Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Rex - wurde brutal misshandelt. Wer schenkt ihm eine glückliche Zukunft?

10.11.2014: Rex geht es gut - der Verein Russische Tiere in Not e.V. hat seine Operation ermöglicht und ein Zuhause für ihn gefunden:

 

2014 10 Rex 7

2014 10 Rex 8

2014 10 Rex 9

2014 10 Rex 10

2014 10 Rex 11

2014 10 Rex 12

 


 

Rückblick - Rex hat die Operation gut überstanden. Der sensible und anhängliche Hundejunge sucht nun ein Zuhause!

09.05.2013: Weitere gute Neuigkeiten von Rex:

 

Seine Tierschützerin schreibt:

 

Jetzt habe ich ein Paar neuer Fotos von Rex, die für seine Vermittlung bestimmt besser passen als die aus der Klinik, auf denen er sooo erschrocken aussieht, der arme Kerl.





Außerdem muss ich sagen, dass Rex keinen Plastiktrichte mehr trägt, und er geht selbstständig in die Badewanne nach dem Spazierengehen! Früher war es für ihn eine stressige Sache.

 

 

 

********************************************************

Diese Mail erhielten wir: Ich habe Super-Nachrichten von Rex!
Heute morgen (30.04.2013) hat der Kleine zum ersten Mal selbständig gefressen!

Elena, bei der Rex momentan lebt, hat noch eine eigene Hündin Mascha, die Trockenfutter bekommt. In Maschas Napf war schon ihr Trockenfutter drin. Elena hat Rex gerufen, um ihn von Hand zu füttern. Rex ist Elena vorbeigelaufen und hat angefangen Maschas Trockenfutter zu fressen! Zwar langsam, aber sicher!

Und trinken kann er auch schon mal aus einem ganz normalen Napf, nur soll es höhenverstellbarer Napfständer sein, wegen dem Plastiktrichter. Und wenn der Plastiktrichter weg ist, kann Rex einfach alles!
(...)
So wird er langsam bereit in einer guten Familie zu leben!

************************************

26.04.2013: Erstmal möchte ich mich bei Ihnen wieder für Ihre Hilfe von allen Rex-Freunden aus Deutschland und Russland bedanken! Und ich habe ein Paar Neuigkeiten von Rex! Am 12.04.13 wurde Rex operiert.

Die OP verlief planmäßig und am 18.04.13 wurde Rex aus der Klinik abgeholt und zu einer Pflegestelle gebracht, wo er schon einige Zeit vor der OP verbracht hat. Bei der Abholung war er super glücklich und fühlt sich momentan schon viel besser.

 

 

Der Hund ist extrem emotional, ist sehr anhänglich an die Menschen, die er schon kennt. Deshalb ging es ihm in der Klinik nicht so gut, er hat sich dort sehr einsam gefühlt.

Am 27.04.13 fährt Rex wieder in die Klinik, um die Fäden ziehen zu lassen. Bei der OP wurde sein Tumor komplett entfernt und zur Untersuchung geschickt. Mitte Mai bekommen wir die Ergebnisse, ob der ganze Tumor aus Ameloblastomzellen besteht oder ob es noch andere Zellarten gibt. Aber der Arzt ist der Meinung, dass jetzt alles wieder gut sein muss.

Ab jetzt möchten wir anfangen für Rex eine Familie zu suchen!

 

 

Er ist ein super lieber Kerl und das Einzige, was ihn von einem absolut gesunden Hund unterscheidet, ist, dass Rex nur weiches Nassfutter fressen kann und zwar muss jemand für ihn das Futter in kleine Bällchen formen, damit er es besser kauen kann.

 

 

Eventuell wird er später selbstständig fressen. Mit dem Trinken hat Rex schon keine Probleme mehr!

Liebe Grüße

Erika Ljkischew

Russische Tiere In Not e.V.

http://russische-tiere-in-not.de/

 

**************************************

 

Rex wurde brutal misshandelt und musste dringend operiert werden.

Rex ist in einer Pflegestelle. Es werden die Biopsie-Ergebnisse abgewartet, denn erst danach weiß man, wie es weitergehen kann und soll. Rex geht es gut, nur der Tumor blutet manchmal, besonders seit dem Eingriff (Biopsie).

21.03.2013:

Rex - EIN HUND IN NOT!  Dringend Unterstützung gesucht.

Diese Mail erhielten wir von Russische Tiere in Not e.V.:

Wir möchten Ihnen diesen jungen Hund namens Rex vorstellen.

Im Alter von drei Monaten haben die Erstbesitzer Rex einfach auf einem Parkplatz ausgesetzt. Gutmütige Menschen konnten ihn zwar leider nicht bei sich aufnehmen, haben Rex dafür aber jeden Tag gefüttert. Ein fürsorglicher Tierliebhaber hat Rex sogar eine Hundehütte gebaut, die dankbar angenommen wurde. So hat Rex drei Jahre seines Lebens verbracht.

 

 

 

Im letzten Jahr passierte Rex leider etwas sehr Schlimmes. Ein Unbekannter hat ihn mit solch einer Wucht gegen den Kiefer getreten, dass die Zunge von einem der Stoßzähne praktisch aufgespießt wurde.

Ab dem Zeitpunkt schwoll Rex’s Kiefer immer mehr an. Nach zahlreichen Untersuchungen beim Tierarzt stand die Diagnose fest: bei Rex wurde ein gutartiger Tumor entdeckt.

 

 

Zurzeit wird Rex medizinisch versorgt, der Tumor muss aber zwingend entfernt werden. Rex braucht eine kostspielige Operation, höchstwahrscheinlich muss dabei ein Teil des Kiefers entfernt werden. Daher wird Rex eine Prothese sowie eine Langzeitpflege benötigen.

 

 

Wir suchen tierliebe Menschen, die eine Möglichkeit sehen, den Hund nach Deutschland zu holen, ihn nach der OP wieder gesund zu pflegen und ihm ein neues Leben zu bieten.

Rex hat doch endlich ein wenig Glück verdient!

 

 

Um die hoffentlich erfolgreiche Operation und den Transport nach Deuschland sicherstellen zu können, sind wir auf Geldspenden angewiesen - bitte spenden Sie für den Rex!

Jede noch so kleine Spende zählt!

Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung!

Bitte meldet euch!

Russische Tiere In Not e.V.

http://russische-tiere-in-not.de/

Spendenkonto:

Russische Tiere in Not
Wiesbadener Volksbank
Konto:  1814206
BLZ:  51090000

IBAN  DE27510900000001814206
BIC  (SWIFT) WIBADE5

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost