Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Diomidis - es fehlt "ein bisschen Pfote", dafür hat er ganz viel Herz

2015 05 03 Diomidis start

geb. ca. Anfang 2009  - kastriert

Dio ist mittlerweile 11 Jahre alt. Es geht ihm sehr gut und er genießt sein Leben bei seinem Rudel.

Moin moin! Wieder möchte Dio seinen Stand mitteilen!..auch im 11 Lebensjahr geht es mir sehr gut! 

2019 07 05 Diomides 01

2019 07 05 Diomides 02

2019 07 05 Diomides 03

2019 07 05 Diomides 04 

 ***********************************************************************************************************************************************************

04.01.2018 Es ist immer besonders schön, auch nach vielen Jahren noch zu hören, dass es unseren einstigen Schützlingen  gut geht und das Leben sogar noch schöner geworden ist, wie im Fall von unserem Dio ...

 

Hallo und Moin,
hier ist der Diomides, es geht mir sehr gut, Ich hatte schöne Weihnachten.
Vor 2 Monaten sind wir umgezogen und nun habe ich die große Aufgabe auf Haus und Garten aufzupassen.Am liebsten liege ich faul im Garten. ..viele liebe Grüße aus Hamburg sagen Dio, Herrchen und Frauchen 

27122017Diomides1

27122017Diomides2

27122017Diomides3

27122017Diomides4

27122017Diomides5

 

23.02.2017 Dio und Familie senden Grüße und wir freuen uns, dass es Dio so gut geht ...

23022017Diomidis1

Dios Frauchen schreibt, dass er "wohl auf" ist und dann sich alle schon wieder darauf freuen, bald wieder ans Meer zu fahren.

23022017Diomidis2

Dann werden lange Spaziergängegemacht und in den Pausen viel gekuschelt.

23022017Diomidis3

23022017Diomidis4

23022017Diomidis5

 

29.12.2015 Wir freuen uns, über "Glücks-Nachrichten" von Dio, der sein erstes Weihnachtsfest mit seiner neuen Familie "verschmust" hat und der nun auf viele schöne Kosenamen hört ....

281215Dio1

Dio, alias Puffi, Hasi, Schmusi, Scheisserle...etc

281215Dio2

281215Dio3

281215Dio4

281215Dio5

13.10.2015: Post von Dio:

Hallo,

wir mit Dio sehr glücklich und wir glauben er ist mit uns /bei uns auch....er ist total schmusig und zutraulich, außerdem werden die Spaziergänge immer länger und am Strand ist er wie auf Wolke 7!!
Wir sagen vielen Dank für diese tolle Vermittlung!
Herzliche Grüße von Miriam, Matthias und Dio
2015 10 13Dio

21.09.2015: Diomidis hat ein neues Zuhause.

**********************************

Rückblick: 03.05.2015 - Es sollte für immer sein... Aber manchmal geht das Leben andere Wege als geplant. Diomidis braucht ein neues Zuhause.

Ansprechpartnerin: Petra Mohnes

Es war im Herbst 2009, als wir für den Welpen Diomidis eine Familie suchten. Ein großes Sorgenfellchen war der kleine Diomidis damals, denn bei einem Unfall war sein rechtes Vorderpfötchen halb zerquetscht worden, zudem hatte er Probleme mit seinen Hüften.
Diomidis wurde erfolgreich an Pfötchen und Hüfte operiert und wir waren überglücklich, als der kleine Kerl schließlich im Frühjahr 2010 ein liebevolles Zuhause fand. 
Doch nun, nach fünf Jahren, müssen wir uns erneut auf die Suche nach einer Familie für Diomidis machen: 

2015 05 03 Diomides 2

Die Lebensumstände seines Frauchens haben sich geändert. Viel zu lange muss Diomidis alleine zu Hause sein, viel zu wenig Zeit hat sie für ihn. Und so bat sie uns sehr schweren Herzens, Diomidis zuliebe ein neues Zuhause für ihn zu suchen. 
Was ist zu Diomidis (kurz „Dio“) zu sagen? Dio wäre mit Wonne ein Landei. Denn sobald er im Wald ist, blüht er auf. Im weichen Moosboden kugeln, die Nase im Gras – dann ist Dio einfach nur glücklich. Ein Zuhause ohne kleine Kinder, dafür vielleicht mit einem kleineren  Hundekumpel und viel Zeit für Schmusen und Spaziergängen über Wald und Feld. Mehr braucht Dio eigentlich nicht, um glücklich zu sein.

05052015Diomides

Denn Dio ist eine sanfte und sensible Seele. Seitdem ihn ein Kind aus der Nachbarschaft mit einem Stock geschlagen hat, verunsichern ihn besonders kleinere Kinder. Auch das Gerumpele und Zischen großer LKWs lassen ihn immer noch zusammenschrecken. Denn genau so ein Monstrum hat dem kleinen Dio in Griechenland die Pfote zerquetscht. Und wie so viele Hund fühlt sich Dio an Silvester nur zuhause wirklich sicher.

05052015Diomides4

Mit anderen Hunden hat Dio keine Probleme. Sein Frauchen schreibt: „Dio ist es egal, ob es ein Rüde oder eine Hündin ist. Es kommt eher auf die Größe an. Dio mag einfach kleinere Hunde lieber. Den Großen geht er aus dem Weg. Es sei denn er kennt sie gut – so wie unseren Neufundländer in der Nachbarschaft.“ Würde sich Dio einen Hundekumpel in seinem neuen Zuhause wünschen dürfen, so sollte er also auf jeden Fall kleiner sein als Dio.

2015 05 03 Diomides 4

Zuhause ist Dio sehr wachsam. Während ihn laute Nachbarn im Treppenhaus nicht stören, meldet er sobald Besuch kommt. Sein Frauchen schreibt: „Wenn Freunde kommen, die er noch nicht kennt, nehmen wir ihn einfach mit vors Haus, damit er sie begrüßen darf. Dann ist alles wieder o.k. für Dio.“ Auch alleine bleiben ist für Dio kein Problem. Aber es sollte nicht mehr so lange sein. Denn genau das ist der Grund, warum Dio ein neues Zuhause sucht.

2015 05 03 Diomides 1

Eines, wo er dabei sein darf. Eins, wo er oft und ausgiebig weiches Gras unter seinen Pfoten spüren darf. Denn für seine verletzte Pfote ist das der beste Untergrund. Wenn er auf Wiese, Waldboden und auch Schnee läuft, dann setzt er alle vier Pfoten auf – nur auf pieksigem Untergrund humpelt er. 
Diomidis ist ein lieber Kerl, einer der seine zweite Chance auf ein glückliches Zuhause braucht.

2015 05 03 Diomides 3

**********************

Rückblick: 

April 2010: 

Unser liebenswerter Dio hat endlich sein eigenes Zuhause gefunden. Wir wünschen ihm und seiner Familie ganz viel Glück 

**********************

Januar 2010:

Dio ist ein ganz ganz lieber und verschmuster Hund.

Er ist anfangs etwas schüchtern, aber taut sehr schnell auf und fasst sofort Vertrauen zu seinen Menschen.

Auch über jeden anderen Menschen, den man draußen trifft, freut er sich sehr.
Er ist verträglich mit jedem anderen Tier. Katzen und Kaninchen und auch andere Hunde sind kein Problem. Und trotzdem hat er Spaß daran, die Katzen spielerisch durch den Garten zu jagen und Vögel aufzuschrecken. Aber er ist ein junger Hund, wer kann es ihm also verdenken?!


Dio bleibt problemlos alleine, meldet allerdings Besuch durch Bellen. Aber absolut im Rahmen und zu kontrollieren. Und ein Hund, der bellt, ist ja auch ganz normal.

Beim Spaziergang ist er unproblematisch an der Leine zu führen und auch abgeleint folgt er auf dem Fuße und kommt sofort, wenn man ihn ruft. Gelegentlich kaspert er rum, bevor er sich anleinen lässt. Dio holt ein bisschen seine unbefangene Welpenzeit nach, die er nie genießen durfte. Er wird jetzt halt einfach ein bisschen später erwachsen.


Dio kann gut zu jedem vermittelt werden, zu kleine Kinder sollten nicht unbedingt im Hause sein.
Ansonsten ist nicht viel zu Dio zu sagen. Er ist ein lieber, freundlicher und verspielter Hund, der einfach noch ein paar Flausen im Kopf hat.

************************************

Diomidis' Pfote am 30.01.2010:

Diomidis ist zwar erst ein Jahr alt, aber hinter ihm liegt eine schwere Zeit und wir haben mit ihm gebangt und gehofft. Hier können Sie Diomidis' Geschichte nachlesen:

Text von Oktober 2009: Dio ist ein ganz armes Hundekind, sein Pfötchen und seine Hüften müssen operiert werden. 

Aber er kann so viel Freude empfinden und so unbeschwert sein ....

Der kleine Hundejunge Diomidis strahlt seine Pflegemutter an, seine Augen leuchten vor purer Lebensfreude, obwohl er große Schmerzen hat. Diomidis ist ein echter Sonnenschein, eine Schmusebacke, die man einfach liebhaben muss. Aber was man auf den ersten Blick nicht sieht: jeder Schritt auf seinen kleinen Pfoten tut ihm weh.
Doch Diomidis genießt die Liebe, die Zuwendung und die Geborgenheit, die er in seiner Pflegefamilie erlebt. Es ist das erste Mal in seinem Leben, dass er geliebt wird.
Bitte nehmen Sie sich wenige Minuten Zeit, um ein wenig mehr über Diomidis und sein Schicksal zu erfahren:Diomidis kommt aus Athen. Wahrscheinlich wurde er Anfang 2009 auf der Straße geboren und verlor schon nach wenigen Tagen seine Mutter.

Vielleicht war er auch unerwünschter Hundenachwuchs und wurde auf die Straße gesetzt. Wir wissen es nicht genau. Jedenfalls war er als kleiner Welpe ganz allein in einer heruntergekommenen Gegend Athens unterwegs; es handelt sich um eine Gegend, in der oft misshandelte Tiere aufgefunden werden.
Diomidis' rechtes Vorderpfötchen wurde von einem Gabelstapler überfahren! Es ist kaum vorstellbar und es ist zu vermuten, dass dies mit Absicht geschah. 
Die vordere Hälfte seines rechten Vorderpfötchens wurde dabei zerquetscht. Mehrere Tage musste er mit dieser Verletzung alleine auf der Straße überstehen, niemand kümmerte sich um ihn, nirgendwo konnte er Trost suchen. Diomidis war damals gerade einmal ca. 35 Tage alt. Endlich erbarmten sich Passanten seiner und brachten ihn zum Tierarzt.

Obwohl Diomidis fürchterliche Schmerzen gehabt haben muss, war er ganz lieb, jammerte und beschwerte sich nicht.  

Diomidis musste sofort operiert werden, ansonsten hätte er durch eine Entzündung sein komplettes Vorderbeinchen verloren.
Die Diagnose des griechischen Tierarztes lautete wie folgt: Frakturen des Mittelhandknochens und der Finger sowie eine Versetzung des Handwurzelknochens. Übel riechende, eitrige Absonderungen ließen auf eine bakterielle Infektion schließen. Kleine Teile des zerstörten Knochens waren über die Wunde verteilt. Die meisten dieser Knochenstücke hatten Anzeichen von Nekrose. Der Arzt entfernte in zwei Operationen das abgestorbene Gewebe sowie die Knochensplitter. Eine Ampuation wollte er anhand des Alters nicht sofort vornehmen, sondern eine spätere Einschätzung abwarten.

Die Wunde schien gut zu heilen und es war ein kleines Wunder, dass es schließlich für Diomidis einen Pflegeplatz in Deutschland gab.

In Deutschland sollte Diomidis noch einmal operiert werden und wir waren optimistisch, dem kleinen Hundejungen ein schönes und sorgenfreies Leben  ermöglichen zu können.
Die Diagnose in der Tierklinik war jedoch niederschmetternd: Beide Hüften Diomidis' befinden sich in einem katastrophalen Zustand, ein Hüftknochen springt regelmäßig aus der Pfanne.Und hier beginnt ein Teufelskreis... Wegen des Hüftschadens belastet Diomidis sein krankes Pfötchen zusätzlich. Das darf er natürlich nicht. Eine Amputation des Pfötchens (die eigentlich erfolgen müsste) scheidet aus, weil dazu die Hüften belastbar sein müssten... Sie sind es nicht ...

Der untersuchende Arzt nannte uns drei Möglichkeiten:Zwei künstliche Hüftgelenke, 
oder
Entfernung der Hüftknochen auf beiden Seiten
oder
Diomidis einschläfern zu lassen.  Diese letzte Möglichkeit möchten wir auf keinen Fall wählen, denn Diomidis wurde uns anvertraut, und wir möchten alles versuchen, um ihm ein schmerzfreies, glückliches und möglichst langes Leben zu ermöglichen.

Diomidis versprüht trotz seiner Schmerzen solch eine Freude am Leben und seine Augen sagen uns, dass er leben und kämpfen will und dass er sich nicht aufgibt.Wir sind ein kleiner Tierschutzverein  mit geringen finanziellen Möglichkeiten. Die OP-Kosten bersteigen diese, zumal wir zur Zeit unseren anderen Notfallhund Thanos haben. Wie Sie Diomidis helfen können?
Diomidis benötigt dringend mitfühlende Menschen, die ihm mit einer Spende den Weg in ein lebbares Hundeleben ermöglichen.
Mit jeder kleinen Spende ermöglichen Sie Diomidis unzählige schmerzfreie Schritte.
Spenden bis 09.11.2009.:   788,46 Euro
 
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
*************

Am Montag, den 02.11.2009, wurde Diomidis nach Seesen zu Dr. Schweda gebracht und schlich sich in den folgenden Tagen in die Herzen sämtlicher Mitarbeiter.

*************

Am 06.11.2009 war es soweit: Diomidis wurde an beiden Hüften sowie an seiner Pfote operiert. Wir sind glücklich, berichten zu können, dass die Operation erfolgreich verlief und dass Diomidis' Pfote nicht amputiert werden musste.

*************

20.11.2009: Diomidis geht es prima. Er setzt seine Pfote immer öfter auf. Wenn er in ca. einer Woche entlassen wird, wird er nahezu wieder hergestellt sein und nur noch ein wenig Wundschmerz am Pfötchen haben. Diomidis darf noch eine Woche Physiotherapie bei Dr. Schweda genießen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und Anteilnahme. Unser besonderer Dank gilt Dr. Schweda und seinem Team.

Wir wissen nun, dass unsere Grundmotivation und -überzeugung, dass JEDER Hund seine Chance verdient hat, die richtige ist.

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost