Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Willkommen bei Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Laika hat ein wunderbares Zuhause gefunden

weibl. – ca. 2000 – kastr.

Laika hat seit dem 10.5.2009 ihre eigene Familie. 


 

Eine wunderschöne weiße Hündin, ein liebes Gesicht, ein noch lieberes Wesen – und doch zum Tode verurteilt.

Denn Laika bekommt zuweilen epileptische Anfälle. Das wäre eigentlich gar nicht so schlimm. Mit einer regelmäßigen und unkomplizierten Medikamentengabe wäre Laikas Krankheit gut in den Griff zu bekommen und Laika könnte unbeschwert leben. Ein ruhiges und liebevolles Zuhause könnte wahrscheinlich sogar dazu führen, dass Laika gar keine Anfälle mehr bekommt! Doch Laika ist im Hundelager im griechischen Patras untergebracht und steht dort unter Stress. Genauso wie ca. 50 andere Hunde wurde sie das Opfer einer Tiersammlerin, die sich um das Wohlergehen der Hunde nicht kümmert. Die Tiere leben im Dreck und werden nicht medizinisch versorgt. Und wenn die Tiersammlerin betrunken ist – was regelmäßig vorkommt – dann sind einige Tiere ihrem Frust und Jähzorn in Form von Prügeln ausgesetzt. Laika muss hier ganz dringend raus! Unsere griechische Tierschützerin Maria hat es sich seit fast einem Jahr zum Ziel gemacht, diesen weggesperrten  Hunden zu helfen: Futter, Decken, Medikamente und ein wenig Zuwendung (und die Zuwendung ist für die Tier das kostbarste von Allem!!!). Wann immer Maria darf (d.h., wenn die Laune der Tiersammlerin es erlaubt), ist sie für die Tiere da und spendet Hoffnung. Doch Laika benötigt regelmäßige Fürsorge. Seit Maria sich wenigstens ab und an um Laika kümmern kann, haben sich bereits Verbesserungen in Laikas Gesundheitszustand gezeigt: Die Anfälle dauern nur noch ca. 2-3 Minuten und sind damit wesentlich kürzer als vorher und auch im Ausmaß sind sie zurückgegangen.

Wenn jemand während eines Anfalls bei Laika ist und sie anspricht, dann reagiert Laika und der Anfall kann dadurch sogar beendet werden! Auch die Gabe von Zucker hilft in dieser Situation, den Anfall zu beenden. Alles, was Laika braucht, ist Liebe und Zuwendung. Die Tiersammlerin jedoch interessiert Laikas Schicksal nicht… sie sieht oft nicht einmal am Tag nach der Hündin. Laika wird sterben, wenn sie nicht schnellstens aus diesem schrecklichen Lager rausgeholt wird; denn jeder Anfall bedeutet eine Belastung für ihren Körper – physisch und auch psychisch! Jeder Tag kann ihr letzter sein.

 


 

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

 

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost