Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute1391
Gestern3027
Woche1391
Monat65429

Stray fürs Handy

QR-Code

Hermann - klein, kompakt, mit großen traurigen Welpenaugen

 2018 06 17 hermann 13

*15.04.2018  - Bulgarien/Aysel

Unterstützung bei der Unterbringung sowie bei den anfallenden Tierarztkosten benötigt

17.06.2018: Als Hermanns Mutter Shanti Anfang April auf der Straße gefunden wird, ist sie hochträchtig. Keine zwei Wochen später kommen Hermann und seine sechs Geschwister auf die Welt.

Ansprechpartnerin: Simone Hasenauer

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vier der Welpen sterben kurz nach der Geburt. Wäre Shanti nicht in der Obhut der Tierschützer gewesen, so dass ihre Babys und sie selbst gut versorgt wurden, vermutlich hätte auch der kleine Hermann nicht überlebt.

2018 06 17 hermann 1

2018 06 17 hermann 2

Zwei Monate ist dies her. Hermann, seine Geschwister Rolf und Uschi sowie Mama Shanti leben nach wie vor bei den Tierschützern. Hermann und sein Bruder Rolf sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Ein kleines bisschen mehr Weiß an der Pfote hat Hermann. Und er ist ein bisschen dicker, denn Rolf kämpft zur Zeit noch gegen Demodex-Milben...

Hermann: 

Und die ganze Familie:

2018 06 17 hermann 3

**************************************************************************************** 

Ein Rückblick: 29.04.2018 -  Neues von Shanti und ihren Babys: Sieben Welpen hat Shanti in der Obhut der Tierschützer zur Welt gebracht, 13 Tage, nachdem sie gefunden wurde - nur drei überlebten. Doch diese sind sehr lebendig und Shanti ist eine liebevolle Mama. 

2018 04 29 shanti 1

Die beiden schwarzen Welpen sind die Jungs, der helle Welpe ist das Mädchen.

2018 04 29 shanti 3

2018 04 29 shanti 4

2018 04 29 shanti 2

2018 04 29 shanti 5

*****************************

16.04.2018: Gestern Nacht war es soweit: Shanti ist Mama geworden. Sieben Welpen wurden geboren, leider haben nur drei überlebt - hier sind sie zu sehen und zu hören:  



************

03.04.2018: Noch ist dies der Beitrag für eine Hündin in einer Notlage. Bald wird es ein Beitrag für eine Hundemama mit Babys sein; wie viele Hundebabys es sein werden, das wissen wir im Moment noch nicht…Es passiert fast täglich, dass Tierschützer Hündinnen finden, die auf der Straße leben und trächtig sind. Die einzige Möglichkeit ist dann eine Kastration. Es ist die einzige Möglichkeit, um zu vermeiden, dass diese Straßenhündinnen Welpen zur Welt bringen, die dem elenden Leben auf der Straße ausgesetzt sind und – falls sie überleben – dazu beitragen, dass die Population der Straßenhunde noch weiter ansteigt.
Als Aysel Shanti auf der Straße sieht, da vermutet sie, dass diese ca. ein Jahr junge Hündin trächtig ist.

2018 04 03 shanti 5

Sie bringt Shanti sofort zum Tierarzt, um sie kastrieren zu lassen.

2018 04 03 shanti 2

2018 04 03 shanti 3

Doch Shanti ist hochträchtig. Jeden Tag, so sagt der Tierarzt, können die Babys zur Welt kommen.
Aysel ist ziemlich verzweifelt, als der Tierarzt ihr sagt, dass die Hündin nicht mehr kastriert werden kann.
Was tun? Wohin mit Shanti und den auf die Welt kommenden Welpen (wie viele es werden, das ist unbekannt)?

2018 04 03 shanti 1
Es dauert mehrere Tage, bis sich die Möglichkeit ergibt, dass Shanti bei der Frau unterkommen kann, die sich auch um Perdida und Triste kümmerte.
Es ist eine kostenpflichtige Unterbringung, mit 4 € oder 5 € pro Tag (das wissen wir noch nicht, und diese Kosten gelten nur für Shanti).
Doch es ist die einzige Möglichkeit für Shanti, in Sicherheit zu sein und ihre Welpen nicht auf der Straße zur Welt zu bringen.
Und wie sieht Shanti das Ganze? Die Fotos erzählen es. Erst dachten wir, wir hätten Fotos von zwei verschiedenen Hunden: Auf der Straße, in der Tierklinik, auf der Fahrt im Auto - da ist eine sorgenvolle Hündin zu sehen.

2018 04 03 shanti 6

2018 04 03 shanti 4

Aber im Haus der kostenpflichtigen Pflegestelle, da ist aus Shanti plötzlich eine Hündin geworden, die sich wohlfühlt, sich auf dem Teppich kuschelt und die Sicherheit, Wärme, Zuwendung und Aufmerksamkeit genießt.

2018 04 03 shanti 7

2018 04 03 shanti 10

Sie weiß, dass sie Mama werden wird – und sie weiß jetzt außerdem, dass sie ihre Babys in dieser umsorgten Umgebung zur Welt bringen darf.

Fazit: Viele Sorgenfalten für Aysel und für Stray. Aber eine zukünftige Hundemama, der wir das Leben so unendlich viel leichter machen. Für das Letztere lohnt sich jede einzelne Sorgenfalte.
Wir brauchen Paten, Spenden, Unterstützung… für eine Hundefamilie, von der wir noch nicht wissen, wie groß sie sein wird. 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost