Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Tinias – es muss doch Hoffnung geben?

 

2021 01 30Tiniasstart

*ca. 11/2015 - ca. 40 cm - 15 kg - kastriert - Rafina Shelter

Tinias hat ein eigenes Zuhause.


auf einer Pflegestelle in Berlin

lieb - verschmust - freundlich - anhänglich - aktiv - neugierig - clever - intelligent - lernwillig - sanft - schüchtern - sensibel - ängstlich

hundeverträglich - stubenrein - fährt im Auto mit - sucht einfühlsame, geduldige und konsequente Menschen mit Hundeerfahrung - hat Angst vor Kindern

- Ansprechpartnerin Adoption: Petra Mohnes

17.02.2021: Neuigkeiten von Tinias, seine Pflegestelle schreibt uns:

Tinias ist jetzt schon seit 6 Wochen bei uns und hat sich unglaublich entwickelt.


In der Wohnung kommt er wunderbar zur Ruhe, gewöhnt sich an die Abläufe und profitiert ganz eindeutig von geregelten, sich wiederholenden Tagesabläufen. Er ist verschmust und sehr lieb. Er war sogar schon testweise mit im Büro - mit ein bisschen Übung würde er sicher einen guten Bürohund abgeben! Dass er seinen Menschen nicht die ganze Zeit hinterher laufen muss, braucht noch etwas Übung, aber auch da macht er schon große Fortschritte. Sobald das sitzt, kann er sich sicherlich auch daran gewöhnen, ein paar Stunden allein zu bleiben. Er fährt bereitwillig im Auto mit und hat schon verinnerlicht, dass es auch ohne Betteln und Aufregung regelmäßig Futter gibt und dass Menschen-Essen nicht für ihn gedacht ist - auch nicht, wenn er hartnäckig bettelt :)

Mit dem anderen Hund verträgt er sich seit dem ersten Tag sehr gut, beide sind sehr lieb miteinander und kuscheln manchmal zusammen in einem Körbchen. Gleichwohl orientiert er sich mehr an seinem/seinen Menschen als am anderen Hund, sodass seine zukünftige Familie nicht zwangsläufig einen Ersthund braucht. Hundekontakte und -freundschaften wären allerdings wichtig, da er - wenn er sich wohl genug fühlt - gerne spielt und sich auch beim Spazierengehen allen anderen Hunden gegenüber sehr freundlich und interessiert zeigt.

Allgemein sind Hundebegegnungen draußen überhaupt kein Problem, Tinias lässt sich friedlich an anderen Hunden vorbei führen oder begrüßt sie kurz freundlich. Dass einem auch Menschen, Kinder, Fahrräder etc. auf dem Weg entgegen kommen, gefällt Tinias manchmal mehr manchmal weniger. Im Vergleich zu den ersten Tagen hat er sich aber schon sehr gut darauf eingestellt und mit der Zeit wird er sich daran gewöhnen können, dass von alledem keine Gefahr für ihn ausgeht. Aggressiv reagiert er dabei nie, seine Angst zeigt er eher durch Fluchtversuche. Fremden Menschen gegenüber ist er zuerst ein wenig scheu, Personen, die er schon öfter getroffen hat, begrüßt er irgendwann freundlich und traut sich näher an sie heran. Auch da wird er vermutlich noch mutiger, wenn er sich grundlegend sicherer und "normaler" fühlt. Kleine Kinder sollten evtl. lieber nicht im Haushalt leben, da er (zumindest fremden) Kindern gegenüber schreckhaft reagiert und Schwierigkeiten mit ihrer Körpersprache und lauten, schreienden Stimmen zu haben. Allgemein könnte ihn ein sehr unruhiger Haushalt nervös machen, da er sich leicht von Unruhe anstecken lässt.

Er ist sehr neugierig, bewegungsfreudig und voller Tatendrang. Hat man eine Grünfläche oder einen Wald erreicht, ist von Angst und Schreckhaftigkeit überhaupt keine Spur mehr. Zu Tinias' Interessen scheint die Mäusejagd zu gehören, im Wald zieht es ihn immer nach vorn und in Richtung Unterholz. Löcher im Boden müssen genauestens inspiziert werden. Auch trägt er gerne Beute herum, beispielsweise Mützen, die er im Flur findet oder Handschuhe, die er draußen auf dem Weg findet. :) Er scheint sehr schnell zu lernen, ist fix und wendig und hat Spaß daran, sich durch Tricks Leckerlis zu verdienen - Hundesport o. ä. wäre sicherlich auch sehr spaßig für ihn!

Seine Familie sollte genug Zeit haben, sich mit ihm zu beschäftigen - Faulenzen und Langeweile sind nicht sein Fall, auch wenn er nach ausreichend Auslauf nichts gegen einen gemütlichen Abend auf dem Sofa einzuwenden hat. Tinias ist ein lustiger, süßer kleiner Kerl, der sich in Anbetracht seiner Vorgeschichte schon unglaublich schnell an sein neues Lebensumfeld gewöhnt hat und mit dem es sicherlich nie langweilig wird!

 

2021 02 17Tinias


 

30.01.2021: Wir haben einen neuen Bericht über Tinias von seiner Pflegestelle erhalten: 

Tinias ist rumgehüpft und war ganz albern!

2021 01 30Tinias 1

2021 01 30Tinias 5

Er hat leider panische Angst vor Fahrrädern (am schlimmsten sind die riesigen, klappernden von der Post), Kindern und Kinderwagen (da machen sich Halsband und Geschirr dann immer bezahlt und mir bleibt oft nichts übrig als die Leine gut festzuhalten und abzuwarten bzw. zu versuchen, Ruhe rein zu bringen).

 

Aber ansonsten gewöhnt er sich echt schon ziemlich gut daran, dass überall Geräusche sind und andere Menschen und Hunde unterwegs sind, kommt total freudig mit raus, lässt sich völlig ohne Probleme anleinen, frisst gut, schläft gut, erschrickt sich nur noch sehr selten vor Geräuschen in der Wohnung oder vor Pascal und mir und hat mittlerweile auch verinnerlicht, dass in der Wohnung lieber nicht markiert werden soll.

Er traut sich drinnen mittlerweile auch schon ein bisschen mit mir zu spielen, knabbelt mir in die Ärmel und wälzt sich herum und guckt albern. Ich glaube, da steckt eigentlich ein richtiger Clown in ihm!

2021 01 30Tinias 2

2021 01 30Tinias 3

2021 01 30Tinias 4

2021 02 07Tinias 


 

 23.01.2021: Neuigkeiten von Tinias, seine Pflegestelle schreibt uns:

Tinias lernt schnell und gewöhnt sich schnell und gerne an Neues.

Es hat wenige Tage gebraucht, ihn an Ruhephasen im  Körbchen und das Laufen an der Leine (einigermaßen) zu gewöhnen. Er ist sehr neugierig und möchte alles erkunden, ist aber gleichzeitig noch sehr schreckhaft und kann panisch und unvorhersehbar auf Geräusche und Außenreize reagieren. Besonders Kinder und Menschengruppen jagen ihm Angst ein.

Mit dem Ersthund ist er sehr gut verträglich und möchte immer mit in seinem Körbchen liegen. Futteraggression ist nicht zu erkennen, er scheint aber ein kleiner Wachhund zu sein und bellt, wenn ihm ein Geräusch im Flur bedrohlich vorkommt.

Er braucht konsequente Erziehung und Geduld, weil er gerne mal testet, ob eine Grenze wirklich eine Grenze ist oder ob er nur hartnäckig genug sein muss, um sich durchzusetzen. Da ihm das Zusammenleben mit Menschen und ihren Regeln völlig neu ist, ist das aber ja nicht verwunderlich.
Er ist sehr verschmust und würde am liebsten die ganze Zeit neben einem liegen, lässt sich aber langsam schon an räumliche Distanz gewöhnen. Ganz alleine bleiben hat er noch nicht geübt.


09.01.2021 Kann ein Jahr besser anfangen, als nach vielen traurigen Jahren den Shelter verlassen zu dürfen? Tinias hat es geschafft, hat sein Köfferchen gepackt, ist kurz zu Poppy gezogen, um sich an ein Leben im Haus zu gewöhnen und hat schnell herausgefunden, wie wunderbar sich Bett und Couch für ein Schläfchen eignen. Er ist noch etwas schüchtern, doch wer würde das bei einer solchen Veränderung nicht sein. Seit er ein Welpe war, kannte Tinias nur den Shelter. Wir freuen uns sehr für ihn.

09012021Tinias1

 

09012021Tinias2

 

09012021Tinias3

 

09012021Tinias4

 

09012021Tinias5

 

09012021Tinias6

 

Tinias Geschichte in Kürze: Wenige Tage war er erst auf der Welt, die Augen noch geschlossen, als er gemeinsam mit seinem Bruder Jove in einem kleinen Karton unter einer Parkbank abgestellt wurde. Die beiden hatten Glück: Sie wurden ins Rafina-Shelter gebracht, und dort lebte zu diesem Zeitpunkt eine Hunde-Mama, deren Welpen alle kurz nach der Geburt gestorben waren. Almathea nahm sich der beiden Babies an und zog sie auf wie ihre eigenen Söhne. Almathea hat ihre Familie gefunden, Jove starb überraschend 2016 – zurück blieb Tinias.

 

 

07.11.2020: Nochmals Fotos und ein Video, die zeigen, wie freundlich und gelassen Tinias ist. 

20201107 tinias 1

20201107 tinias 2 

Und freundlich ist er sowieso immer:

Tinias genießt die Aufmerksamkeit

___________________________________________________________________________________________________________________

07.04.2020: 07.04.2020: Für dieses Foto-Update durften Tinias und seine Freundin Ashanti ihr Gehege verlassen und im Freilauf des Rafina-Shelters herumtoben. Schauen Sie mal, was für ein schöner Hund Tinias ist! Warum hat ihn noch niemand entdeckt? Und er ist nicht nur hübsch, er ist freundlich zu allen, menschenbezogen, wissbegierig, gesund – einfach nur ein Schatz auf vier Pfoten.

20200406 tinias 1

20200406 tinias 2

20200406 tinias 3

20200406 tinias 4

20200406 tinias 5

20200406 tinias 6________________________________________________________________________________________________________________________________________________

11.10.2019: Die Jahre vergehen und aus dem süßen Hundekind ist ein trauriger Hund geworden. Ob er jemals etwas anderes als den trostlosen Rafina-Shelter sehen wird, weiß niemand zu beantworten. So viele arme Seelen warten dort seit Jahren auf ein kleines bisschen Glück. Auch Tinias wünscht sich so sehr, dass endlich jemand kommen und ihn mitnehmen wird ... Es wäre zu traurig, wenn er nie am Leben teilhaben dürfte.Neue Fotos und Infos von Poppy lassen Tinias wieder hoffen, dass es vielleicht doch einen Menschen geben wird, der in ihm  sein wundervolles. neues Familienmitglied erkennt ...

 

11102019Tinias1

Poppy schreibt:

Tinias hatte einen Spender für eine Blutuntersuchung, also brachte ich ihn Ende September zum Tierarzt. Die Ergebnisse seiner Blutuntersuchung zeigten, dass Tinias vollkommen gesund ist. Er ist 15 Kilo schwer.
Tinias ist ein Schatz. Tinias kam mit seinem Bruder Jove in den Shelter, der 2016 gestorben ist. Amaltheia zog sie als Pflegemutter auf. Obwohl er zum ersten Mal in einem Auto saß und zum Tierarzt fuhr, war er ein echter Gentleman. Obwohl all dies zu neu war und er sich ein bisschen unsicher anfühlte, arbeitete er perfekt mit dem Tierarzt und uns zusammen. Manchmal kommen sanfte Seelen mit Fell und vier Beinen zu uns.
Es ist schade, solch einen Schatz wie Tinias, der so viel zu geben hat, zurück in den Shelter bringen zu müssen.

11102019Tinias2

11102019Tinias3

11102019Tinias4

11102019Tinias5

So ein wundervolles Hundekind war Tinias, als er in den Shelter kam ... so viele kostbare Jahre sind seitdem vergangen und lassen ihm kaum noch Hoffnung, dass sich an seiner Einsamkeit jemals etwas ändern wird.

01012016Tinias


11.05.2019: Poppy hat uns neue Bilder von dem hübschen Tinias geschickt. 

Poppy schreibt. "Tinias ist ein lieber, unkomplizierter Rüde. Je nach den Umständen ist er ruhig und cool oder verspielt. Er ist sehr freundlich zu den anderen Hunden - egal ob Rüde oder Hündinnen - und egal wie alt und welcher Rasse. Er ist einfach nur lieb. Tinias lebt mit seiner besten Freundin Ashanti, einer gleichaltrigen Hündin und zwei weiterer Hunde im Eingangsbereich des Shelters. Es ist ein Ort, den Vasilis zwischen der Eingangstür und dem Rest des Shelters als geschlossenen Bereich gestaltet hat, damit manche Hunde die Eingangstür des Shelters nicht überspringen können. Leider haben wir dort auch Hunde, da das Tierheim überfüllt ist. An diesem Ort ist Tinias mit jeder Person und jedem Hund im Kontakt, der aus dem Shelter kommt oder geht. Tinias hatte noch nie irgendwelche Probleme mit einem Hund oder mit Menschen....er ist einfach nur lieb."

Liebe Grüße

Poppy

Schön wäre es, wenn Tinias Traum in Erfüllung geht und er seinen 4. Geburtstag bei seiner Familie feiern könnte. Wir drücken ganz fest die Daumen......

 11 05 2019 Tinias 1

11 05 2019 Tinias 2

Tinias genießt die Streicheleinheiten....

11 05 2019 Tinaias 3

***************

04.11.2018/ Seinen dritten Geburtstag verbringt Tinias wie die vergangenen auch: hinter Gittern, in einem kalten Zwinger. Zum Geburtstag hatte Tinias nur einen Wunsch, dass er bald ein schönes Zuhause bei seiner Familie, mit weichen Körbchen in dem es warm und kuschelig ist findet . Auch in diesem Jahr gibt es keine Familie die ihn zu seinem Geburtstag kuschelt oder liebt. Noch ein Geburtstag ohne jemanden, dem er wichtig sein darf, kein Leckerlie, kein weiches Körbchen...

2018 11 04 1

Doch noch hat er die Hoffnung auf eine Familie nicht aufgegen. Noch nicht!

2018 11 04 2

2018 11 04 3

Doch wie lange kann der fröhliche Tinias noch hoffen ehe seine kleine, zarte Seele an der Einsamkeit im Shelter zerbricht?

2018 11 04 4

2018 11 04 5

http://www.youtube.com/watch?v=qnxE-AvlsgY&feature

 

22.04.2018/ Voller Hoffnung, dass seine künftige Familie diese Update sieht, schickt uns Tinias neue Bilder und ein Video. Tinias ist mittlerweile 2,5 Jahre im Shelter. Er kam zusammen mit seinem Bruder Jove hierher, beide waren erst wenige Wochen alt. Ihre Pflegemutter Amalthea kümmerte sich rührend um die beiden. Sie fand bereits ein Zuhause in Deutschland. Tinias Bruder verstarb im Sommer 2016. Traurig zurück bleibt ein unglückliches Kerlchen namens Tinias...

2018.04.22 2

2018.04.22 6

Nun fristet er ein einsames Dasein, ohne seinen Bruder und ohne jemanden der ihn liebt.

2018.04.22 1

2018.04.22 7

Tinias ist freundlich, liebevoll, süß, verträglich mit jedem anderen Hund, egal ob Rüden oder Hündinnen, jung oder alt. Die wenige gemeinsame Zeit genießt der Hundejunge sehr.

 

2018.04.22 3

2018.04.22 4

02.10.2017/ Fast zwei Jahre ist Tinias inzwischen alt und sein Leben war bisher alles andere als leicht.

Poppy schreibt uns: " Er ist ein Hund mit einer traumhaften Persönlichkeit und einem wunderbaren Charakter. Ich hoffe sehr, dass eine Familie diese Bilder sieht und den kleinen Kerl in ihre Herzen schließ und zu sich nach Hause nimmt."

 

http://www.youtube.com/watch?v=c2e02-39XVg   

 

http://www.youtube.com/watch?v=dPqIJoyspyk

 

08.01.2017 / Sein Bruder Jove starb und seine Pflegemama Almathea hat schon längst eine eigene Familie. Im Rafina-Gehege ist Tinias zwar nicht allein, aber allein zurückgelassen, denn mit Jove und Almathea hat er seine Familie verloren.

2017 10 03 tinias 2

Wenige Tage war er erst auf der Welt, als er gemeinsam mit seinem Bruder in einem kleinen Karton abgestellt wurde – unter einer Parkbank auf Rafinas Dorfplatz.
Die beiden Winzlinge wurden ins Rafina-Gehege gebracht. Zu diesem Zeitpunkt lebte dort Almathea, deren Welpen alle kurz nach der Geburt verstorben waren. Sie zog Tinias und Jove auf wie ihre eigenen Söhne, liebte und umsorgte sie.

2017 10 03 tinias 6

Dann fand sie ein Zuhause – Tinias sah, wie seine Mama das Gehege verließ, für immer.
Doch er hatte zumindest noch seinen Bruder Jove, an dem er ganz besonders hing.
Im Dezember 2016 passierte etwas Schreckliches: Jove starb.
Seine ganze Familie hat Tinias verloren…alleine sitzt er in seinem schäbigen Zwinger, in einer alten, ausrangierten Flugbox…

2017 10 03 tinias 7

Er ist ein sehr freundlicher, sanfter, zärtlicher und umgänglicher Rüde.

2017 10 03 tinias 3

Mit allen anderen Hunden im Gehege kommt er gut aus...

2017 10 03 tinias 4

2017 10 03 tinias 5

2017 10 03 tinias 1

****************

08.01.2017:

2017 01 08 tinias 5

Poppy schreibt: "Tinias ist ein liebenswerter und liebevoller, sehr menschenbezogener Hund. Er mag es geknuddelt zu werden und Menschen an seiner Seite zu haben."

http://www.youtube.com/watch?v=HnS6pNWTWOI

http://www.youtube.com/watch?v=kep6jlZcDv4

2017 01 08 tinias 3

Dass er sich mit den anderen Hunden im Gehege gut versteht, ist auf den Fotos unschwer zu erkennen.

2017 01 08 tinias 1

2017 01 08 tinias 2

Aber Tinias braucht endlich eine eigene Familie, Menschen, zu denen er gehören darf, ganz und gar ...

2017 01 08 tinias 4

 2017 01 08 tinias 6

************************

27.07.2016/ Tinias ist nun 8 Monate jung und hat sich zu einem bildhübschen, sozialen und sehr liebenswerten Teenager entwickelt. Er tobt gerne mit seinem Bruder Jove und den anderen Junghunden durch's Gehege, sobald aber ein Mensch da ist, der sich für ihn interessiert, ist das Spielen schnell vergessen.

Er liebt es zu kuscheln und zu schmusen, folgt einem neugierig überall hin, um zu schauen, was der Mensch da so alles macht. Mit Sicherheit aber auch, um Aufmerksamkeit und etwas Liebe zu bekommen, denn er selbst hat davon jede Menge zu geben und das zeigt er auch. Es fällt nicht schwer sich in Tinias zu verlieben, er erobert ein Herz im Sturm.
1
2
4
Ihn in sein Gehege zurück zu sperren, fällt sehr schwer, denn dort ist er Einer unter Vielen.... Er stellt sich auf seine Hinterbeinchen und schaut einem sehnsüchtig und wehmütig in die Augen und kann gar nicht verstehen, dass er nicht mit gehen darf.
Er wäre der ideale Familienhund, auch gut für Anfänger geeignet und mehr als mittelgroß wird er nicht werden. Jetzt fehlt nur noch "diese Familie" , sein Köfferchen hätte er schnell gepackt, denn sein kleines Herz voller Liebe reist sowieso mit.....
7
5

22.03.2016/ Der kleine Wonneproppen ist inzwischen 4 Monate alt, supersüß, verspielt und unheimlich anhänglich. Er liebt es geknuddelt zu werden. Alles was er braucht ist Liebe und Freude- und dabei gibt er immer das Doppelte von dem was er bekommt zurück. Im Moment ist Tinias bei seinem Bruder Jove und seiner Pflegemama Almathea. Was für eine wundervolle Familie. Vielleicht findet der Kleine ja ganz bald auch seine Menschenfamilie...

 

22.03.2016 Tinias 1

22.03.2016Tinias 2 2

 
22.03.2016Tinias 3 2

 

Wer Tinias 'live' sehen möchte:
http://www.youtube.com/watch?v=xgBFnfBi8I

 

22.03.2016Tinias 4

 

22.03.2016Tinias 5

15.01.2016: Der kleine Tinias sucht erneut sein kleines Stück vom Glück - Tinias wurde von seiner Familie wieder an die Tierschützer zurück gegeben, da das kleine Kind Tinias ständig ärgerte.

*******************

07.01.2016: Der kleine Tinias hat eine liebevolle Familie in Griechenland gefunden.

*******************

 02.01.2016/

Tinias hat noch seine babyblauen Augen. So wenig hat er von dieser Welt gesehen, doch es war das Schlimmste, was ein Hundekind sehen kann. Er und sein Bruder Jove wurden zum Sterben ausgesetzt.

Als Tinias und sein Bruder Jove in einem Karton gefunden werden, sind sie so klein und dünn, dass der Tierarzt sie erlösen will. Aber Vasilis vom Rafina Shelter will ihnen eine Chance geben. Er bringt die Kleinen ins Gehege... zu Almathea.

01012016Tinias

Almathea, die an dem Tag an den Jove und Tinias um ihr kleines Leben kämpfen, ihre eigenen Kinder verloren hat. Als sie schwanger vor dem Shelter auftaucht, holt Vasilis sie ins Gehege. Doch sie ist so dünn und schwach und keiner ihrer Welpen überlebt. Almathea hat jedes ihrer Hundekinder sterben sehen und sie ist selbst in einem so schlechten Zustand, dass Joke uns schreibt: Ich habe nicht geglaubt, dass sie es schaffen wird.

Doch Vasilis bringt Tinias und Jove zu Almathea. Eine kleine Hoffnung, dass Almathea sie annehmen wird, sie versorgen wird...

Und das Wunder geschieht: Almathea kümmert sich rührend um die Kleinen. Mit jedem Tag werden Tinias und sein Bruder Jove kräftiger. „Sie sind pumpelrund wie kleine Schweinchen und wenn man sie auf den Arm nimmt, machen sie Geräusche wie kleine Vogelkinder.... Sie sind so süß, und sehen so gesund aus und Almathea lässt sie nie aus den Augen. Und auch Almathea selbst sieht soviel besser aus.“

„Sie alle drei haben die Chance verdient, eine Familie zu finden und ich hoffe, ich kann ihnen dabei helfen.“

01012016Tinias3

Tinias hat dank Almathea seine zweite Chance auf ein Leben bekommen. Was er nun braucht, wenn er kräftig genug ist, ist eine eigene Familie. Ebenso wie sein Bruder Jove.

 

18 09 2019 Tinias Start

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost