Bobou – fast wäre auch sie den Ratten zum Opfer gefallen

 

Sie hat es nicht geschafft. In der Nacht vom 28.02. auf den 01.03. ist Boubou an Parvovirose gestorben.

 geb. ca. Ende 11/2009 – weibl.

 

 

Die kleine Boubou und ihre Schwester Loulou sind die Kinder scheuer Streunerhunde. Seit langem versuchen unsere griechischen Kollegen, das Elternpaar einzufangen, um sie zu kastrieren, doch die beiden sind zu ängstlich und jeder Versuch scheiterte bisher.
 

Zudem haben sie die Zwei eine Gegend Athens ausgesucht, die alles andere als ein bevorzugter Wohnort ist. Es ist mehr als einmal passiert, dass hier neugeborene Hundebabys von Ratten gefressen wurden.
 

Boubou und Loulou haben überlebt. Ihre Geschwister sind den Ratten zum Opfer gefallen.
Nun ist Boubou in Sicherheit. Sie wartet ebenso wie ihrer Schwester Loulou sehnsüchtig darauf, in ein liebevolles Zuhause einziehen zu dürfen.

 

Sie wurde Ende November oder Anfang Dezember geboren. Natürlich wird sie gechipt sowie geimpft mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Carola Brendel* vom Stray-Team freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email unter 
09221 - 5554              0170 2225075
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 * falls Sie niemanden erreichen *

 

 

 

Das ist Bobous Schwester Loulou: