Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Roby... "Ich möchte nicht sterben"... sagten seine traurigen Augen

08.12.2011: Roby ist sicher und glücklich bei seiner Familie angekommen! Er heißt jetzt Leon.

 

***************************

17.11.2011: Entwarnung: Für Roby hat sich ein liebevolles Zuhause gefunden. Er wird noch die Zeit bis zur nächsten Fahrt in einer Pension verbringen, aber er wird bereits sehnsüchtig von seinem Frauchen erwartet.

****************************

24.10.2011: Roby wartet mit zwei anderen Rüden in einer spanischen Tötungsstation auf seine Henkersmahlzeit... vielleicht gibt es auch keine und es wird mit hungrigem Bauch getötet... Hier riecht es überall nach Tod und die unschuldigen Insassen spüren es und die Hoffnungslosigkeit spiegelt sich in den verzweifelten Augen wider.

Diese Augen und dieser Blick sprechen von dem, was "hier" jeden Tag geschieht... wer wird der Nächste sein, der abgeholt wird...?

Eigentlich wollten wir nur Vermittlungshilfe leisten und dann fiel uns diese "traurige Gestalt" im Hintergrund auf Beckhams Foto auf...

 

so viel Traurigkeit und nicht mal ein "eigenes Foto" bedeutet: Chancen gleich Null....

... jetzt haben wir Fotos von Roby erhalten, doch können wir ihn auch retten? Das hängt davon ab, ob wir ein Zuhause für ihn finden.... viel wissen wir nicht über ihn... reicht das Wenige?

Er teilt sich diesen kargen Zwinger mit zwei Rüden, was für "Verträglichkeit" spricht. Ob er kastriert ist, wissen wir noch nicht, aber das würden wir selbstverständlich übernehmen.

Wenn wir gemeinsam sein Leben retten könnten, würde er gechipt und geimpft Ihr neues Familienmitglied werden...

und natürlich würden wir auch versuchen, "seine Geschichte" zu erfahren. Es ist sicherlich eine traurige Geschichte, denn sonst wäre er jetzt nicht dort, wo man ihn einfach "entsorgen" will, ihn und viele andere arme Notfellchen.

Sie sind Leidensgenossen und wie viele Tage ihnen noch bleiben, wer weiß es.....

Robys Brust und Beine sehen aus, als ob sie behandelt werden müßten... doch darauf darf er hier nicht hoffen... wer behandelt einen Hund, der auf der Tötungsliste steht?

 

Dabei wäre Roby  ein imposanter und schöner Rüde, hätte das Schicksal ihn in ein "anderes Leben" geboren...

... wie wunderbar könnte sein Leben an der Seite von liebevollen Menschen sein, deren Alltag er teilen dürfte.

Welche Türe sich für Roby öffnen wird... ob ihn sein Weg schon bald über die Regenbogenbrücke führt oder ob  er vorher noch glückliche Jahre erleben darf.........       

Wir hoffen für ihn.

Ansprechpartnerin Sandra Böhm

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost