Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute257
Gestern3548
Woche14322
Monat79778

Stray fürs Handy

QR-Code

Angelos ... er liebt die Menschen, doch er sollte als Kettenhund einsam und hilflos vegetieren

12072017Angelos Start

* ca. Juli 2016 - 28 kg - Athen/S.

18.04.2018: Bommel hat uns neue Fotos geschickt. Er hat Besuch bekommen von Mirto, einer stray Hündin, die noch kein Zuhause gefunden hat, und es wurde gespielt ohne Ende.

Bommel ist ein wunderschöner Rüde, äußerlich und innerlich!

2018 05 04 Angelos 01

Er geht das Leben entspannt an!

2018 05 04 Angelos 03

2018 05 04 Angelos 02

Nun sieht er Mirto, mit dem er gleich anfängt zu spielen!

2018 05 04 Angelos 04

Das ist Mirto. Sie hat Bommel mit seinem Pflegefrauchen einen Besuch abgestattet.

2018 05 04 Mirtos

Und nun beginnt das Spiel......

2018 05 04 Mirto 02

2018 05 04 Mirto 04

Während die Beiden sich balgen.....

2018 05 04 Mirto 03

Schaut sich Elli, Bommels "Ehefrau", das alles ganz gelassen an.

2018 05 04 Mirto 07

2018 05 04 Mirto 09

Und das ist Leo. Ein Hospizhund von Mirtos Pflegestelle. Alle zusammen hatten einen tollen Nachmittag mit sehr viel Spass.

2018 05 04 Mirto 10

*************************************************************************************************************************

 20.07.2017 Angelos heißt nun "Bommel" und alle Herzen fliegen ihm zu ....  14.10.2017 Bommels Frauchen schwärmt: "Ich könnte 1000 Bilder schicken. Bommel ist wirklich zuckersüß."   Und eine Auswahl schöner Fotos und was Bommel so über sein neues Leben berichtet, lesen Sie hier ....  13.12.2017 und zwei weitere Fotos von dem zauberhaften Burschen ...

29102017Angelos1

29102017Angelos2

14.10.2017

Mein Name ist Bolle Bommel aus Athen. Gerufen werde ich Bommel und meistens reagiere ich auch schon darauf. 

14102017Angelos2

Hier, in meinem neuen zu Hause ist immer was los. Meine beste Freundin ist Elli. Sie kommt auch aus Griechenland und hat mir schon ganz viel hier gezeigt.

14102017Angelos1

Manchmal ist sie etwas ängstlich, da kann ich sie mit meiner stoischen Geduld unterstützen. So zum Beispiel, wenn Herrchen mal lauter wird, weil ich nicht reagiere, würde Elli am Liebsten in Frauchens Hosentasche klettern. Ich schüttel mich dann einfach, leg mich auf den Rücken und Himmel Herrchen an und dann krabbelt er mir eh schon wieder den Bauch.

14102017Angelos3

So erzieht man Zweibeiner. Aber Elli hat mir schon geflüstert, dass das so mit Frauchen nicht gehen wird. Mal sehen was geht ...

14102017Angelos7

Im Moment hat sie noch ein Handicap und ist auf Krücken unterwegs. Deswegen kommt Oma fast jeden Tag. Sie versucht immer mit mir zu diskutieren, ab und zu tu ich ihr einfach den Gefallen und höre auf sie. Ich ergattere dann Leckerchen und sie freut sich.

14102017Angelos5

Dann sind da noch zwei weitere jüngere Zweibeiner (prima Bauchkrabbeler). Kleiner Tipp: sofort bei Erscheinen auf den Rücken drehen und mit den Pfoten an den Beinen festhalten. Wirkt fast immer.

14102017Angelos6

Kleine Nachbarn haben wir auch. Die schmeissen Elli und mir immer Bälle und Stöcke. Wir haben keine Ahnung, was das soll. Wir lassen ihnen lieber ihr Spielzeug und begnügen uns mit den Keksen.

14102017Angelos4

Auf einem Bild sehr ihr auch die Schäferhündin meiner Patentante, die mich auch mit am Flughafen abgeholt hat. Wenn Sie uns besuchen, geht hier richtig die Post ab. Auf dem Bild sind wir schon ganz schön erledigt, deswegen sind wir alle kurz sitzen geblieben.

14102017Angelos8

So, jetzt mach ich erst mal Schluss und schicke liebe Grüße nach Griechenland. Ich komme nicht mehr wieder, es gefällt mir zu gut hier.

14102017Angelos9

Dank an diejenigen, die mir die Reise ermöglicht haben. Ich melde mich bald wieder.

Euer Bommel

14102017Angelos10

 

20.07.2017

20092017Angelos1

Endlich da ... und so süß

20092017Angelos2

 

20092017Angelos3

 

20092017Angelos4

Zusammenführung erfolgreich .-)

20092017Angelos5

 

20092017Angelos6

Ein aufregender Tag geht zu Ende ....

20092017Angelos7

 

....................................................................................

Das war "gesstern":

Ansprechpartnerin: Petra Mohnes

15.07.2017 Wenn ein Hund "Angelos" (Engel) genannt wird, verrät dieser Name mehr über sein Wesen, als Worte es beschreiben können.  Angelos ist ein wunderbarer Hund, der ohne unsere Tierschützerin als namenloser Kettenhund einsam im Nirgendwo verendet wäre.

12072017Angelos7

Angelos hat Grund zur Freude und er lacht über das ganze Gesicht. Er liebt die Menschen und er ist glücklich in ihrer Nähe. Dank unserer Tierschützerin ist er den furchtbarsten Stunden seines Lebens entkommen.

Angelos ist durch die Hölle gegangen, denn als Kettenhund - irgendwo weitab von Allem - war er völlig hilflos und ausgeliefert.

Er konnte sich weder vor anderen Hunden, noch vor tierfeindlichen Menschen schützen.

12072017Angelos5

Angekettet und vergessen, hätte ihn ein furchtbares Ende erwartet. Dabei hat er noch sein ganzes Leben vor sich und kann es kaum erwarten, es mit "seinen" Menschen zu verbringen.

12072017Angelos3

Unsere Tierschützerin schreibt:

Das ist Angelos! Sein Name kommt nicht von ungefähr, er ist ein Engel vom Charakter her absolut verträglich mit allen Hunden, mit Kindern und Menschen generel

12072017Angelos4

Seine Geschichte beginnt folgender Maßen :
Angelos hatte eine Aufgabe (Video 2)

&feature=youtu.be

er sollte die tolle Eingangstür bewachen und ganz wichtig ...

12072017Angelos6

die Steine, die sich hinter der Eingangstür befanden !!! Inmitten vom Niemandsland vielleicht sollte er auch noch die Autos zählen, die bei dieser Landstraße vorbeifuhren tagtäglich ....... nun ok da er eindeutig zeigte (Video1),

&feature=youtu.be

dass ihm menschliche Gesellschaft und Rennen und Toben  mehr Spaß machen ist er nicht mehr an dieser Eingangstür angebunden und sucht eine ganz liebe Familie.
Angelos ist ca. 1 Jahr alt, wiegt ca. 28 Kilo (wird noch kastriert), er liebt alle Menschen und ist sehr verträglich mit Rüden und Hündinnen, ist gehorsam, kann Pfötchen geben ..er ist einfach ein Engel

12072017Angelos2

Wie man auf den Videos sie, hatte man Angelos an eine Bauruine gekettet, ohne sich weiter um ihn zu kümmern. Dort wäre er qualvoll verhungert und verdurstet. Leider sterben viele Straßenhunde diese entsetzlichen Tode, angekettet an Bäume, Tonnen, oft in unglaublicher Hitze, werden sie einfach  "vergessen".

12072017Angelos2

Angelos hat ein zweites Leben geschenkt bekommen. Ein langsames, qualvolles Sterben, zahlreichen Parasiten auf dem "goldenen Teller serviert" zu werden, ist ihm erspart geblieben.

Sicher weiß er noch, wie allein er sich gefüht hat, in der Dunkelheit an der Kette, weit weg von der Nähe, nach der er sich so sehnt und die ihm so wichtig ist.

Er ist noch so jung und mit "seiner Familie" die Welt zu entdecken, tolle Gerüche zu erschnüffeln, zu spielen, dabei zu sein und so Vieles zu entdecken, geliebt zu werden, darauf wartet er jetzt ...

 

 

 

 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...