Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Fabio - sein Glück ist vollkommen

 

ca. 61 cm - ca. 2007 - männl. - katzenvertr.

 

Fabio fand sein Zuhause in Rotterdam.

 

Fabio ist gut in seiner Familie angekommen.

Er wohnt mitten in Rotterdam, direkt an einem großen Park. Tagsüber geht er mit seiner Familie mit zur Arbeit ins Büro. Danach geht er gerne im Park mit den Enten im Teich schwimmen. Fabio lebt nun ein ausgefülltes Leben.

 

 

 

******************************************************************************************************************************

 

Neuigkeiten vom 29.4.2010: Fabio konnte ausreisen und ist nun in einer Pflegestelle in den Niederlanden untergebracht.

Dies ist der Eindruck, den seine Pflegemutter von ihm hat:

Fabio ist ein sehr lieber Hund, ein wunderbarer Schatz, der sich mit allen Tieren versteht, auch mit Katzen und Pferden.

 

Im Haus verhält er sich ruhig und unauffällig und er ist stubenrein.

 

 

Die Couch findet er klasse und er erobert sie immer wieder, obwohl er das nicht darf.

 

 

Fabio lernt sehr schnell, bereits nach zwei Tagen hörte er auf seinen Namen.

 

Verspielt ist Fabio ebenfalls, aber er legt sich nach dem Spiel auch wieder ruhig hin.

 

 

 

 

In seiner neuen Familie sollte nach Möglichkeit bereits ein Hund leben, denn Fabio liebt Gesellschaft; sowohl die anderer Hunde als auch die seiner Menschen.

 

 

 

 

Mit Kindern zeigt er sich verträglich, er hat bereits angeleint mit einem Kind einen Spaziergang übernommen. Das Fazit von Fabios Pflegefrauchen lautet:

Es ist schwer sich nicht in ihn zu verlieben, er hängt sehr an seinem Menschen. Ich finde ihm bis jetzt fast PERFEKT! 

 

******************************************************

Das war Griechenland...:

Neues von Fabio, vom 19.3.2010:

Es geht Fabio immer besser, langsam wachsen seine Haare nach.

Update vom 24.2.2010:

Fassungslos veröffentlichen wir hier die aktuellen Fotos von Fabio, von dem wir annahmen, er wäre im Tierheim auf seine Hautkrankheit behandelt worden. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein, denn der arme Hundejunge ist übersät von schmerzenden, teilweise eitrigen Wunden.

Fabio benötigt ganz schnell eine Behandlung, bevor sein Körper sich in Wundsekret aufzulösen droht, wie einst der Körper von Monty. Wird hier nicht geholfen, schreitet der Prozess sehr schnell fort, wie man an den Fotos von Dezember bis heute sieht. Wir setzten voraus, im Tierheim hätte man Erbarmen und würde - wie man es von einer solchen Einrichtung erwartet - Hilfe leisten. Doch das Gegenteil ist der Fall. Es wird zugesehen, wie der Körper langsam verfault....

Fabio muss dieses Tierheim ganz schnell verlassen, bevor er das Opfer der anderen Hunde wird. Auch das ist hier schreckliche Wahrheit. Die Schwächsten werden nachts von der Meute getötet und morgens "entsorgt".

Wir sind hier dringend auf Mithilfe angewiesen. Wir werden zur Zeit erneut mit so vielen Notfällen konfrontiert, dass wir - ohne Ihre Unterstützung - es allein nicht schaffen können.

Leider ist es eben hauptsächlich eine Frage der finanziellen Mittel ......

 

*********************************************************************************************************

Das war "gestern":

So süß kann Fabio aussehen, wenn man ihn nicht sterben läßt ....

Es ist Fabio anzumerken, dass er es nicht gewöhnt ist, dass sich jemand um ihn kümmert und sich um ihn sorgt. Unsicher steht er da, möchte alles richtig machen und gefallen.

Er saugt jede Streicheleinheit wie ein Schwamm auf und scheint noch immer fassungslos, dass er nicht geschlagen, getreten und beschimpft wird.

 

 
Fabios Körper ist mit Wunden übersät und auch seine Seele würde bestimmt Trauriges erzählen, wenn sie sprechen könnte.
Doch dies soll der Vergangenheit angehören und für Fabio soll ein neues Leben beginnen ... ein glückliches Leben.
Der erste Schritt ist getan, doch er ist nur ein vorläufiger. Fabio benötigt dringend eine Familie, damit sich sein Leben endlich zum Guten wendet.
 

 
Dies war Fabios Leben bis Anfang November 2009:
Fabio lief mehrere Wochen lang alleine in den Straßen Patras' umher. Es ging ihm zusehends schlechter und es war zu beobachten, dass er eine Hautkrankheit bekam. Diese würde sich unbehandelt immer weiter ausbreiten und ihm bald unerträgliche Schmerzen bereiten. Die griechische Tierschützerin Maria suchte verzweifelt nach einer sicheren Unterkunft für Fabio, um ihn behandeln zu lassen. Leider ergebnislos ... Eines Tages verschwand Fabio spurlos.
Maria hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, ihn lebend wiederzusehen, als sie eines Tages einen Anruf erhielt: In einem sozial sehr schwierigen Viertel liefe ein Hund herum. Die Bewohner hätten Angst vor ihm, da er am ganzen Körper Wunden habe. Als Maria in dem Viertel eintraf, sah sie Fabio! Auch seine Pfoten waren verwundet und die Haut an seiner Brust hatte sich bereits entzündet.
 

 
Maria bat erneut überall um Hilfe und dieses Mal hatte sie Glück: Das Tierheim der Universität nahm Fabio auf. Allerdings darf er dort nur bleiben, bis er wieder gesund ist. Seit der zweiten Novemberwoche ist Fabio nun im Tierheim. Er ist zumindest vorübergehend in Sicherheit und seine Hauterkrankung wird behandelt. Es handelt sich um Sarkoptes-Milben, eine Hauterkrankung, die normalerweise in einem frühen Stadium unkompliziert und problemlos zu behandeln ist.
Fabio wird bald wieder gesund sein. Doch es darf nicht sein, dass dieser liebenswerte Rüde wieder zurück auf die Straße geschickt wird.
Wenn Sie ein Plätzchen für Fabio haben und ihm alle Liebe dieser Welt schenken möchten … dann melden Sie sich bitte.

Fabio wird gechipt sowie geimpft mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt. *M*

 

 

Fotos von November 2009:





Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...