Wir alle sind sehr traurig und erschüttert und werden unsere liebe Teamkollegin und Freundin Barbara Schubert sehr vermissen

Viele Jahre haben wir gemeinsam schöne und traurige Tierschutzmomente erlebt und waren in einem Team lange Zeit miteinander freundschaftlich verbunden.
Als wir erfuhren, dass Barbara den Kampf gegen ihre Krankheit verlieren würde, waren wir erschüttert und wollten es nicht glauben. Fast von Anfang an war Barbara mit uns und unserem Verein eng verbunden, als Ansprechpartner für die Adoptionen unserer Schützlinge und als Betreuerin von Pflegefamilien war sie ein wertvolles Teammitglied und dieselben Ziele und Wünsche haben uns verbunden.

Barbara hat lange gekämpft, immer wieder die Hoffnung auf ein bisschen mehr Lebenszeit gehabt, für ihre Familie, für ihre Hunde, für sich selbst…
Wir wünschen Ihrer Familie viel Kraft und werden Barbara immer als einen aufrichtigen, liebenswerten und warmherzigen Menschen in unseren Erinnerungen behalten.
Nur große Herzen hinterlassen warme Spuren ... 

 

Mit dieser Anzeige stellte sich Barbara 2012 vor. Zwischenzeitlich hatten auch Sarotti und  Antonia bei Barbara ein Zuhause gefunden.

Barbara Schubert - möchte unseren Schützlingen zu einem liebevollen Zuhause oder einer verantwortungsvollen Pflegefamilie verhelfen

Barbara  ist mit Herz und Seele dabei und hofft darauf, für viele unserer Schützlinge das passende Körbchen oder ein Pflegenest für einen guten Start ins Leben zu finden.

Barbara ist Ansprechpartner für Pflegehunde in Bremen - Niedersachsen - Hessen - Thüringen.

Warum Barbara bei uns mitmacht? Sie schreibt:

Meine Motivation etwas zu tun, hat ganz viel mit meiner eigenen Einstellung allen Lebewesen gegenüber zu tun. Man sollte alle Menschen und auch Tiere so nehmen, wie sie sind  - wir werden eh keinen ändern - und das ist auch gut so!

Barbara mit Max und Emma, die beide aus Spanien sind:

Und hier sind Max und Emma mit ihrer Freundin Amy zu sehen. Amy kommt aus einem deutschen Tierheim und ist die Hündin von Barbaras Tochter. Max, Emma und Amy sind ein echtes Dreamteam.

Tierschutz ist ein Weg dem Elend dieser Erde ein "klein wenig" entgegenzusetzen. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man sich einen Hund aus einer Zucht kaufen kann und sich dann gleichzeitig als "tierlieb" bezeichnen mag, wenn man doch nur den Hund nehmen möchte, der möglichst nur alle Eigenschaften vorweisen darf, die man zulassen mag. Suchen wir uns Menschen auch nur nach diesen Kriterien aus?

Barbaras "Rudel":

06012014Barbara Schubert3

06012014Barbara Schubert4 

06012014Barbara Schubert5

06012014Barbara Schubert6