Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Warum "Pate" werden ...

 

Manche Hunde fristen Monate, Jahre oder ihr Leben lang  ein trostloses Dasein in Zwingern, die oftmals viel zu klein sind und keinen Schutz vor Hitze, Kälte oder Nässe bieten.

Unzählige Tiere leben schutzlos auf den Straßen und sind täglich der Gefahr von unvorstellbar grausamen Misshandlungen und Unfällen ausgesetzt.

 

Hunger und Schmerzen gehören für sie zum täglichen Leben. Wie sehr sie ein liebevolles Wort und ein Streicheln vermissen, lesen wir in ihren traurigen, oftmals verzweifelten Augen.

Auf der Suche nach Futter, nehmen sie oft Giftköder zu sich, die einen schrecklichen Todeskampf auslösen.

Oftmals finden Sie in Tötungsstationen ihr qualvolles Ende.

 



Für diese Tiere suchen wir Tierfreunde, die Gutes tun wollen und ein Tier finanziell unterstützen möchten.

Von diesem Geld können Futter, anfallende Tierarztkosten, Medikamente oder aber auch die Arbeit eines Tiertrainers/-Therapeuten finanziert werden, die die finanziellen Möglichkeiten der Tierschützer vor Ort übersteigen.

Oftmals ist es wichtig, schnell zu handeln und ein Tier oder eine kleine Hundefamilie in Obhut zu nehmen, wenn sie an verkehrsreichen Straßen nach Futter suchen. Manchmal können nur noch ein oder zwei Welpen gerettet werden und die Mutter oder Geschwister werden vor den Augen der Kleinen überfahren.

 



Nicht immer ist es möglich, hier zu helfen. Denn wohin mit den „Obdachlosen“? Hundepensionen müssen bezahlt werden und das Geld ist nicht vorhanden.

Durch Patenschaften kommen wir dem Ziel, den Tieren ein würdiges Dasein zu ermöglichen, ein Stück näher.

 

Das Elend ist so groß und die Notfälle so zahlreich, dass es unseren griechischen Teamkollegen unmöglich ist, dies von den wenigen Spenden zu finanzieren.



Aber auch darüber hinaus, sind wir dringend auf Hilfe angewiesen.

So können Sie auch für jeden Hund eine Patenschaft übernehmen oder auch mit einer

„Körbchen-Patenschaft“ die sichere Unterbringung von Straßenhunden unterstützen.

 


Alle unsere „Patenhunde“ haben ein trauriges Schicksal. Die meisten dieser Tiere würden in einem eigenen Zuhause nicht nur selbst sehr glücklich sein, sondern auch für ihre Menschen eine große Bereicherung bedeuten.

 



Doch bis ein geeigneter Platz gefunden wird, vergehen leider oft viele Monate, manchmal Jahre, manchmal ist erst der Gang über die Regenbogenbrücke das letzte Glück der Tiere.

 

Die Höhe des Patenbeitrags legen Sie selbst fest. Jeder Euro ist wichtig und hilft, Leben zu retten und unsere Arbeit zu sichern ...


Vielleicht verfügen Sie nicht über die finanziellen Möglichkeiten, einen Hund zu unterstützen, möchten ihm aber dennoch helfen.

Verteilen Sie in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis „seinen Steckbrief“. Sie finden ihn im ZERGportal. Vielleicht können sie ihn bei Ihrem Tierarzt oder einem Zoofachmarkt aushängen. Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen.



 
Ansprechpartnerin für Patenschaften in unserem Team ist

Manuela Wendt,  erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Weitere Informationen zu "Patenschaften" finden Sie: hier!

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...