Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute2394
Gestern2633
Woche16145
Monat40244

Stray fürs Handy

QR-Code

Steven – wurde mit seinen Freunden ohne Nahrung und Wasser auf einem Firmengelände eingesperrt

20170427 Steven Start neu

* ca. 2010 – ca. 20 kg – 53cm - kastriert - Furever Land

13.12.2017: Der Tod hat ihn vollkommen überrascht - so wie uns auch. Gestern noch schien alles in Ordnung zu sein. Heute Morgen wurde er in seinem Zwinger gefunden. Der Vet hat den Rüden obduziert. Steven hatte keinen Krebs, keine inneren Blutungen - aber seine Zunge und sein Hals waren stark geschwollen. Es sieht aus, als wenn er einen allergischen Schock erlitten hat, der vermutlich durch einen Insektenstich ausgelöst wurde. Wir traurig. Eine Kortisonspritze hätte ihn vielleicht retten können. Wie tragisch. Steven war so ein bescheidener, lieber Hund, der nie auf der Sonennseite des Lebens stehen durfte. Unser einziger Trost ist; Steven musste nicht auf der Strasse sterben. Er war sicher und er wurde umsorgt...

Ansprechpartnerin: Silke Elstermann

Werden Sie Stevens Pate: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

02.12.2017: Steven hat sich im Furever Land gut eingelebt, genießt den Auslauf immer mehr und freut sich über regelmäßiges Futter. Er ist ein sanfter, ruhiger und unsicherer Hund, der fremden Menschen gegenüber erstmal schüchtern ist, mit sicherem Abstand schaut er sich aber alles genau an.Er hat oft ein schüchternes Lächeln im Gesicht, wenn er in die Ferne schaut. Er versteht sich gut mit anderen Hunden, meistens beachten die anderen ihn nicht wirklich...lediglich wenn es um Futter oder seinen Platz geht, passt er auf - lässt sich aber nie auf einen ernsthaften Kampf ein. Steven braucht sensible Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm mit viel Geduld die Chance geben, sich in der Menschenwelt zurechtzufinden - damit auch er in seinem eigenen eigenen Zuhause ankommen kann.Die Kamera und fremden Menschen bei Shooting haben ihn erst etwas aus dem Konzept gebracht...aber zum Glück gab es danach was zu essen und seine Welt war wieder in Ordnung...

2017 12 02Steven 3

2017 12 02Steven 2

2017 12 02Steven 6

2017 12 02Steven 1

2017 12 02Steven 5


27.04.2017: Unser kleines Dickerle, mit der kurzen, immerzu wedelnden Rute hat sich schon in unser Herz eingeschlichen. Seine Rute geht immer hin und her, nicht nur wenn es Zeit für den Auslauf mit Freunden ist, sondern auch wenn es ums Essen geht. Er weiß eben was gut ist im Leben und möchte es in vollen Zügen genießen.

20170427 Steven 2

Nachdem er die OP im letzten Jahr gut überstanden hat, kann er sich nun entspannen. Er ist nun viel ausgelassener und hat sich an den Alltag des Geheges sehr gut angepasst. Essen, schlafen, im Playground mit den Freunden spielen und dann wieder schlafen. Seien wir mal ganz ehrlich - man kann doch nie genug vom Schlafen kriegen. Einzig sein eigenes Zuhause und SEINE Menschen fehlen ihm noch zu seinem Glück. Vielleicht schaut er deshalb auf allen Bildern so sehnsüchtig.

20170427 Steven 4

20170427 Steven 3

Steven ist ein zuckersüßer Hund, der jedes Herz zum Schmelzen bringt.... vielleicht auch bald schon Ihres?!

20170427 Steven 5
12.07.2016: Steven lebte gemeinsam mit seinen vier Freunden friedlich auf dem Gelände einer Firma. Eines Tages wurde das Grundstück abgeriegelt und die wehrlosen Tiere eingesperrt – abgeschnitten von jeder Versorgung oder Hilfe, ohne Wasser und Nahrung ... seit kurzem ist er im Furever Land. Und das war dringend notwendig, denn ein Tumor an Stevens Rute wuchs von Tag zu Tag, eine Operation wurde unumgänglich.***02.08.2016 - Steven wurde aus der Tierklinik entlassen und ist zurück im Furever Land.

 

2016 08 02 steven 2
Seine Rute musste komplett amputiert werden, aber er erholt sich sehr gut.
2016 08 02 steven 1
2016 08 02 steven 5
Bald werden die Nähte gezogen werden können und Steven wird dann den lästigen Hundekragen los sein.
Der Tumor muss ihm große Schmerzen bereitet haben, denn nach der Operation wirkt Steven viel entspannter, trotz des Hundekragens ….
2016 08 02 steven 4
2016 08 02 steven 3
2016 08 02 steven 6
**************************************
29.07.2016: Steven wird heute operiert.
Der Tumor ist in den letzten zehn Tagen enorm gewachsen und blutet.
2016 07 28 steven 1
Die Medikamententherapie hat also gar nicht gewirkt. Der Tumor ist nach innen bereits bis an den Knochen gewachsen, so dass die Rute wahrscheinlich komplett entfernt werden muss. Wir hoffen, dass der scheue Schatz alles gut überstehen wird.
2016 07 28 steven 2
Die Operation wird genutzt, um Steven auch direkt kastrieren zu lassen. Steven trägt den Maulkorb übrigens nicht, weil er aggressiv ist, sondern weil ihn die Situation in der Tierklinik völlig verängstigt hat.
Die gute Nachricht ist, dass es ein gutartiger Tumor ist.
 
2016 07 28 steven 3
**********************************
12.07.2016: Steven ist so schüchtern, dass man annehmen muss, dass er noch nie von einem Menschen berührt wurde, bevor sich die Tierschützer seiner annahmen. Aber obwohl er große Angst hat, scheint er sich doch auch sehr große Mühe zu geben, sie zu überwinden. Bereits am zweiten Tag, nachdem die Tierschützer „Kontakt zu ihm aufnahmen“, ließ er sich von ihnen anfassen und er erlaubt ihnen nun auch, sich in seiner Nähe aufzuhalten.

20160709 steve 4

Steven wurde in letzter Minute aus einer auswegslosen Situation gerettet. Er lebte mit seinen vier Freunden friedlich auf dem Gelände einer kleinen Firma. Dort wurden die Hunde regelmäßig von Tierschützern mit Futter und Wasser versorgt.

20160709 steve 11

Doch plötzlich wurde das Gelände von einer Sicherheitsfirma abgeriegelt, die Hunde saßen in der Falle. Niemanden interessierte ihr Schicksal. Sie hatten keinen Zugang mehr zu Wasser, geschweige denn zu etwas Fressbarem, denn umgekehrt durften auch die Tierschützer keinen Fuß mehr auf das Gelände setzen. Ein einzelner Wachmann ließ sie die Hunde durch den Zaun füttern. Schließlich gelang es ihnen, auszuhandeln, dass sie die Hunde nun einzeln von dem Gelände holen und in Sicherheit bringen dürfen. Sie werden sie nach und nach im Furever-Land in Sicherheit bringen.

Steven hat es schon geschafft. Er lebt seit einigen Tagen in einem Zwinger des Furever-Landes.

20160709 steve 1

Dem schüchternen Steven ist diese plötzliche Veränderung und die erzwungene Nähe zu den Menschen noch nicht ganz geheuer und er ist sehr unsicher in dieser neuen Umgebung.

20160709 steve 2

Doch die Tierschützer sind sich sicher, dass Steven sich noch entwickeln wird, dass er die Fürsorge und Zuwendung durch die Menschen bald richtig interpretieren lernt und einfach fühlen wird, dass er in Sicherheit ist.

20160709 steven 5

Steven wurde für einige Untersuchungen und Bluttests in die Tierklinik gebracht. Erst dort fiel dem Tierarzt eine große Geschwulst an seinem Schwanz auf, vielleicht eine verstopfte und dann angeschwollene Drüse.

20160709 steve 3

20160709 steve 10

Sie muss dringend operativ entfernt werden. Weil sie so groß ist, soll Steven vor der Operation erst noch mit Antibiotika behandelt werden, damit der Eingriff kleiner gehalten werden kann. Bei dieser Operation soll Steven auch gleich kastriert werden.

Vielleicht wird er sich danach auch wohler in seiner Haut fühlen und Zutrauen zu den Menschen fassen. Und dann soll auch er seine Chance bekommen! Steven ahnt nicht einmal, dass es etwas gibt wie ein Leben als Familienhund. Umso mehr möchten wir ihm so ein neues Leben ermöglichen, ein Leben, in dem er nicht mehr abhängig ist von der Willkür gleichgültiger Menschen, in dem er nicht mehr in Gefahr ist, verhungern oder verdursten zu müssen.

20160709 steve 6

Wir suchen eine erfahrene Familie für Steven, die ihm mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen das Leben mit den Menschen zeigt und ihn lehrt, was es bedeutet, „eigene“ Menschen zu haben, denen er vertrauen darf, die ihm vor allem zeigt, dass er keine Angst mehr haben muss!

Merken

Merken

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Tierschutz-Shop Spenden-Marathon fuer Tiere 2018

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost