Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Frixos – unser verschmuster, gutmütiger, und etwas ängstliche Riese braucht weiterhin unsere Hilfe

2017 06 16 frixos 4start

Frixos benötigt Paten – für Medikamente, tierärztliche Versorgung und Spezialfutter 

*ca. 2009 – kastr. – katzenverträglich - kinderlieb - Athen/Liana

seit dem 11.08.2017 auf einer Pflegestelle in Berlin

12.08.2017: Frixos ist seit gestern bei seiner Pflegestelle in Berlin. Wie bei seiner alten Familie braucht er auch weiterhin hochwertiges Spezialfutter, muss regelmäßig tierärztlich untersucht werden und benötigt Medikamente.

02.09.2017 Erste berührende Fotos von Frixos aus seinem Pflege-Zuhause.   12.11.2017 Frixos ist glücklich bei seinem Pflegefrauchen. Über Spenden oder Patenschaften für die regelmäßig benötigten Blutkontrollen, Medikamente, Spezialfutter und einige Hundetrainerstunden wären wir sehr erleichtert.

Ansprechpartnerin: Petra Mohnes

Wenn sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

12112017Frixos2

Wir sind sehr froh, dass Frixos so ein liebevolles "Pflege-Nest" gefunden hat und hoffen sehr, dass er nie wieder sein Köfferchen packen muss.

12112017Frixos3

 

12112017Frixos1

 

 

02.09.2017

02092017Frixos4 

Fernsehen nur noch gemeinsam... während Pflegefrauchen fern sieht, schaut Frixos sich lieber dankbar sein Pflegefrauchen an.

02092017Frixos7

Das himmlische "Geschenk", es sich überall gemütlich machen zu dürfen,  scheint Frixos sehr zu genießen.

02092017Frixos5

Ob Couch, Körbchen oder Bett ... Frixos findet alles nett.

02092017Frixos2

Ein eigenes Körbchen ist natürlich auch etwas Feines

02092017Frixos1

Doch noch feiner ist Pflegefrauchens Bett ... 

02092017Frixos3

Über Paten wären wir sehr erleichtert, denn Frixos braucht regelmäßige medizinische Betreuung, Blutbilder, Medikamente und Spezialfutter und auch einige Hundetrainerstunden.

Er ist sehr ängstlich, was sich besonders im Straßenverkehr zeigt und zuhause möchte er alles "Gefährliche" von seinem Frauchen fernhalten, wozu dann in erster Linie (für ihn ungebetene) Besucher zählen.

02092017Frixos6

 

Traurige Fahrt - Abschied von zuhause

2017 08 12 frixos 2

Die kahlen Hautstellen (u.a. an der Rute) müssen mit einer speziellen Honigsalbe bzw. mit einem Zink-Sprühpflaster versorgt werden.

All diese Kosten wird unser Verein tragen. Wir sind für jede Patenschaft und jede Spende dankbar. Spendenkonto - Betreff: Für Frixos

2017 08 12 frixosa 2

 2017 08 12 frixosa 1

******************

17.06.2017: Unser Frixos sucht wegen trauriger Veränderungen in der Familiensituation leider wieder ein neues Zuhause, evtl. auch als Langzeitpflegehund.

2017 06 16 frixos 4

Frixos, ein gutmütiger, etwas ängstlicher weißer Riese, der am liebsten den ganzen Tag bekuschelt werden möchte braucht eine neue Familie.

2017 06 16 frixos 8

2017 06 16 frixos 5

All seine Liebe möchte er ihr schenken.

Frixos kommt mit allen gut aus, er liebt Kinder, hat keinerlei Jagdtrieb und Katzen sind kein Problem.

2017 06 16 frixos 16

2017 06 16 frixos 15

2017 06 16 frixos 14

Er hat auch nichts dagegen Zweithund zu sein. Toben mit anderen Hunden ist nicht sein Ding, da will er lieber seine Ruhe haben und geht anderen aus dem Weg.

2017 06 16 frixos 6

2017 06 16 frixos 7

Er ist immer ein vorsichtiger Hund. Schnelle, hastige Bewegungen erschrecken ihn.

Er braucht Verständnis und Liebe, dann ist er der sanfteste Hund dieser Erde.

2017 06 16 frixos 9

2017 06 16 frixos 3

2017 06 16 frixos 10

**********************

13.06.2013: Wir freuen uns sehr, dass sich Frixos' Pflegefamilie nicht mehr von ihm trennen möchte. Frixos hat nun eine eigene Familie - Neville wird es ebenfalls freuen.

**************************************************

Rückblick:

Pflegestelle in 40699 Erkrath (bei Düsseldorf)

14.02.2013 neue Fotos und Nachrichten von Frixos. Seine Pflegefamilie schreibt:
Frixos ist  ein überaus zärtlicher und ruhiger Hund. So einer zum überall mit hin nehmen, wenn er nicht so viel Angst hätte. In  der Wohnsiedlung Gassi gehen ist noch nicht möglich.

 

 



Hier versteht man sich auch ohne viele Worte.....


********************************************************

 

Hier scheint ein Geschenkpaket angekommen zu sein ...

Hier schreibt Frixos Pflegemama:

Hier sind die Fotos von Frixos für Stray.
Haben ihn jetzt oben, die Treppe läuft er jetzt auch, noch mit großer Vorsicht. Er orientiert sich viel an Neville. Jeder hat noch seine Ecke, die erste Nacht verging ohne Komplikationen. Alle Katzen leben noch !!

Schön ist: Frixos klaut Nevills Kissen, hat zwar auch seine eigenen, aber er kann nicht genug bekommen. Bisher gibt es auch keinen Streit am Futternapf. Sie fressen ganz willkürlich, wann jeder will, nicht zusammen.
Lieben Gruß

 

**************************************************************

Erster Bericht von Frixos Pflegemama vom 14.11.2012

Als wir Sonntag bzw. Montag morgen endlich zuhause waren, war er gar nicht so erpicht darauf aus der Box zu kommen.

Mit ein bisschen Überredung war er aber guten Willens es zu probieren. Hatte sich dann auf der Wiese erst mal ausgeleert und war froh irgendwo rein zu können. Er ist Menschen gegenüber überhaupt nicht ängstlich. Lässt sich von jedem Streicheln und Begrüßen. Hat direkt den Platz auf der Decke vor unserem Schlafzimmer akzeptiert und sich einmal nachts nur vergewissert ob wir noch da sind. Es tappte mal kurz im Schlafzimmer und er ging wieder auf die Decke zurück.

Ich bin Montag morgen gleich mit ihm vom Grundstück runter und in die Baumschule gegangen. Er hat von sich aus wirklich kein bisschen das Bedürfnis raus zu gehen. Man merkt ihm an, es heißt für ihn einfach, raus aus dem Bereich, den er jetzt für sich als „sicher“ eingestuft hat. Er lässt sich aber überreden mitzugehen, die Leine kennt er, das ist kein Problem. Lange bin ich mit ihm an diesem Morgen nicht gegangen, ich hatte ein bisschen Angst wegen seiner Kondition. Die Beinchen sind so dünn, man denkt gar nicht, dass er sein Gewicht tragen kann. Er speicherte aber genau den Weg, den wir gehen und wollte auch schnell wieder genau den Weg zurück. Er wusste genau wo der Eingang zu Daniels Zimmer ist und wollte nirgends anders hin.


Als er sich ein bisschen beruhigt hatte kam auch der erste Sturzbach. Ich weiß nicht, wie viel Pipi er da gespeichert hatte. Es nahm gar kein Ende. Die Flugboxen waren ja seltsamerweise auch trocken. Man merkt, dass er bemüht war seinen Zwinger möglichst sauber zu halten. Er ist wohl gewohnt viel zu lange einzuhalten.



Zum Mittagspaziergang habe ich Neville und Frixos mitgenommen. Neville wurde ein bisschen angeknurrt. Er hielt aber zu Frixos Abstand und nach meinem Nein war auch davon nichts mehr zu hören. Zwei große Hunde sind zwar nicht leicht zu händeln, sie gingen aber einfach nebeneinander her ohne Probleme zu machen. Es gab höchstens ein bisschen Leinensalat, der eine wollte hier, der andere dort hin, aber ich hatte den Eindruck Frixos fühlte sich sicherer, mit einem zweiten Hund an der Seite. Das erste große Geschäft wurde dann erledigt, er hatte ja nicht mehr viel gefressen. Da kam uns dann auch in der Baumschule über den Feldweg ein Auto entgegen und ich durfte feststellen, dass er ziemlich schnell werden kann und viel Kraft hat. Wie mag das erst aussehen, wenn er mal wieder richtig fit ist? Wir hatten also am Montag schon ziemlich viel Programm. Nachmittags ja dann noch der Tierarzt.

Montag hatte ich einen reinen „Hundetag“. Wir haben ja noch den Maltesermischling Micky, der bei meiner Schwiegermutter in der Wohnung lebt. Micky hatte morgens zwischendurch noch einen Badetermin bei mir. Wir haben unten auch ein Badezimmer. Da sind sich die beiden dann schon mal begegnet. Frixos ist an sich nicht ängstlich sondern eher neugierig, er ging sofort zu Micky und beschnupperte ihn kurz, da gab es auch kein Knurren. Micky hat wohl für ihn eine angenehme Größe und unser „großer Kläffer“ (ist er wirklich), gab seltsamerweise keinen einzigen Ton von sich.

Abends sind wir dann mit allen drei Hunden gegangen. Micky war total unruhig, wollte unbedingt zu Frixos, habe ihn aber erstmal ein bisschen weg gehalten. Während des Spaziergangs beruhigten sich dann auch alle und unauffällig wurde immer mal wieder mal an dem einen, mal an dem anderen Hund geschnüffelt, ohne dass es zu Knurren oder Bellereien kam. Micky liebt weiße Stofftiere über alles, er war viel zu früh von seiner Hundefam. Getrennt worden. Ich denke, Frixos helle Farbe hat es ihm angetan.

Gestern wollte Frixos am liebsten gar nicht mit raus. Er ist neben Daniel auf die Couch gesprungen und ließ sich mit ein bisschen Mühe herunterziehen. An der Leine geht er dann aber hinter einem her  - wenn ihm nichts anderes übrig bleibt - . Er wehrt sich nicht wirklich. Ich hoffe, dass er genug Vertrauen aufbaut bis er richtig kräftig ist, dann wird es nämlich nicht mehr so leicht ihn in eine Richtung zu bringen.

Die ersten Meter beim Spaziergang sind eher davon geprägt, dass Frixos den Rückwärtsgang anstrebt. Bis er plötzlich merkt, dass es da interessante Gerüche gibt und die Menschen, die mit ihm gehen, nicht plötzlich verschwinden. Er vergewissert sich immer, dass man da ist, weicht nicht mehr als drei bis vier Schritte von unserer Seite und will alle paar Schritte gestreichelt werden. Gestern abend habe ich dann mal mit Neville und Frixos einen kurzen Dauerlauf absolviert, was aber Frixos auch Spaß gemacht hat. Ich glaube er ist im Grunde ein Hund, der sich gerne bewegt, wenn er weiß dass er keine Angst haben muß.

Ich bin gespannt wie er sich weiter entwickelt und wann die Neugier überhand nimmt, wohin wir mit Neville


immer verschwinden, wenn wir die Treppe rauf gehen. Die Katze, die sich gerne bei Daniel unten aufhält hat mit Frixos keine Probleme, erst hatte sie Angst, merkte dann aber, dass er auf sie nicht reagiert. Sie traut sich auch an seinen Futternapf und er besieht sich das in aller Ruhe. Nur wenn Neville unten ins Zimmer kommt wird immer kurz geknurrt, er sieht es wohl schon als sein Revier an, er nehme aber Neville trotzdem mit rein und wir gehen zusammen auf der anderen Seite dann nach draußen.

Die anderen Katzen, trauen sich allerdings noch nicht in Daniels Zimmer. Wir haben da auch eine Katzenklappe. So weit – so gut. Die Salbe für die Ohren habe ich schon morgens und abends benutzt. Es lösen sich schon alte Hautteile und das rohe Fleisch wird sichtbar. Beim Spaziergang will sich Frixos immer schütteln und schlägt dann er mit den Ohren um den Kopf, das hinterlässt dann leichte Blutspuren. Ich möchte die Ohren für den Spaziergang gerne ein bisschen verbinden, ist sicher auch gut gegen Schmutz, nicht dass die Entzündungen noch schlimmer werden.

Er ist unheimlich lieb, lässt alles geduldig über sich ergehen und leckt mir die Hand, wenn ich die Ohren eincreme.

Ich melde mich wieder, wenn es Neuigkeiten gibt.

Bis dahin lieben Gruß

******************************************************************************

12.11.2012: Wir sind so froh, dass er nun endlich hier ist! Gestern landete Frixos gemeinsam mit Daisy in Hamburg.
Frixos hat eine wunderbare Pflegestelle: Greeneyes und Nevilles Familie kümmert sich um ihn.

 

Frixos mit seiner "Pflegemama". Hier ist er gut aufgehoben.

Seine Ohren werden jetzt behandelt. Sie müssen ihm große Schmerzen bereiten.

 

Frixos spürt, dass man es hier gut mit ihm meint.

Heute wurde ihm Blut abgenommen und nun warten wir auf alle aktuellen Laborwerte.

Wir sind glücklich, dass Frixos eine liebevolle und erfahrene Pflegefamilie gefunden hat, die sich fürsorglich um ihn kümmert und ihm hilft, wieder in ein schmerzfreies Leben zurück zu finden.

 

 

*******************************************************************************************

Griechische Zeiten: Frixos – er brauchte unsere Hilfe ... der Weg über die Regenbogenbrücke lag vor ihm

25.10.2012: Frixos - Schritt für Schritt auf dem Weg in ein besseres Leben.

 

Ulrike schreibt:

Guten Morgen,

die Bilder habe ich heute morgen von Liana bekommen. Ich bin so glücklich über "meinen" großen Jungen. Ist er nicht hübsch und wie hübsch er erst sein wird, wenn die Behandlung vorüber sein wird. Täusche ich mich oder sehe ich ein Lächeln auf seinem Gesicht.

 

 

 

Ich bin so glücklich, dass wir dies für ihn geschafft haben. Ihn so zu sehen, gibt mir Kraft fürs  weiterkämpfen und zeigt mir mal wieder wie sehr es sich lohnt sich für die Hunde einzusetzen.

LG  

Ulrike

 

 

 

 

Anbei ein Video von Frixos, das ihn vor Verlassen der Tierklinik zeigt:

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4

 

 

 

*****************************************************************

 

 

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4

 

19.10.2012: Mit solch einer Nachricht fängt der Tag gut an – Ulrike Brock schreibt:

Hallo,

habe gerade eine Mail von Liana bekommen. Ich könnt Euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich freue, dass Frixos, für den vor kurzem noch alles hoffnungslos aussah, eine Chance bekommt. Ich bin sicher, ihm wird es bald besser gehen und wir finden eine Familie, wenn er hier in Deutschland ist.

Es muß für ihn wie im Himmel sein. Er kann laufen und ist nicht mehr auf 1x1 m eingesperrt. Ich bin so glücklich darüber.


Und dies ist die Mail, die Ulrike von Liana bekam:

Seit gestern ist Frixos in seinem neuen Übergangszuhause. Es geht ihm gut und er ist dort glücklicher. Frixos hat einen großen eigenen Bereich mit einem Hundekorb und Decken, außerdem genügend Platz um sich hinzulegen und einfach auszuruhen. Wenn er möchte, kann er rausgehen und auf dem Grundstück spazieren gehen. Er wird gegen Erlichiose behandelt und wir warten auf die Ergebnisse seines Bluttests und die biochemische Auswertung.

Und es gibt noch mehr Grund zur Freude: Frixos hat eine Pflegefamilie gefunden und wir warten nur noch auf eine Gelegenheit für ihn, nach Deutschland zu reisen. Da er 31 kg wiegt, kann er leider nicht mit jeder Fluggesellschaft fliegen.

Vielen Dank an alle Leser, die an Frixos gedacht haben und weiter an ihn denken und die ihn mit Patenschaften und Spenden unterstützen!! Nur mit Ihrer Hilfe konnten wir Frixos retten. Und ab heute ist die Überschrift von Frixos' Text ins Präteritum gesetzt!!

Ihr Stray-Team.

 

30.09.2012: Wir erhielten aus Athen Fotos von Frixos, die während Ulrikes Aufenthalt Mitte September aufgenommen wurden, und außerdem ein Video, in dem zu sehen ist, wie sanftmütig Frixos ist ...

 

&feature=youtu.be

*************************************************************************


24.09.2012: Wir haben eine Tierschützerin gefunden, die sich um Frixos kümmern wird. Sie wird ihn zum Tierarzt bringen und untersuchen lassen. Wir sind sehr erleichtert und wissen, dass dies auch ein Anfang ist, um den anderen Klinikhunden zu helfen.

**************************************************************************

17.09.2012 Unser Teammitglied Ulrike war vor Ort. Frixos fristet ein erbärmliches Dasein und sehnt sich so sehr nach Zuwendung. Niemand kümmert sich um seine Nöte.

Liana schreibt: Ich sende euch Frixos’ Geschichte, denn er tut mir unendlich leid. Er ist ein völlig vernachlässigter Hund. Frixos lebt in einem Zwinger auf dem Gelände der Tierklinik, direkt neben dem Hof, in dem die anderen Hunde untergebracht sind. Niemand kümmert sich um ihn und niemand holt ihn jemals aus seinem Zwinger um einen kurzen Spaziergang mit ihm zu machen.

 

 

Es war im Dezember 2011, als Frixos an einem kleinen Hafen gefunden wurde. Dort war er gemeinsam mit anderen Hunden unterwegs.

Er wurde zur Tierklinik gebracht … Sein Zustand war besorgnis- und mitleiderregend: Frixos hatte kaum noch Fell, er hatte Räude, er war abgemagert und schwach und er hatte offene Wunden am ganzen Körper.

 


Frixos ist ungefähr drei Jahre alt. Er sieht viel älter aus, aber dies liegt an seinen Lebensbedingungen.

 

 

Frixos sieht inzwischen viel besser aus, aber auf den Fotos und in den Videos ist zu sehen, dass seine Behandlung noch fortgesetzt werden muss.

Als ich Frixos nun besucht habe und ihn in seinem Zwinger sah, war er völlig munter. Er sprang am Gitter hoch und bellte um Aufmerksamkeit zu bekommen. Wir holten ihn aus dem Zwinger, um einen kurzen Spaziergang mit ihm zu unternehmen und Fotos von ihm aufzunehmen - da verstummte er plötzlich und sah todunglücklich aus … Die ganze Situation verunsicherte ihn.

 

 

Nach sieben Monaten, die er im Zwinger verbracht hatte, brachte ihn diese plötzliche Freiheit und Weite völlig durcheinander.  Aber nach einem Weilchen fing er an, mit seiner Rute zu wackeln und nach und nach entspannte er sich.

 

 

Ich glaube, dass er vom Temperament her ein ganz „normal“ aktiver Hund ist. Er ist jung und in der kurzen Zeit, die wir mit ihm verbringen durften, zeigte er, dass er noch voller Hunger auf das Leben steckt!

 

 

Es ist so traurig, dass er in der Tierklinik getrennt von den anderen Hunden gehalten wird. Der Grund ist, dass bereits vier große Rüden in der Hundegruppe sind, und die Angestellten nicht wissen, wie die anderen vier Rüden reagieren, wenn mit Frixos ein fünfter Rüde dazu kommt – bzw. wie Frixos reagieren wird.

Zu Menschen ist Frixos sehr freundlich, wie man in den Videos sieht. Leider können wir nicht wirklich viel über sein Wesen sagen.

 

 

Ob er jemals ein Zuhause hatte wissen wir nicht. Und da er in der Zeit seines Klinikaufenthaltes ausschließlich im Zwinger untergebracht ist, kann auch niemand sagen, wie er sich im Alltag verhalt (wenn er in einem Haus untergebracht ist).

Ich selbst kenne Frixos noch nicht lange, am 17.Juli habe ich ihn das erste Mal gesehen.

Im Video ist er mit dem blauen Antibiotikum-Spray zu sehen.

 

Ich habe auch eine junge Auszubildende gefragt, ob sie nicht wenigstens 10 Minuten jeden Tag bei Frixos verbringen könnte und ihn zu einem kurzen Spaziergang mitnehmen könnte. Aber ich weiß nicht, ob sie es wirklich macht. Das Ganze ist so traurig, denn Frixos ist dem Ganzen ausgeliefert … Er ist einer der Vergessenen in dieser Klinik.



 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...