Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Sanga - wir helfen ihr, damit sie wieder gesund wird

2020 10 05 Sanga Start

circa 2013- 2014 - circa 50cm/19 kg -kastriert- Zhaneta/ Kardzhali -Bulgarien - jetzt in einer Pension bei Athen/ Rania

Weiterhin dringend finanzielle Unterstützung bei den medizinischen Behandlungs- und Pensionskosten benötigt! Spenden erbeten unter Spendenkonto: Betreff" für Sanga"

Aktualisierung vom 28.10.2020: Sanga musste vor 2 Tagen wieder in die Tierklinik gebracht werden, da es ihr schlechter geht.Sie bekommt dort Infusionen und wir hoffen sehr, dass sich ihr Zustand verbessern wird.

Rückblick: Als Zhaneta uns Ende September 2020 die Fotos von Sanga schickte, war uns sofort bewusst, dass es hier um Leben und Tod geht .Entweder wir überlassen Sanga ihrem Schicksal und sie wird sterben oder wir geben ihr sehr schnell die Chance für eine medizinische Behandlung, damit eine Hoffnung auf Verbesserung ihres Zustands und vielleicht sogar auf  Heilung besteht. Wir haben uns ohne zu zögern für Letzteres entschieden.Sanga ist nun zu Rania in deren Pension nach Griechenland umgezogen, weil sie dort eine bessere medizinische Behandlung als in Bulgarien erhalten kann.

- Ansprechpartnerin: Miriam Balders

- Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

- Wenn Sie Sanga ein Zuhause geben möchten, finden Sie HIER unseren Selbstauskunftsbogen-Adoption, den Sie online ausfüllen und absenden können.

*28.10.2020: Rania hat uns leider geschrieben, dass sie Sanga vor 2 Tagen  in die Tierklinik bringen musste, da sie nicht mehr fraß. Das Problem im Moment ist wohl, dass das Protein in ihrem Körper (oder Blut) zu viel ist. Es scheint, dass die Pillen, die sie bekam, nicht aureichend waren, so dass der Tierarzt ihr nun Medikamente mit Infusionen geben muss.Wir hoffen sehr, dass sich Sangas Zustand in der Klinik verbessern wird.


*11.10.2020: Rania schickt uns eine neue Nachricht, die uns sehr gefreut hat: "Sanga geht es gut..Sie isst viel spezielles Trockenfutter, kein Erbrechen mehr, gute Laune."

Wir drücken ganz fest die Daumen, dass es weiter so bergauf mit der lieben Sanga geht.


*09.10.2020: Rania war am letzten Dienstag mit Sanga bei ihrem Tierarzt und schreibt uns."

 "Am Dienstagmorgen gingen wir mit Sanga zu meinem Tierarzt in Athen.Es wurden Blutuntersuchungen gemacht, aber die Ergebniss liegen mir noch nicht vor.Sanga ist deutlich älter als wir dachten, ihr geschätztes Alter beträgt circa 6 bis 7 Jahre.Sangas Zustand ist leider sehr schlecht.Der Ultraschall zeigte, dass alle Organe geschädigt sind, insbesondere die Nieren. Leber, Darm, Milz und Harnwege sind größer als normal und gereizt.Das Proteinverhältnis im Urin zeigt extrem erhöhte Werte auf.Ich habe bereits mit Nahrungsergänzungsmitteln, Medikamenten und allem, was der Tierarzt vorgeschlagen hat, begonnen. Die meisten MIttel mussten ihr injiziert werden, weil Sanga nicht normal essen kann.Wenn Sangas Zustand sich in den nächsten Tagen nicht erheblich verbessern wird,muss ich sie staionär in der Tierklinik aufnehmen lassen.Wir versuchen unser Bestes, aber Sanga ist leider sehr krank."


05.10.2020: Rania schickt uns den ersten Bericht und ihre erste Einschätzung mit 2 Fotos und 1 Video von Sanga nach deren Ankunft bei ihr:

https://www.youtube.com/watch?v=v6NkR5o8u_A

"Sanga ist gestern angekommen. Sie ist eine sehr nette Hündin, so freundlich und süß.Aber ihre Gesundheit ist nicht gut. Seit heute Morgen isst sie ein bisschen und würgt dann aber alles wieder hoch. Seit 14.00 Uhr, als ich ihr Injektionen für den Magen gab, aß sie und hat sich immer noch nicht übergeben. Das ist ein gutes Zeichen.Am Dienstagmorgen werde ich sie zum Tierarzt bringen. Sie ist einer meiner vorrangigen Hunde. Wenn es ihr besser geht, werden Blutuntersuchungen und Ultraschall gemacht werden und dann nehme ich sie wieder mit nach Hause, wenn das möglich ist. .Wenn sie sich aber weiter erbricht, muss sie in der Tierklinik bleiben, um Infusionen und alle Medikamente zu bekommen, die sie benötigt.Die Dosierungen der in Bulgarien von ihr  bisher erhaltenen Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel waren für ihr Körpergewicht viel zu niedrig und daher leider nutzlos. Aber Sanga ist ein sehr junger Hund, ich bin sehr optimistisch. Sie wird gesund, wir werden unser Bestes geben."

2020 10 05 Sanga 9

2020 10 05 Sanga 10

Diese erste Einschätzung von Rania stimmt optimistisch und wir sind ihr sehr dankbar dafür, dass sie sich nun um Sanga kümmert.Etwas Besseres hätte momentan für Sanga nicht passieren können.

Vor ihrem Umzug nach Griechenland hat Zhaneta Sanga in der Tierklinik abgeholt und noch etwas Zeit mit ihr verbracht bis sie sich voneinander verabschieden mussten.Hier die sehr anrührenden Fotos von Sanga und ihrer Retterin Zhaneta ,als sie sich voneinander verabschiedet haben:

03.10.2020:

2020 10 05 Sanga 5

2020 10 05 Sanga 8

2020 10 05 Sanga 2

2020 10 05 Sanga 7

2020 10 05 Sanga 3

2020 10 05 Sanga 4

2020 10 05 Sanga 6

Mach es gut kleine Maus und werde wieder ganz schnell gesund!


 *24.09.2020: es ist einfach schön, wenn man krank ist und lieben Besuch bekommt.  Das hat Sanga heute auch so empfunden als Zhaneta sie in der Tierklnik besucht hat.

https://www.youtube.com/watch?v=6WwZYvm1Co4

2020 09 24 Sanga 2

2020 09 24 Sanga 1

2020 09 24 Sanga 3

Schade, da geht der Besuch wieder.Gute Besserung kleine Maus!


 

*23.09.2020: Zhaneta fand die circa 3 jährige Sanga in einem erbärmlichen Zustand vor.Sie blutete aus den Augen, hatte blutende Wunden an den Ohren und an anderen Körperstellen und litt an einer schlimmen Hautkrankheit.Der hoffnungslose Blick aus ihren Augen, mit denen Sanga Zhaneta um Hilfe anflehte, ließ Zhaneta keine andere Wahl ,als die arme Seele sofort in die nächste Tierklinik in Kardzhali zu bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=OU2-Mf7vXSY

2020 09 23 Sanga 1

2020 09 23 Sanga 10

2020 09 23 Sanga 2

2020 09 23 Sanga 4

2020 09 23 Sanga 3

2020 09 23 Sanga 6

Sanga leidet an Leishmaniose und Ehrlichiose, aber ihre Blutwerte sind nicht so schlecht, dass ihre Krankheit nicht mehr behandelbar wäre.In der Tierklinik in Kardzahli aber gibt es keine Möglichkeit, Sanga differenzierter zu untersuchen und ihr die richtigen Medikamente zur Verfügung zu stellen, die sie zum Überleben bräuchte.Wir haben uns daher entschlossen, Sanga in das nahe gelegene Griechenland zu unserer Tierschutzfreundin Rania zu bringen, die sich schon zuletzt um Pancho gekümmert hatte.Dort wird Sanga die Möglichkeit haben, in  einer viel besser ausgestatteten Tierklinik behandelt zu werden und von Rania kompetent betreut zu werden, die im Umgang mit Leishmaniosehunden sehr erfahren ist.Das alles wird viel Geld kosten und wir wären daher sehr dankbar über jede noch so kleine Spende oder Patenschaft, mit der Sie uns helfen würden, Sanga zu helfen.

2020 09 23 Sanga 7

2020 09 23 Sanga 8

2020 09 23 Sanga 9

Dieser Blick geht zu Herzen und für uns als Tierschutzverein ist es keine Frage, auch solchen kranken und verzweifelten Hunden zu helfen.Bitte unterstützen Sie uns bei Sangas kostenintensiver Behandlung. Vielen herzlichen Dank!


 

 

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost