Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Sie lebt auf der Straße und schläft unter Autos ...

2008 - weibl. - kastr.

Sie hat ein wunderbares Zuhause gefunden!

Liebe Menschen, ich weiß, ich schaue auf den Fotos ein wenig scheu. Das hat seinen guten Grund: Als Streunerhündin muss man immer auf der Hut sein und ständig aufpassen, dass man sich nicht den falschen Menschen nähert.

Ich lebe schon lange auf der Straße. Was meint ihr, was ich schon alles erlebt habe... Menschen, die mit Steinen nach mir schmissen; Menschen, die mich beschimpften, weil meine Gegenwart sie störte; ich habe viele meiner Hundefreunde einen quavollen Gifttod sterben sehen und ich habe miterlebt, wie einige meiner Hundekumpel von den Tierfängern gefangen und abtransportiert wurden.

Ich selbst hatte bisher ziemliches Glück. Ich bin sehr vorsichtig geworden und nachts schlafe ich unter Autos. Dort fühle ich mich am sichersten. Die Menschen, die diese Fotos von mir machen, wollen mir helfen. Es scheint,  dass sie sich um mich sorgen. Sie haben Angst, dass ich den kommenden Winter alleine auf der Straße nicht überleben werde. Ihr müsst wissen, dass ich in Rumänien lebe und die Winter hier sind hart und lang.

Ich fühle, dass ich diesen Menschen vertrauen kann. Als Streuner lernt man Menschenkenntnis. Das ist unabdingbar, um zu überleben.

Mein Herz sagt mir, dass ich eine winzig kleine Chance bekomme. Die Chance, endlich zur Ruhe kommen zu können. Es ist so anstrengend, ständig aufpassen zu müssen; es ist so ermüdend, selbst nachts niemals in Ruhe und entspannt schlafen zu können, sondern immer ein Auge und ein Ohr offen zu halten;  es ist so zermürbend, jeden Tag auf's Neue auf die Suche nach ein bisschen Futter und Wasser zu gehen. Es ist so schwer, immer allein und einsam zu sein, ohne ein liebes Wort oder eine liebevolle Berührung. Ich sehne mich so sehr nach Sicherheit und Geborgenheit.

Ich setze alles in diesen Text und in diese Fotos. Dies ist meine einzige Chance. Ich möchte nicht allein und einsam auf der Straße sterben müssen.

Meine Ansprechpartner sind Doina und Michi. Sie sind vom Verein Fellchen in Not e.V.: 

Doina        \n \n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.  
und Michi \n
\n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
www.fellchen-in-not.de
05341/1885403
 






 

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Der Verein "Stray - einsame Vierbeiner e.V." wird auf facebook ausschließlich durch diese offizielle Seite vertreten.
Link zu Facebook

Wenn Sie unsere Schützlinge über Facebook unterstützen möchten, dann bitte hierüber. Alle anderen Facebook-Seiten sind private Seiten...

weiterlesen

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo