Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Lui - Sein Name bedeutet "der Lebensfrohe", doch wäre er ohne seinen Schutzengel schon nicht mehr am Leben...

2019 03 16Luistart

*ca 10/2018 - 43 cm & 9,3 kg (Stand März 2019) - ausgewachsen ca. 30kg - Athen/Marina

Berührende Fotos aus Luis neuem Zuhause. Da hat schon jemand Lui unter seine/ihre Fittiche genommen!

2019 04 13 Lui 02

2019 3 26 Lui 01

2019 04 13 Lui 03

2019 04 13 Lui 01

****************************************************************************************************************************************************************

 Lui freut sich - er hat seine Familie gefunden!

****************************************************************************************************************************************************************

Ansprechpartnerin: Brigitte Meschkat

Auch unsere Hunde in deutschen Pflegefamilien benötigen finanzielle Unterstützung. Über eine Patenschaft auf ihrem letzten Stück Weg zum Happy End freuen sie sich daher sehr: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

auf einer Pflegestelle in 33034 Brakel

lieb - verschmust - freundlich - anhänglich - unkompliziert - verspielt - aktiv - agil - fröhlich - ungestüm - temperamentvoll - neugierig - clever - lernwillig - sanft - sensibel

hundeverträglich - leinenführig - fährt gut im Auto mit - kann alleine bleiben - für Hundeanfänger geeignet

sucht einfühlsame, geduldige, konsequente und aktive Menschen


16.03.2019. Neue Fotos von Lui:

2019 03 16Lui 1

2019 03 16Lui 3

2019 03 16Lui 5

2019 03 16Lui 6

2019 03 16Lui Titus 1

2019 03 16Lui Titus 2

2019 03 16Lui Titus 8

2019 03 16Lui Titus 3

2019 03 16Lui Titus 4

2019 03 16Lui Titus 5

 


27.01.2019/ Plüschknäul Lui wächst und gedeiht und sendet uns neue Fotos

Lui, das kleine Fellknäul entwickelt sich prächtig und hat bereits die 5kg-Marke überschritten. Am liebsten spielt er mit den anderen Hunden, sein absoluter Lieblingsspielpartner ist und bleibt aber sein Brüderchen. 

Titus 2018 01 27 1

Lui ist sehr zutraulich, genießt die Streicheleinheiten von Tante Irene und ist trotz Allem, was er in seinem noch so jungen Hundeleben erfahren musste ein ganz normales und fröhliches Hundekind. Es fällt einem immer wieder schwer nachzuvollziehen, wie ein Mensch in der Lage sein kann zwei völlig wehrlose Hundekinder einfach so aufzugeben und ihrem Schicksal zu überlassen.

Titus 2018 01 27 2

Aber zum Glück hatte der Täter "genug Herz" um sie bei Tante Irene zurückzulassen. Doch die ältere Dame kann sich nicht mehr so um ihre Schützlinge kümmern, wie sie es früher getan hat. Sie gibt jedoch alles um den kleinen eine gute Zukunft, in einer eigenen Familie zu ermöglichen.... damit sie ein unbeschwertes Leben führen können. Ein warmes Körbchen, Spielsachen, ausreichend Futter und jemanden der ihren einstigen Schützling liebt, das wünscht sich Tante Irene für Lui und die anderen Hunde.

Titus 2018 01 27 3


06.01.2019/ Lui kam zusammen mit seinem Brüderchen, Titus zu Tante Irene. Doch sie sind nicht die einzigen Hunde die von Irene versorgt werden. Sie kümmert sich liebevoll um ihre Schützlinge aber ihre Kapazitäten sind erschöpft...

 Die Tierschützerin Marina bittet uns um Hilfe und schreibt uns diesen herzzerreißenden Brief: "Tante Irene ist eine ältere Dame von 76 Jahren und eine waschechte Tierschützerin von der alten Garde.

 Titus 1

Seit über 40 Jahren arbeitet sie für das Wohl der Tiere, Hunde und Katzen, ohne je Wirbel darum zu machen. Zusammen mit ihrem verstorbenen Bruder, meinem Vater, nahm sie Tiere auf und nach der täglichen Versorgung versuchte sie, sie zu vermitteln.

Titus 2

Beide waren die einzigen Menschen in der Stadt, die Besitzer von einem Streuner wurden, als dies für hiesige Verhältnisse einfach UNMÖGLICH war.  Alle Tiere, die sie in ihrer Umgebung, auf dem Nordpelopones, vermittelt hat, besucht sie regelmäßig und nie kommt sie mit leeren Händen an. Mal ist es eine neue Hütte, mal Futter, mal Medikamente. Unermüdlich fährt sie immer noch mit ihrem kleinen Auto herum und versorgt sogar Tiere, deren Besitzer älter geworden sind und geht ihnen zur Hand.

Titus 3

Der Kofferraum ihres Autos ist immer voll mit Hunde- und Katzenfutter und Wasser, ihre Handtasche mit Entwurmungspillen und 2 Spritzen gegen die Vergiftung. Wie oft hat man sie nachts aus dem Bett geholt, und sie ist gerannt, um einem Tier in Not zu helfen.

Titus

Zur Zeit hat sie 10 Hunde und 20 Katzen, draussen vor der Tür versorgt sie 6 Hunde. Das ist wohl auch der Grund, warum diese schamlosen Unbekannten innerhalb von 2 Wochen ihr 3 Welpen vor die Tür gesetzt haben. Sie musste vor nicht zu lang ihrem Mann und uns fest versprechen, dass sie aufgrund ihres Alters keine neuen Tiere mehr aufnehmen würde, doch was tun beim Anblick dieser winzigen und schutzlosen Seelchen?

Lui und Titus

Keiner von uns hat geschimpft, alle haben wir ihr sofort Hilfe versprochen, denn sie hat uns auch immer geholfen. Jetzt rennt Tante Irene noch mehr die Treppen rauf und runter und hat die 3 kleinen Welpen, Lui, Titus und Marlene zu versorgen. Doch tut sie das mit einer unbeschreiblichen Liebe und Hingabe, denn sie hofft auf ein würdiges Leben für sie.

Titus 4

Ihr Mann sagt, wenn sie ihn nur halb so lieb haben würde wie ihre Schützlinge, dann wäre er der glücklichste Mann auf der Welt.

Oma Irene 1

Ich empfinde die größte Hochachtung für diese starke Frau, die zu geben weiß, ohne etwas je zurückzuerwarten. Wenn die 3 Winzlinge ein schönes Zuhause finden, dann wäre es für sie das aller beste Geschenk."

Oma Irene 2

Oma Irene 3

Lui, das kleine Fellknäul entwickelt sich prächtig und hat bereits die 5kg-Marke überschritten. Am liebsten spielt er mit den anderen Hunden, sein absoluter Lieblingsspielpartner ist und bleibt aber sein Brüderchen. Lui ist sehr zutraulich, genießt die Streicheleinheiten von Tante Irene und ist trotz Allem, was er in seinem noch so jungen Hundeleben erfahren musste ein ganz normales und fröhliches Hundekind. Es fällt einem immer wieder schwer nachzuvollziehen, wie ein Mensch in der Lage sein kann zwei völlig wehrlose Hundekinder einfach so aufzugeben und ihrem Schicksal zu überlassen. Aber zum Glück hatte der Täter "genug Herz" um sie bei Tante Irene zurückzulassen. Doch die ältere Dame kann sich nicht mehr so um ihre Schützlinge kümmern, wie sie es früher getan hat. Sie gibt jedoch alles um den kleinen eine gute Zukunft, in einer eigenen Familie zu ermöglichen.... damit sie ein unbeschwertes Leben führen können. Ein warmes Körbchen, Spielsachen, ausreichend Futter und jemanden der ihren einstigen Schützling liebt, das wünscht sich Tante Irene für Lui und die anderen Hunde.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost