Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Rotti-Bärchen Dimos, selbst gequält und in großer Not, kümmerte er sich liebevoll um 7 Waisenwelpen..

alt

29. November 2011: Er wurde so sehr von seiner Familie geliebt und durfte fast 15 Monate lang spüren, wie es ist, in Geborgenheit zu leben. Vor zwei Wochen wurde bei Dimos ein Milztumor entdeckt. Dimos sollte sofort operiert werden, doch noch vor Operationsbeginn hörte sein Herz auf zu schlagen.

 

*************

Dimos' Vergangenheit:

19.08.2010:  Dimos' neue Familie flog nach Athen, um Dimos persönlich abzuholen. Sein Elend hat nun ein Ende, dafür danken wir seiner neuen Familie von ganzem Herzen.

Endlich hat das Leiden ein Ende gefunden, überglücklich wird Dimos von seiner neuen Familie am Flughafen begrüßt.

Dimos kann es noch gar nicht glauben, es gibt doch Menschen die ihn lieben und sich freuen, dass er bei ihnen ist.

Noch ist sein Blick traurig und seine Augen zeigen alles Leid, das er erleben mußte. Aber seine Seele ist dabei verschont geblieben, denn er hat trotz seines schlimmen Lebens noch die Kraft gefunden, sich um kleine, hilflose Welpen zu kümmern.

Endlich einmal ausruhen, versorgt werden und nicht versorgen müssen.

Spazieren gehen ohne weggescheucht zu werden, diesen Luxus erlebt Dimos zum ersten Mal in seinem Leben.

Dimos möchte allen "Danke" sagen, die ihm dieses neue Leben schenkten.   

EsjhdgzusgcheEE 

 

 

 

 

***************************************************************************************************************************** 

Update 5.8.Das Ergebnis der Biopsie liegt uns endlich vor: Es ist laut Tierarzt eine gutartige "Zubildung".

****************

Dimios ist ca. 7 Jahre alt. Er wurde heute (14.7.) kastriert und eine Biopsie gemacht, denn er hat zwei "Beulen" am Bein.

Das Ergebnis bekommen wir in einer Woche. Lt. Tierarzt sollte Dimos zu einer Rotti erfahrenen Familie, die sich mit den Eigenschaften der Rasse auskennt.

 

10.07.: Areti und Giorgos sind auf der Suche nach Pensionsplätzen für die ungewöhnliche Familie, denn Dank erster Spenden werden Dimos und die Welpen zumindest vorübergehend in Sicherheit gebracht werden können. Wir hoffen, dass Areti und Giorgos bald fündig werden. Außerdem konnten gestern alle geimpft und entwurmt werden.

Dies war wichtig, denn das dicke Bäuchlein dieses Welpen ist ein Wurmbauch ...

alt

Derkleine Collie-Mix Welpe hat ein Problem mit den Hinterbeinen: Wenn er versucht zu laufen, fällt er oft hin. Eine Diagnose gibt es noch nicht.

 

alt

***********************************************************

04.07.: Giorgos / Athen ... Auf einem Fabrikgelände Nähe Athen versucht ein mißhandelter Rottweiler einer kleinen Welpengruppe Mutter und Vater zu ersetzen und sie liebevoll zu beschützen. Doch wir fürchten, dass sie dort nicht lange überleben werden.

alt

Manchmal sind wir sehr verzweifelt, denn wir wissen: Wenn wir hier nicht helfen, dann werden diese wunderbaren Tiere nicht überleben. Und ihr Tod wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen, noch wird er gewaltfrei sein. Sogar in diesem Augenblick, wo wir diese Zeilen schreiben, oder Sie diese Worte lesen, kann dieser kleinen Patchwork-Familie etwas Schreckliches zustoßen.

 alt

Dieser kleine Waisenhund hat Angst. Wie gerne würde er sich an seine Mama kuscheln, ihr weiches Fell spüren, sie riechen und sich einfach geborgen fühlen. Er weiß nicht, wie es ist, glücklich zu sein und mit einem Spielzeug fröhlich durch die Gegend zu tollen oder mit einem Ball hinterher zu laufen.... Hier geht es ums nackte Überleben und das Wissen darum sieht man diesen Hunden an. Unbeschwertheit ist ein Luxus, den sich hier keiner leisten kann.

alt

Jeder Tag, jede Stunde kann ihre letzte sein und dieses Wissen spiegelt sich in ihren unglücklichen Augen.

alt

Dieser gutmütige Hundebär sollte ganz elend sterben. Man hatte einen Stock zwischen seinen Ober- und Unterkiefer geklemmt, welcher ihn daran hinderte, Nahrung oder Wasser aufzunehmen.  Der Stock verletzte ihn zudem schwer. Dieser furchtbare Anblick wurde auf keinem Foto festgehalten, da jede Minute in diesem Zustand unerträgliche Qual bedeutete und Giorgos sofort versuchte, ihm zu helfen.

alt

Er ist nicht der Papa, aber er geht liebevoll mit den Kleinen um. Unsere Tierschützer haben kleine Hindernisse aufgebaut, damit die Welpen nicht in die ungesicherten Fabrikschächte stürzen.

 

alt

Dieser Blick sagt mehr als alle Worte .... sicher hat er den gewaltsamen Tod seiner Mutter miterleben müssen, stand vielleicht daneben, als sie überfahren oder vergiftet wurde. Wenn er sprechen könnte .......

Die nachfolgenden Zeilen übersetzte unser griechisches Teammitglied Angelis. Sie sind von Giorgos Schwester geschrieben:


Die 7 Welpen sind in einer verlassenen Fabrik, wo es aus mehreren Gründen sehr gefährlich ist. Die Räume sind offen, die Decken einsturzgefährdet. Wo der Lastenaufzug war, ist ein offener Schacht über 3 Etagen.
3 der Welpen sind nicht so ängstlich, sie kennen Menschen und sind aufgeschlossen neugierig. Sie sind in den ehemaligen Toilettenräumen untergebracht , abgesperrt mit einer Spanplatte.

alt

alt

 

Die anderen 4 sehr  ängstlichen Welpen hatten wir auch so gesichert.

Vor einer Woche gab es ein Unwetter : Gewitter und Platzregen. In ihrer Panik haben diese Welpen alles umgestürzt, sind bis ins 3. Stockwerk gelaufen und haben sich da zusammengekauert versteckt. Leider an einer sehr gefährlichen Stelle, in der Nähe des tiefen Schachts auf einem brüchigen, rostigen  Metallboden voller Löcher.

alt


Zwei der Welpen sind durchgebrochen und lagen in der hölzernen Deckenkonstruktion. Erreichen konnten wir sie nicht. Ein Welpe kam heraufgeklettert, weil wir ihn mit Futter locken konnten. Der Andere blieb versteckt…aus Angst.

Nach 2 Tagen haben wir dann eine Kletterhilfe für ihn gebaut , und am nächsten Tag war er bei seinen Geschwistern im 3. Stock, und wir konnten ihn fangen, weil er schwach war.

alt

 

Diese 4 Welpen sind nun im Kennel, der viel zu klein ist. Es geht aber nicht anders, denn sonst können sie sich wieder befreien und laufen auf die Straße an der Fabrik, es gibt keinen Zaun und keine Tür!

 

Im Erdgeschoss lebt auch der Rottweiler. Wir haben ihn mit einem Holz  zwischen Ober - und Unterkiefer gefunden. Er konnte sein Maul nicht schließen, nicht fressen, nicht trinken.

alt

alt

Die Autobilder wurden auf dem Weg zum TA und zurück, und in der Praxis gemacht. 3 Fotos sind in der Fabrik vor den Welpen „Toilettenräumen“ gemacht.

alt


Er ist so eine gute Seele, so ein lieber Hund, auch mit den Welpen! Leider müssen wir ihn anbinden bevor wir wieder wegfahren, er läuft sonst auf die Straße
.

alt

 

Alle, Welpen und Rottweiler müssen dort ganz schnell weg ! Als ich heute zum Füttern da war, hab ich in der Fabrik komische Typen gesehen. Sicher hatten sie die Welpen gehört und sind deshalb reingekommen. Ich hoffe, dass sie nichts Böses mit den Hunden vorhaben.

alt

(Hilflos sind sie ihrem Schicksal ausgeliefert, und wir zittern, bis wir wissen, dass sie in Sicherheit sind.)

alt

Giorgos und ich können nachts nicht richtig schlafen, weil wir immer Angst haben, was wir am nächsten Tag dort finden – leben sie, geht es ihnen gut, oder wurden sie getötet.


Wir kämpfen mit Zähnen und Klauen um ihr Leben, aber wir haben keinen sicheren Platz an den wir sie bringen können.
Ich habe schon 4 welpen in meiner Wohnung, Giorgos hat 3 Welpen und die anderen Hunde.

alt

Giorgos ist ein unglaublicher Mensch, er kämpft für diese Seelen mit all seiner Kraft, und darum helfe ich ihm soweit ich kann bei der Versorgung, weil ich sehe, dass er die Tiere liebt und helfen muss.

alt

(Nicht nur unsere Tierschützer haben hier Zugang, sondern auch jeder, der es schlecht mit ihnen meint)

Auch ich bedanke mich sehr herzlich für Alles was Ihr in Deutschland macht.
Es wäre schön , wenn Ihr hier wäret dann könnten wir zusammen für das Ziel kämpfen.
Herzlichst
Vana

Auch sein Blick ist traurig, die Augen ohne Hoffnung. Er sieht geschunden aus und hat gewiß sehr viel Schlimmes hinter sich. Wenn er erzählen könnte, wäre es gewiß eine unendlich traurige Geschichte .....

Sicher hat er einmal einen Besitzer gehabt, sonst hätte er gar nicht überleben können. Doch wie wird dieser mit ihm umgegangen sein.... sein Körper, sein Gang, sein Blick lassen erahnen, dass sein "Herrchen" seine Zuneigung nicht erwidert hat und das Leben ihm keine schönen Seiten gezeigt hat. Seine Seele wirkt gebrochen und doch ist er ein so sanfter "Welpenpapa".

Was soll aus ihm werden, wenn wir kein liebevolles Zuhause für ihn finden.... schauen Sie sich die Fotos aus unserem Beitrag "Haben Sie Ihren Urlaub schon gebucht?" an. Auch er würde ganz sicher so enden....

Und was würde aus ihnen werden... sie hätten nicht die geringste Chance.

alt

Was ist das für ein Leben, dazu noch für Welpen....? Zusammen gefercht in einer Box, damit sie nicht über mehrere Etagen in die Tiefe stürzen oder überfahren werden...

Giorgos versucht mit Aretis Hilfe, einen Platz für die Hundekinder plus Adoptiv-Rotti-Papa zu finden, doch es ist sehr schwer.

alt

Unerträglich fänden wir den Gedanken, die Kleinen mitzunehmen und den armen Bären seinem Schicksal zu überlassen..... zu viel hat er schon ertragen müssen und zu hilflos wäre er allem Schrecklichen ausgesetzt.

Es darf nicht sein, dass er den Hundekindern hinterher schaut und sich selbst überlassen in diesem Elend zurück bleibt....

alt

Helfen Sie uns, diesem Hund ohne Hoffnung, zu helfen und den Welpen mit der gestohlenen Kindheit und der übergroßen Angst vor dem Morgen eine neue Perspektive zu geben.

Eine Adoption von Dimos ist in vielen Bundesländern möglich. Hier kommen nur erfahrene und mit dieser oder vergleichbaren Rassen vertraute Halter in Frage.

Für die 7 Welpen werden wir in Kürze eine zusätzliche Anzeige schalten. Wir stehen auch einer Übernahme durch einen seriösen eingetragenen Tierschutzverein offen gegenüber. Das Wichtigste ist es, die Kleinen und Dimos bald in Sicherheit zu wissen.

 

alt

 

Einen ersten Betrag haben wir zur Verfügung gestellt. Auch hier hoffen wir mit Ihrer Hilfe auf ein Wunder.

 

alt

 

Wenn Sie Dimos und den Hundekindern helfen möchten, sei es durch eine Spende oder wenn Sie sich vorstellen könnten, einem von ihnen ein liebevolles Zuhause zu geben, freuen wir uns auf Ihre Email oder Ihren Anruf. JedeSpende hilft, die kleine Bande und "Stiefpapa" Dimos zu schützen.

 

Petra Mohnes       02058 79294   o.   0177 4331823   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Patenschaften    

Manuela Wendt    02506 303243   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Giorgos konnte einen zweiten Käfig organisieren, so dass die Welpen ein wenig mehr Platz haben.

alt

Wir hoffen sehr, dass wir zumindest bald keine Angst mehr haben müssen, dass jemand, der es nicht gut mit ihnen meint, die Käfige, die sie vor Unfällen schützen sollen, öffnet. 

alt

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost