Fahrt nach Hause musste ich immer wieder nach dir sehen, dich berühren ob du wirklich warst - so absolut selbstverständlich, so vollkommen ruhig lagst du auf dem Rücksitz, um zu mir in dein neues unbekanntes Leben zu reisen. Du warst ein solcher Glücksgriff, ein so wunderbarer Hundewunderengel für mich. Du liefst von den ersten Schritten an in größter Gelassenheit ohne Leine neben mir, egal wohin ich ging. Du warst so brav und bescheiden. So lieb und liebenswert. So absolut mit mir.

LanaDez1

Wir haben zusammen sehr viel erlebt. Und sehr viel Schönes. Wir sind gewandert an dänisch deutscher Ostseeküste, haben in Berliner Gewässern gebadet, sind geflogen über den großen Teich, standen kanadischen Wölfen gegenüber, haben Sternschnuppen erhascht und zusammen die Gezeiten genossen. Deine niemals in Frage gestellte Loyalität, Treue, Verlässlichkeit, Bescheidenheit und Lebensfreude zu erleben war etwas ganz besonderes. Die Liebe die du mir entgegen gebracht hast war so vorbehaltlos und so endlos, dass ich mich manchmal gefragt habe ob ich das wirklich verdiene.
Ich weiß, ich habe dich sehr glücklich gemacht und ich kann nur hoffen du hast gespürt, wie glücklich du mich gemacht hast. Oft habe ich mir gewünscht dich schon als Hundekind gehabt zu haben. Wieviel gutes Leben hätten wir miteinander teilen können... und oft träumte ich davon, dass wir ewig ein Team bleiben könnten.

LanaSee

Ich wusste, deine Zeit war begrenzt und du warst nicht mehr gesund, aber nichts konnte mich auf diesen entsetzlichen Schmerz, dieses Gefühl absoluter Leere auch nur im geringsten vorbereiten was ich jetzt empfinde. Du starbst nicht an dem Krebs den du schon länger in dir trugst, nicht am Versagen deiner angeschlagenen Nieren, nicht an Herzschwäche - du starbst durch eine Magendrehung. Es passierte so schnell und so plötzlich, dass obwohl ich im Sterben bei dir war, ich mich nicht mehr richtig von dir verabschieden konnte und das wiegt schwer.

Und all der Trost den ich sonst anderen bei so einem Verlust schenken kann hilft bei mir selber nicht.
Denn ich möchte nicht ohne dich sein, was für einen Trost kann es da geben...

Was mein geliebtes Lanachen und ich euch noch sagen möchten; Bitte adoptiert einen alten, einen chancenlosen Hund. Vergesst nicht die Vergessenen. Holt sie raus und zu euch und schenkt ihnen das Leben und die Liebe und all das was sie nie gehabt und so sehr verdient haben und ihr werdet dafür so einzigartig und ewiglich belohnt und beschenkt werden...

LanaX Mas1

 

 

_________________________________

Hier geht es zu unserem Adventskalender 

________________________________

Schmuckmotiv Startbild Quelle: 

Jeanette Dietl/shutterstock.com

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost