Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Notruf aus Thessaloniki - 10 Hunde verlieren ihr Zuhause!!

 

Eine private Tierschützerin hat im Laufe der Jahre diesen Hunden das Leben gerettet.

Die Tierschützerin hat sich dazu entschlossen in Griechenland zu bleiben.

Teils sind sie seit dem Welpenalter bei ihr. Sie hat keinen Verein, der sie unterstützt. Alles hat sie selbst finanziert und tut es bis heute noch.

Nun muss sie aus beruflichen Gründen Griechenland verlassen. Auch ihre Hunde muss sie verlassen....Sie ist am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Sie kann ihre Hunde nicht mitnehmen, eine Pension kann sie nicht bezahlen.... Ihr bleibt nur die Möglichkeit, die Tiere auf der Straße auszusetzen!!

Viele ihrer Schützlinge kennen das Leben auf der Straße nicht. Sie kennen nur die Rundumversorgung bei der Tierschützerin. Ihr Tod, auf der Straße, ist mehr als sicher!!!! Selbst wenn sie das Geld hätte, die Tiere in Pensionen unterzubringen, wird sie keine finden. Nicht bei der Anzahl der Tiere! Die Situation ist auswegslos.

Wer kann Tiere aufnehmen? Mit vereinten Kräften können wir das Leben dieser Fellnasen retten!!! Bitte helft diesen verbliebenenen zehn Hunden, deren Tod auf Griechenlands Straße mehr als sicher ist.....

Wenn Sie einem dieser Hunde eine Pflegestelle oder einen Platz für immer geben können und möchten, melden Sie sich bitte bei:

Carina Babinsky
Tierhilfe Chalkidiki/Griechenland e. V.
0151-19330180
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>

Booker:

lieb, verträglich, geht gerne spazieren (wenn´s sein muss, auch alleine), mag Menschen. 4,5 Jahre, ca. 53 cm, kastriert

Booker wurde als Welpe an einer Schnellstraße gefunden. Seither lebt er in seinem Gehege. Er hat regelmäßiges Futter und andere Hunde um sich. Auch ist er in Sicherheit. Aber das ist doch kein Leben für einen jungen Hund! Dieser Meinung ist auch Booker. Er nutzt deshalb jede Gelegenheit, um einen Ausflug zu machen. Wenn seine Gehegetür nicht ganz sicher geschlossen ist, ergreift er die Gelegenheit und sieht sich ein bisschen in der Gegend um. Wer kann es ihm verdenken? Booker ist ein freundlicher, ausgeglichener Hund, der einfach ein Hundeleben führen will, wie wir es hier als normal bezeichnen. Er möchte mit seinem Menschen Ausflüge machen und die Welt erkunden, mit anderen Hunden spielen und vieles lernen. Bitte geben Sie ihm eine Chance, denn im November läuft seine Zeit in Sicherheit ab. Wenn er bis dahin keinen Platz gefunden hat, muss er auf die Straße zurück... Seine Retterin muss ins Ausland umziehen und kann keinen einzigen Hund mitnehmen!

 

Tommy: ein besonderer Notfall!!!!

Versteiftes Bein, was ihn nicht behindert. lieb, verträglich, sehr klug, lernfreudig, geduldig. 2 Jahre, ca. 48 cm, nicht kastriert

Als Tommy gerade mal 2 Monate alt war, wurde er von einem Mann fast zu Tode geprügelt. Vielleicht hat sich der Mann auch einen Spaß daraus gemacht, das zerschlagene Baby davonkriechen zu sehen. Doch Tommy ist ein Überlebenstyp.
Und er hatte Glück: Er wurde von der richtigen Frau gefunden, die ihn gleich zum Tierarzt brachte. Nach 4 Monaten Pflege war Tommy wieder soweit genesen.
Doch sein Bein bleibt verkrüppelt. Das stört Tommy aber nicht weiter, er kennt es nicht mehr anders. Er spielt und rennt, als sei es das normalste auf der Welt, so ein Bein zu haben. Doch seine Retterin muss im November ins Ausland umziehen und kann Tommy nicht mitnehmen. Wenn er bis dahin kein Zuhause oder wenigstens eine Pflegestelle gefunden hat, bleibt ihm nur die Straße... Welches Schicksal ein dreibeiniger Straßenhund hat, kann man sich leicht vorstellen. Tommy ist ein intelligenter, lernfreudiger Hund, der sich gerne dem Menschen unterordnet. Er ist selbstsicher, aber auch geduldig und kommt bestens mit anderen Hunden zurecht. Haben Sie nicht vielleicht ein Plätzchen für diesen wunderschönen Hund? Er wird es Ihnen so sehr danken!
Bitte verschonen Sie ihn vor dem Leben oder Sterben auf der Straße!!!

 

Die drei Geschwister Kliff, Jack und Sose:

Kliff:

Jack:

Sose:

lieb, verträglich, noch schüchtern, sehr lernfreudig. 2 Jahre, ca. 50 cm, Jack und Sose: kastriert; Kliff: nicht kastriert

Die drei Brüder Sose, Kliff und Jack wurden als kleine Welpen gefunden. Ganz allein, ohne ihre Mama, hätten sie auf der Straße keine Chance gehabt. Jetzt sind sie zwar in Sicherheit und werden gut betreut, doch hundegerecht ist ihr Leben leider nicht. Seit fast 2 Jahren leben sie nun in ihrem Gehege.
Sie haben sich gegenseitig zum Spielen, aber ihnen fehlt eine Aufgabe.
Menschen gegenüber sind sie noch immer zurückhaltend, denn die Tierschützerin hat zu wenig Zeit, um sich regelmäßig mit ihnen zu beschäftigen. In einer verständnisvollen Familie werden sie aber schnell lernen, dass man Menschen vertrauen kann. Im November muss die Tierschützerin ins Ausland umziehen. Wenn Sose, Kliff und Jack bis dahin keinen Platz gefunden haben, müssen sie wieder auf die Straße zurück. Wie sollen sie dort überleben? Sie wissen nicht, wie man an Futter kommt. Bitte geben Sie einem der drei Jungs eine Chance!



Leo:

lieb, verträglich, Menschen gegenüber neugierig, aber noch zurückhaltend. 3 Jahre, ca. 52 cm, kastriert

Leo Die drei Schwestern Linda, Leo und Nikolet wurden in einem kleinen privaten Tierheim geboren. Ihre Mutter wurde hochträchtig auf der Straße gefunden und brachte im Tierheim ihre Jungen zur Welt. Die Mutter und die Geschwister hatten Glück – sie haben neue Familien gefunden. Doch diese drei Mädels warten nun schon seit drei Jahren auf ihr Glück. Die Schwestern orientieren sich stark aneinander. Menschen gegenüber sind sie noch zurückhaltend, denn es war einfach nie genug Zeit für sie da. Für diese drei Hündinnen suchen wir Plätze als Zweithunde, gerne auch Pflegestellen. Im November muss die Tierschützerin, bei der sie leben, ins Ausland umziehen und kann keinen einzigen Hund mitnehmen. Linda, Leo und Nikolet müssen dann auf die Straße, doch sie wissen nicht, wie sie dort überleben können. Sie kennen nur das Tierheim mit regelmäßigem Futter. Die Straße wäre der Tod für sie! Bitte helfen Sie!


Lisa:



verträglich, möchte gern beschäftigt werden, lernfreudig. Mutter von Rita. 4 Jahre, ca. 55 cm, kastriert

Lisa wurde vor 3 Jahren hochträchtig auf der Straße gefunden. Damit sie ihre Babys in Sicherheit zur Welt bringen konnte, nahm eine Tierschützerin sie bei sich auf. Bis auf eine Tochter haben alle Welpen ein gutes Zuhause gefunden. Nur Rita wartet nun noch gemeinsam mit ihrer Mutter Lisa auf ein Plätzchen. Lisa ist sehr menschenbezogen und freundlich. Sie ist mit Rüden und Hündinnen gut verträglich. Sie ist ein Hund, der gerne beschäftigt sein möchte. Das Leben im Gehege reicht ihr nicht. Wer kann dieser netten Hündin ein Zuhause für immer oder wenigstens eine Pflegestelle anbieten? Im November muss sie auf die Straße zurück, wenn sie keinen Platz hat. Bitte lassen Sie das nicht zu!

 

Maro:

nette Hündin, möchte allerdings ihre Menschen für sich alleine haben, verträglich mit Rüden, bei Hündinnen reagiert sie manchmal etwsa zickig, aber nie böse. 4 Jahre, ca. 48 cm, nicht kastriert

Maro wurde als junge Hündin auf der Straße aufgegriffen und in Sicherheit gebracht. Seither lebt sie bei einer privaten Tierschützerin in einem Gehege mit einigen anderen Hunden. Sie ist eine nette Hündin, möchte aber lieber die einzige Dame im Rudel sein. Anderen Hündinnen gegenüber zeigt sie sich schnell eifersüchtig. Sie wird dabei aber nicht aggressiv! Maro kann als Einzelhund oder zu einem kastrierten Rüden vermittelt werden. Bitte geben Sie ihr eine Chance, damit sie nicht zurück auf die Straße muss!



Nikolet:

lieb, verträglich, Menschen gegenüber neugierig, aber noch zurückhaltend. 3 Jahre, ca. 40 cm, kastriert

Nikolet Die drei Schwestern Linda, Leo und Nikolet wurden in einem kleinen privaten Tierheim geboren. Ihre Mutter wurde hochträchtig auf der Straße gefunden und brachte im Tierheim ihre Jungen zur Welt. Die Mutter und die Geschwister hatten Glück – sie haben neue Familien gefunden. Doch diese drei Mädels warten nun schon seit drei Jahren auf ihr Glück. Die Schwestern orientieren sich stark aneinander. Menschen gegenüber sind sie noch zurückhaltend, denn es war einfach nie genug Zeit für sie da. Für diese drei Hündinnen suchen wir Plätze als Zweithunde, gerne auch Pflegestellen. Im November muss die Tierschützerin, bei der sie leben, ins Ausland umziehen und kann keinen einzigen Hund mitnehmen. Linda, Leo und Nikolet müssen dann auf die Straße, doch sie wissen nicht, wie sie dort überleben können. Sie kennen nur das Tierheim mit regelmäßigem Futter. Die Straße wäre der Tod für sie! Bitte helfen Sie!

Bitte melden bei:

Carina Babinsky
Tierhilfe Chalkidiki/Griechenland e. V.
0151-19330180
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost